AfD verändert Deutschland


Die AfD hat sich trotz innerer Spannungen und ausgrenzender Hetzpropaganda erfolgreich durchgesetzt. Ihr Einfluß auf die staatlichen Institutionen ist zwar noch gering, aber dennoch nicht wirkungslos. Sie hat bei den etablierten Parteien die Furcht vor Wahlverlusten geweckt und besonders in der Migrationspolitik Maßnahmen angestoßen, welche die Etablierten ohne diesen Druck wahrscheinlich nicht eingeleitet hätten. Eine sachliche Betrachtung soll die Chancen der Neugründung, der mehrere mißlungene Versuche vorangingen, aufklären. Sofort lieferbar (30 Seiten).


Hier kostenlos und unverbindlich bestellen: info@konservative.de  
oder Anruf unter
040 - 299 44 01.


 

An dieser Stelle veröffentlicht Peter Helmes regelmäßig kritische Kommentare zu Themen, die in den Medien selten, gar nicht besprochen oder verzerrt dargestellt werden.

 

Mehr dazu .....

 

 

 

 

   

Dr. Wolfgang Thüne,  

früherer ZDF-Wetterexperte, ist den Deutschen Konservativen eng verbunden. Er schreibt für unser DEUTSCHLAND-Magazin und veröffentlicht hier regelmäßig seine Kolumne „Oppenheimer Werkstatt für Wetterkunde“. Wissenschaftlich fundiert und spannend zu lesen.
 

 Mehr dazu .....

 

 

Blamage à trois: Ausgemerkelt, Söder-hofer! – oder: Wie ruiniert man eine Volkspartei?  


Von Peter Helmes


Landtagswahlen in Bayern: Künftig Verbotsstaat statt Freistaat?

Ein Gespenst geht um in Bayern: Der vielgerühmten „Liberalitas Bavariae“ könnte der Garaus und ein Ablösung durch eine Grüne Obrigkeits-Diktatur drohen: Verbotsstaat statt Freistaat. Dann aber würde auf jeden Fall nicht mehr gelten, daß Bayern gleich CSU ist und die CSU gleich Bayern. Die Wahrscheinlichkeit, daß das irgendwann in Zukunft wieder so sein wird, ist sehr klein.



mehr dazu......

Papst empfängt Joachim Siegerist

      

Papst Franziskus hat während seiner Baltikum-Reise Joachim Siegerist in einer kleinen Privataudienz empfangen. Die Begegnung mit dem katholischen Kirchen-Oberhaupt war vom lettischen Bischof Edvards Pavlovskis eingefädelt worden. Pavlovskis: „Ich kenne niemanden, der in Lettland mehr Menschen in Not geholfen hat wie Joachim“.


Joachim Siegerist ist der Sohn eines lettischen Vaters und einer deutschen Mutter. In Lettland gilt Siegerist als der „beliebteste“ Ausländer.


Der Papst empfängt Joachim Siegerist in einer Audienz in Riga

 

 

 

Foto: Vatikan

 

3. Oktober, Tag der Deutschen Einheit – ein vermerkelter Selbstbetrug


Traktat über die Befindlichkeit der deutschen Nation - von Peter Helmes


Kein Tag der Einheit, sondern der Vielfalt? Kein Feiertag der Nation, sondern der  „Tag der Gemeinschaft der Verschiedenen“?  


mehr dazu......

Audienz beim Papst für Joachim Siegerist



In Deutschland von den Linken gehaßt und oft diffamiert. In Lettland geliebt und hoch-angesehen. Der lettische Bischof Edvards Pavloskis: „Niemand in Lettland hilft den armen Menschen so viel wie Joachim. Mit Hilfe seiner Freunde aus Deutschland finanziert er täglich warmes Essen für 400 arme Menschen. Er hat eine Kirche gebaut und dadurch viele etliche Menschen zum Glauben geführt. Lebensmittel, Bekleidung, Schuhe, Medikamente, Stipendien, Finanzierung von Operationen. Die Liste ist unendlich lang“.


Bischof Palovskis sagte auf diese Weise „Danke“. Beim Besuch von Papst Franziskus Anfang dieser Woche in Lettland vermittelte er eine kleine Privat-Audienz für Joachim Siegerist beim katholischen Kirchenoberhaupt. Händeschütteln, ein kurzes und sehr herzliches Gespräch. Der Papst schenkte Joachim in einer rot-goldenen Schachtel einen silbernen Rosenkranz.


Übrigens: Der Papst kam nicht im dicken Straßenkreuzer vorgefahren, sondern in einem FIAT TIPO.


Joachim Siegerist: „Die Begegnung mit dem Papst wird mir unvergessen bleiben“.


Der Islam und das nahende Ende der Redefreiheit


Von Peter Helmes


Erst dumm, dann stumm

Die ganze Absurdität der moslemischen Dauerklagen gegen ihre angebliche Ausgrenzung in den Ländern des Westens wird schnell offengelegt.


Die Wahrheit ist: Was Moslems nicht ertragen können, ist, daß sie in einem nichtislamischen Kontinent leben. Alleine die Anwesenheit von „Ungläubigen“ empfinden viele, vielleicht sogar die Mehrheit, als Provokation und Beleidigung.

Es zeigt sich deutlich, daß Europa nur Probleme mit einer einzigen Immigrantengruppe hat: der islamischen. Alle anderen Immigranten aus nahezu allen Ländern und -Erdteilen dieses Globus sind problemlos bereit, sich hier zu integrieren. Doch der Islam verbietet ausdrücklich jede Integration. Ja, er droht jenen Moslems, die sich mit uns befreunden, mit dem Tod (etwa Sure 5:51).


mehr dazu......

2015 – das Jahr, als Merkel begann, das Grab Maaßens zu schaufeln


Von Peter Helmes


Von „bockigen“ Beamten und einer ungnädigen „Mutti“

Der Mann hat nicht nur Recht, er hat es auch gesagt – offen und ohne Scheu. Das aber darf man nicht vor Königsthronen, wenn die Königin des Abendlandes beschlossen hat, das Abendland zum Morgenland umzuwandeln, indem sie die Türen ihres Herrschaftsbereichs inkl. der gehorsamen Anrainer für alle weit aufmachte. Viel Volk jubelte, warf Bärchen in die Menge, Kußhändchen sowieso und rief:


Hallal-lujah! Es lebe die Königin! Allahu akbar!“

Und die Hofschranzen warfen sich eilends nieder, um den Saum ihrer Gewänder berühren zu können.


mehr dazu......

Tausende Abtreibungsgegner bei "Marsch für das Leben"


Von Peter Helmes


Groß-Demonstration gegen „Abtreibung“ – der Tötung ungeborenen Lebens

Die Zeichen der Zeit stehen auf Wandel. In den letzten Jahren wurde der „Marsch für das Leben“ – veranstaltet von – von den Medien entweder totgeschwiegen oder, verzerrt, als Demo ewig Gestriger dargestellt. Selbst Vertreter der Kirchen machten sich höchst rar.


In diesem Jahr ist alles anders, besser. Selbst der Deutschlandfunk, sonst eher an der Spitze des „demokratischen Fortschritts“, bemüht sich zu einer halbwegs wahren Darstellung, aber nicht so ganz: Bei dem „Marsch für das Leben“ spricht er von „mehreren tausend Menschen“, bei den Gegnern heißt es: „…beteiligten sich ebenfalls mehr als eintausend Menschen…“

Was denn? „Ebenfalls tausend Menschen“ ist etwas anderes als „mehrere tausend Menschen“. Na ja, das wird dem (wohl linken) DLF-Redakteur sprachlich „durchgeflutscht“ sein. Wahr ist, daß die Demonstration auch heuer wieder eine große Beteiligung verzeichnete. Nicht nur das!


mehr dazu......

Konservative Kommentare September ´18

„Chemnitz“ – ein lehrreicher „Fall“

 

Von Peter Helmes

 

Testfall für ein echtes Demokratieverständnis und gegen Meinungsmanipulation

Es ist wohl so und verdichtet sich zu einer nicht mehr zu bezweifelnden Gewißheit:

Mainstreammedien, Gutmensch-Politiker und „politisch korrekt denkende und handelnde Zeitgenossen offensichtlich nur noch reflexartig denken. Der Pawlowsche Reflex heißt:


 mehr dazu......

Integration auf Japanisch – ein politisch nicht korrekte Alternative


Von Peter Helmes


Alle reden von Integration – Wir machen sie!“

So könnte die Überschrift über die folgende Graphik lauten – angelehnt an den Werbespruch der Deutschen Bahn: „Alle reden vom Wetter, wir nicht!“.


Es handelt sich um Integration ohne öffentliche Aufregung, ohne Beistand der Kirchen und anderer linker Organisationen – und ohne Hilfsgelder der Bundesregierung. Sondern um Integration – einfach so! Und doch so richtig! (siehe den letzten Teil dieses Artikels)

 

 mehr dazu......

Rechtsradikale zerstören – Linksradikale stören (vielleicht). Oder nicht?

    

Von Peter Helmes

   

Der Rechtsstaat hat Urlaub – Gewalt gegen Bürger ist Gewalt „gegen rechts“

Jahrzehnte lang, erst recht seit dem unseligen Jahr 2015,  dem Startjahr der Merkelschen Willkommenskultur, machen uns Medien, Altparteien, Gewerkschaften, Kirchen – ja überhaupt alle Menschen, die „gut“ sind – mit aller Kraft weis, daß diese Republik von „bösen Rechten“ bedroht sei. Linke „Böse“ gibt es ja nicht.

 

mehr dazu......

75 – und kein bißchen leise!


Herzlichen Dank!


Liebe Leser und liebe Freunde,


über die vielen, vielen Glückwünsche zu meinem 75. Geburtstag habe ich mich ungemein gefreut und danke allen, die an mich gedacht haben. Bei Glückwunsch Nr. 573 habe ich aufgehört zu zählen. Es hat mich überwältigt!


Bei der großen Zahl der Sendungen bin ich leider nicht in der Lage, sie individuell zu beantworten. Ich hoffe sehr auf Ihr Verständnis.
Im Gegenzug verspreche ich, für die konservative Sache weiterzuarbeiten – so wahr mir Gott helfe.
Herzliche Grüße an alle!
Peter Helmes

                    

In Memoriam Herbert Gassen


Von Peter Helmes



 

 

 

 

















Herbert Gassen
* 23.10.1928    †    10.09. 2018


Ein Freund, ein großer Konservativer, ist von uns gegangen

Es ist immer wieder schmerzlich zu erleben, daß der Tod zum Leben gehört.


Bei Herbert Gassen habe ich diese Gedanken stets verdrängt. Er trotzte den Widrigkeiten des Lebens und war ein herausragender Streiter wider den Zeitgeist. Er teilte mir – gerade wegen meines angegriffenen Gesundheitszustandes – oft mit, daß wir trotz unserer Gebresten kämpfen müssen, solange es geht.


mehr dazu......

„Wir bieten dem Islam ein Zuhause!“ – „Tausche Dirndl gegen Burka, host mi“!


Von Peter Helmes


Wohl zur wohlfeilen Erbauung der CSU greift die bayerische SPD jetzt zu den schweren Wahlkampfgeschützen: Der Islam marschiert für Bayern! Besonders für die SPD. Wahlspruch des Freundeskreises der Muslime: „Wir bieten der SPD ein Zuhause!“ Und so wächst zusammen, was zusammengehört. Islam und Bayern, eine natürliche Verbindung, die Allah segnen möge – sein Name sei gepriesen!


mehr dazu......

 

EZB/EU – Ein neuer Tritt der Kanzlerin gegen deutsche Interessen  


Von Peter Helmes *)


Merkels durchsichtiges Manöver in Europa

Das hatte sich die deutsche Bundeskanzlerin – die vermeintliche Hüterin deutscher Interessen – wohl fein ausgedacht. In Europa werden zwei wichtige – die wichtigsten! – Posten frei, und Merkel redet bei der Neubesetzung ein wichtiges Wort mit. Und wie!


mehr dazu......

„Ein Wahnsinniger“ – Linkspresse in den USA verliert beim Thema Trump jedes Maß


Von Peter Helmes


Beispiellose Medienhetze

Ich sehe sie geradezu vor mir, wie sie mit hochrotem Kopf voller ohnmächtiger Wut in den Teppich des Oval Office beißen. Ohnmächtig, weil sie trotz ihrer tausendfachen Giftspritzen in ihren Linkspropagandablättern keinen Schritt weitergekommen sind – der amtierende Präsident Donald Trump amtiert nämlich immer noch. Und schlimmer: Dieser „Satansbraten“, diese fleischgewordene Masse von „Unfähigkeit und Starrsinn“ tut so, als ob ihn das Gekläffe der Mainstreammeute nicht im Geringsten interessiere. Gut so!


mehr dazu......

Die fünf größten Lügen über Chemnitz – eine überfällige Richtigstellung


Von Peter Helmes


Im Zusammenhang mit den Vorkommnissen rund um den brutalen Anschlag auf drei Deutsche beim Chemnitzer Stadtfest arbeiten Politiker und Medien mit Verdrehungen und Unwahrheiten, um den Protest zu delegitimieren. Hier eine überfällige Richtigstellung.


mehr dazu......

Liebe Rentner, raus aus dem Sessel! Steht auf gegen Völkermord!


Von Peter Helmes (I.) und Maria (vom Frauenbündnis *) (II.)


Wenn eine Regierung und der Staat seine ihm anvertraute Bevölkerung zur Disposition stellt, wie es alle Politiker und in vorderster Front, Frau Merkel gemacht haben und weiterhin tun, dann haben wir die Situation, in der wir uns alle befinden:

Wie konnte es nur passieren, dass ein gutes, gesundes und erfolgreiches Land, von rücksichtslosen Politikern und verantwortungslosen Medien so gefährdet wurde?


* Wie lange will man uns deutsche Bürger zum Stillhalten und Schweigen verdonnern,  wenn Migranten (nicht alle!) fast jeden Tag eine Straftat gegen Deutsche begehen?


mehr dazu......

Papst Franz verwirrt - Vatikan korrigiert homosexuellenfeindliche Äußerung


Von Peter Helmes


Papst Franz schon wieder! Er plappert drauflos – wie hier auf diesem Forum schon oft kritisiert – und hat anschließend große Mühe, seine verunglückten Aussagen zu korrigieren.


Jüngstes Beispiel ist sein Rat an Eltern homosexueller Kinder, sie sollten ihre Sprößlinge zum Psychiater schicken. (So sagte Franziskus, daß bei kleinen Kindern, die besorgniserregende“ Tendenzen Richtung Homosexualität zeigten, gegebenenfalls psychiatrische Hilfe in Anspruch genommen werden sollte. Eine ungeschickte Formulierung, die angesichts der aktuellen Diskussion um antischwule Konversionstherapien zu Recht kritisiert wurde.

Der Vatikan ruderte jedoch schnell zurück: Das Oberhaupt der katholischen Kirche wolle gleichgeschlechtliche Liebe nicht als Krankheit darstellen.



mehr dazu......

 

Gegen die Handlungsverweigerung der Bundeskanzlerin   beim Auslandskindergeld


Von Peter Helmes


Mehrere Hundert Millionen Euro Kindergeld zahlt der deutsche Staat inzwischen an Empfänger aus dem EU-Ausland, Tendenz stark steigend. Mehrere Oberbürgermeister deutscher Großstädte schlugen letzte Woche öffentlich Alarm.


mehr dazu......

Bischof klagt an: Klerikale homosexuelle Subkultur in der Kirche

   
Von Peter Helmes

   

Um es gleich deutlich zu sagen: Es geht hier nicht darum, die (kath.) Kirche einem Generalverdacht homosexueller Inbesitznahme auszusetzen. Zu kritisieren – laut anzuklagen – ist nicht die Organisation Kirche, sondern sind Priester, die sich hinter dem gesegneten  Amt verstecken, aber mit ihrer sexuellen Neigung (besonders junge) Gläubige mißbrauch(t)en. (Was in der gegenwärtigen Debatte interessanterweise völlig verschwiegen wird, ist die Tatsache, daß es sich bei den meisten Mißbrauchsopfern - jedenfalls in den USA  - um Jungen zwischen 11 bis 17 Jahren handelt.)

In den letzten Jahren werden immer mehr und deutlicher Vorgänge bekannt (siehe Irland, USA, Chile usw.), die das wahre Ausmaß der „christlichen“ Unmoral zeigen. Zu leiden darunter haben nicht nur die Opfer, sondern auch die Gläubigen, die mit reinem Gewissen an den Altar treten.


mehr dazu......

Mutti Nahles von der Rolle: Hilfe für Erdogan, dem kranken Mann am Bosporus?

 

Von Peter Helmes

  
Gut gemeint – das Gegenteil von gut gemacht  
Mit unschuldigem Augenaufschlag präsentierte am Wochenende Andrea Nahles, die Mutti der SPD, ihren wohl aus der Hüfte geschossenen Vorschlag, der wirtschaftlich und finanziell gebeutelten Türkei deutsche Finanzhilfe zukommen zu lassen. Die brave, gute, fürsorgliche Mutter Andrea von der Eifel!  Ihr Vorschlag, so wie sie ihn ausgebreitet hat, läßt nicht nur mangelnden wirtschaftlichen Sachverstand erkennen. Man darf auch füglich an ihrer Eignung zweifeln, dieses Land (Deutschland) jemals verantwortlich führen zu können; denn ihr fehlt der Weitblick. Ihr Plan ist einfach blauäugig; denn er packt das türkische Problem nicht an der Wurzel.  

Wer mit dem Gedanken spielt, der Türkei von außen Finanzhilfen zu spendieren, sollte sich erst vor Augen halten, wer am Bosporus das Sagen hat – und somit verantwortlich für die galoppierende Krise ist. Diese Krise trägt einen Namen: Erdogan – und nicht eine von ihm lautstark beschworene „internationale Verschwörung“ und auch nicht internationale Spekulanten, die sein Land an den Abgrund getrieben hätten. Nein, nein, verantwortlich sind allein der Verlust an Realitätssinn und der enorm gewachsene Größenwahn des türkischen Präsidenten.


mehr dazu......

Erdogan: Der Sultan ist pleite – aber er will´s (noch) nicht sehen


Von Peter Helmes


Haltet den Dieb! Eine internationale Verschwörung!“

Der Mann hat jede Orientierung und Bodenhaftung verloren – ein selbstgewähltes Schicksal, das er mit vielen Diktatoren der Gegenwart und Vergangenheit teilt. Man hockt in Gold-Palästen und lebt auf zu großem Fuß, ihre Schulden wachsen in atemberaubender Geschwindigkeit – wie auch ihr Größenwahn.


mehr dazu......

Mauerbau 13. August – Tag der innerdeutschen Scham


Von Peter Helmes


Kein Anlaß zum Feiern


Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten…“

(Walter Ulbrichts Lüge 15.August 1961)


Es war im Sommer 1961. Wie immer verbrachte ich die großen Ferien bei meiner Patentante Gretel und ihrem Mann, Onkel Hans – von ihr stets „Hänschen“ genannt (ein Zweimeter-Mann!) – in Berlin-Schmargendorf. Er arbeitete bei der Post und war einer der Verantwortlichen für den „Postverkehr Ost“. Onkel Hänschen war ein waschechter Berliner (Köpenick), wohnte aber seit seiner Heirat in Schmargendorf.


mehr dazu......

100 J. Frauenwahlrecht – Blechmedaille statt Rechtsschutz für Frauen< – Ein offenes Wort an unsere Frauen- und Jugendministerin   


Von Peter Helmes


Medaillen etwa als Schutzschild gegen Übergriffe – oder was?

Manchmal weiß ich nicht, ob ich auf eine Meldung lachen oder weinen soll. Zu Letzterem verleitet mich eine Meldung der wohl unbekanntesten Merkel-Ministerin: Franziska Giffey (SPD), Bundesministerin für Familie, Senioren,  Frauen und Jugend.


mehr dazu......

Exodus aus Venezuela – die nächste Völkerwanderung!

Venezuela, ein reiches Land im Abgrund

Von Billy Six,

exklusiv aus Cúcuta/Kolumbien


Noch halten sich deutsche Medien zurück – doch die Welle millionenfacher Abwanderung aus Venezuela wird über kurz oder lang auch an Europa nicht spurlos vorüberziehen. Es herrscht Untergangsstimmung am Südrand der Karibik. Und bis jetzt auch visafreier Reiseverkehr in die EU. Weitsichtige Familien kratzen ihr letztes Hab und Gut zusammen, um den Sprößlingen ihre Flugreise über den Atlantik zu bezahlen – solange es noch geht. Denn bisher ergießt sich der gesteuerte Hauptstrom von monatlich etwa 100.000 Wirtschaftsflüchtlingen noch ins Nachbarland Kolumbien, und teils weiter gen Süden. Reisen ins Ungewisse, Menschenmassen ohne Perspektive. Südamerika nähert sich bald dem Zustand kollektiver Überforderung – 3 bis 4 Mio. Venezolaner sind bereits weg........


mehr dazu......

Avanti! Salvinis Rede in Italiens Parlament: Ein Mann geht voran

 

Von Peter Helmes

 

Endlich die Wahrheit – oder wieder ´mal „Irrsinn“?

 

Da sind Gutmenschen und Medien ganz schnell bei der Bestätigung ihrer Vorteile, wenn es darum geht, einen Politiker, der von der politisch korrekten Linie abweicht, (wahlweise oder alles zusammen) als islamophob, als chauvinistisch, als rechtspopulistisch und fremdenfeindlich abzustempeln. Die Jagd ist eröffnet!

 

Macron-Mania: Das Pariser Zauber-Kaninchen – zur Verhütung des europäischen Elends ungeeignet

 

Von Peter Helmes und Henry Kornowski *)


Die Euphorie über den Wahlausgang in Frankreich ist längst verflogen. Macron wurde sehr bald auf den Boden der Tatsachen geholt. Seine Wähler hatten ganz unterschiedliche Erwartungen an ihn, die sich zum Teil gegenseitig ausschließen. Deshalb ist ein großer Teil naturgemäß von ihm enttäuscht.

 

Bilderberger-Treffen 2018, Turin

 

Von Peter Helmes

 

Das diesjährige Bilderberger-Treffen 2018 im italienischen Turin findet vom 11.-14. Juni fortgesetzt wird. Die Teilnehmer zählen sich zur meinungsführenden Elite aus der oberen Wirtschafts- und Finanzwelt, aus der Politik (z. B. Bundesverteidigungsministerin von der Leyen, die nicht zum ersten Mal dabei ist) und aus führenden Medien(-gruppen). 

 


Stoppt die Gewalt gegen Einsatzkräfte!


Von Peter Helmes


Der „Konservative Aufbruch Mittelfranken“, eine Regionalgliederung der gleichnamigen CSU Basisbewegung für Werte und Freiheit, hat aufgrund der jüngsten Ereignisse ein Positionspapier zum Thema "Gewalt gegen Einsatzkräfte" verfasst. Hier der bemerkenswerte Text:


mehr dazu...

Die Gründe für die Erfolge der europaskeptischen Parteien in der EU


Von Peter Helmes


Par Ordre du Brüssel und par Ordre de Mutti

Zur Begriffsbestimmung – ehe Sie weiterlesen: Wer die „Willkommenskultur-Politik“ nicht gutheißt, gehörte automatisch zu den „Rechts-Populisten“ – oder wird oft auch zum „Rechtsradikalen“ getauft. Dahinter stecken zwei absurde Gedanken:


  1. „Rechts“ bedeutet böse, schlecht, unterirdisch – also der leibhaftige Teufel. Dementsprechend sind „Rechtspopulisten“ zwar die, die ausdrücken, was „das Volk“ fühlt oder meint, was aber die politisch Korrekten nie dulden würden, weil es „teuflisch“ ist.

  2. Wer in der EU ist oder europäisch denkt, darf mit „Rechten“ nichts am Hut haben, da diese eben nicht politisch korrekt seien. (Unbeanstandetes) Mitglied in der EU darf nur ein „politisch korrekter“ Staat sein!


mehr dazu...

Wir decken auf: Eine Bombe gegen die Freiheit:

MBR„Mobile Beratung gegen rechts


Von Peter Helmes


Aufwachen! Der Feind der Demokratie wütet – und wir stellen uns wehrlos.

Wenn Sie das Folgende lesen, wird auch dem Letzten klarwerden, mit welchen Gegnern der Meinungsfreiheit wir in Deutschland zu rechnen haben.

Der gemeinsame Nenner dieser „Antifaschisten“ lautet:

  • Gut ist alles, was politisch korrekt ist

     

  • Was politisch korrekt ist, bestimmen wir

     

  • Was nicht politisch korrekt ist, ist nicht demokratisch

     

  • Kampf gegen alle, die nicht links sind

 

 

mehr dazu...

Der feige Mesut Özil – Gehört er in die deutsche Nationalmannschaft?

  
Von Peter Helmes

  
Wo bleibt die Konsequenz des Bundestrainers?

Es gibt nur wenige Möglichkeiten, ein Mitglied der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei freier Rede zu erleben. Sie sind nämlich – oder fühlen sich so – in die Disziplin des Kaders eingebunden, bei der niemand „aus der Rolle fallen“ sollte.


mehr dazu...

Früh gescheitert? – Macron auf dem Weg  zum Macrönchen

 

Von Peter Helmes

  
Macron ist zum Erfolg verdammt – oder er scheitert grandios

Der Vorwurf ist alt: „Wir Deutschen erdrückten die armen Nachbarländer mit unserer Exportkraft. Und angesichts der seit Jahren anhaltenden „Querelle française“, während wir von einem Rekord zum anderen jagen, sei es nur unsere verdammte Pflicht, den Franzosen auf die Beine zu helfen…“ Wenn es denn so einfach wäre! Zuerst sollte jede Volkswirtschaft vor ihrer eigenen Tür kehren, ehe sie sich auf die Kraft (des deutschen) Nachbarn stürzt.


mehr dazu...

Konkursverwalterin Nahles: SPD – Abbruch statt Aufbruch


Von Peter Helmes


Arme SPD“? Selbst schuld!

Es hagelt Negativmeldungen. Und bei genauerem Hinsehen gelingt es auch nicht, etwas Positives über den Zustand der Sozis festzustellen.

Das Kernproblem dieser alten Partei liegt auf der Hand:


mehr dazu...

Trumps neuer US-Botschafter Grenell: Konservative stärken – Linke Politik ist gescheitert

   
Von Peter Helmes

  
Jetzt sehe ich meine linken Brüder und Schwestern und besonders die Roten aller Couleur in den politisch korrekten Teppich beißen. Was erlauben Trump?  Er soll gefälligst in seinen Staaten bleiben, sich mit  Mexiko oder was-weiß-ich-was beschäftigen, aber bitte seine Schmierfingen von deutscher Politik lassen!



mehr dazu...

Konservative Kommentare Juni ´18


  

Vor 50 Jahren starteten „die ´68er“ – ein kritischer Rückblick


Von Peter Helmes


Nein, ich hatte nicht die „Gnade der späten Geburt“ (wie Helmut Kohl sich sah), sondern das Pech, weil ich das Entstehen, die Entwicklung, das zerstörerische Wirken der APO (bis heute) und die schwerkriminellen Aktionen von Teilen der ´68er – z. B. Baader-Meinhof-Bande – miterleben mußte.


Politisch geprägt durch mein konservatives Elternhaus sah ich fassungslos, wie die 68er´begannen, das Land umzukrempeln. Kurz: Sie wollten eine andere Republik und einen anderen Menschen.


Die einen Aktivisten blockierten durch „Sit-ins“ Universitäten und öffentliche Diskussionen, die anderen griffen zur Gewalt – gefördert von unglaublich großen „Sympathisantenkreis“ aus Kirchen, Gewerkschaften, Universitäten. Sie hatten Deutschland den Kampf angesagt und den Krieg erklärt („Macht kaputt, was Euch kaputtmacht!“)


Als ich Ende der 1960er Jahre zuerst zum Landesgeschäftsführer und 1971 zum Bundesgeschäftsführer der Jungen Union Deutschlands gewählt wurde, war das politische Klima in unserem Lande bereits so vergiftet, daß sich Politiker „bürgerlicher“ Parteien – CDU, CSU, Teile der FDP und der SPD – kaum noch trauten, an einer Uni aufzutreten.

 


Feigheit vor dem Islam?
Nun auch Fronleichnamsprozession abgesagt
Von Peter Helmes
Der Teufel spricht katholisch
In der rund tausendjährigen Geschichte der Fronleichnamsprozessionen war die Teilnahme für die Gläubigen immer auch eine Demonstration furchtlosen Bekennermutes und des Bekenntnisses zu Jesus Christus.

Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde die Fronleichnamsprozession von vielen Katholiken als Demonstration ihres Glaubens gegen die nationalsozialistische Weltanschauung und die Diktatur verstanden. Das haben die frommen Gottesmänner heute wohl vergessen. Denn heute würde ihnen wohl nicht einfallen, (wenigstens in katholischen Gegenden) die Fronleichnamsprozession gerade in den Zeiten der zunehmenden islamischen Bedrohung „als Demonstration ihres Glaubens“ stattfinden zu lassen.
Nein zu Hammer und Sichel – Uni Köln gegen linksradikale Symbole

 

Eine Satire von Peter Helmes

 

 

Is et denn möchlisch?“ – wie die Kölner sagen. „Hammer un Sischel vor der eijenen Haustür?

 

„Nein“, rufen die Kölner. „Das dulden wir hier nicht! Wie kommen wir denn dazu, so einen undemokratischen Mist zu akzeptieren? Wir sind Demokraten“, sagen sie, „un schon jar keine Linksfaschisten!“

 

Man hört sie spürbar nicken, diese braven Kölner Demokraten. Man will ja schließlich mit diesem linksfaschistischem „Jesocks“ nichts zu tun han!

 

Wirtschaftspessimismus – eine gepflegte deutsche Unart


Von Peter Helmes


Unsere Wirtschaft kaputtreden – Haben wir einen an der Waffel?

Eine alte Lehre aus der Psychologie wird bei uns ständig mit Füßen getreten:


* Wenn ich einem Schüler beständig einrede, er tauge nichts und sei zu dumm, wird aus ihm nie ein guter Schüler.

* Wenn ich einem Volk ständig einrede, es trage die Schuld für alles „auf ewig“, wird sich das Volk nie von diesem Schuldkomplex befreien können.

* Und wenn ich einem Volk ständig einrede, seine Wirtschaft gehe kaputt, weil die Marktwirtschaft als Ordnungssystem nichts tauge, bricht sie irgendwann zusammen.

(So ließen sich die Beispiele organisierter Miesmacherei ohne Ende fortsetzen.)


mehr dazu...

Türken, Teenager, Tabus – Aufschrei gegen Kindesmißbrauch

  
Von Peter Helmes

  
Allah ist groß, und die Kinder sind willig wehrlos

Mohammed hat´s vorgemacht – und viele, viele fromme Moslems tun´s ihm nach: Kindesmißbrauch. Aber wir abendländischen Ungläubigen sehen das falsch: Es handelt sich mitnichten um ein Tabu, sondern gehört zur muslimischen Ideologie! Schließlich war Aisha nach der Überlieferung erst bereits 9 Jahre alt, als sie von dem größten aller Propheten begattet wurde. Und Allah, nach den Worten des Koran, stimmte zu. Es ist also im Geiste des Islam kein Kindes-Mißbrauch, sondern ein ganz natürlicher Gebrauch, sich der Kinder zu bemächtigen.



mehr dazu...


Ismail Tipi MdL ruft alle auf, die Online-Petition für ein Kopftuchverbot bei jungen Mädchen in den Schulen zu unterstützen


Von Peter Helmes


Der Herausgeber des aktuellen und sehr empfehlenswerten Blogs „Ohne Umschweife“, Michael Kornowski https://www.facebook.com/ohne.umschweife1/, reklamiert zu Recht die Teilnahmslosigkeit in der Leserschaft, wenn es darum geht, Flagge zu zeigen.


4.000 Unterzeichner einer Petition FÜR BESTEHENLASSEN DES KOPFTUCHVERBOTES AN SCHULEN UND BEI KINDERN sind zwar schon etwas, aber angesichts von mehr als 100.000 Stimmen von Verfechtern der

Scharia ist diese Zahl eher mickrig – nein, sie ist empörend!



mehr dazu...


SPD und Militär: hirnloser Dünnschiß und volle Hose


Von Peter Helmes


Der sozialdemokratische Weg ins politische Nirwana


Ach, liebe Genossen, ich weiß nicht, ob Ihr mir leidtut – oder ob ich über Euch lachen soll. Machen wir´s Beste aus diesem Dilemma, tun wir einfach Beides: Wir heulen ´mal ein Ströphchen zusammen, und dann lachen wir über Euch; denn Ihr seid nur noch lachhaft.

Da gab es mal einen gestandenen Sozialdemokraten, der damals etwas Kluges von sich gab: „Opposition ist Mist!“



mehr dazu...

 

Weniger Feigheit und mehr Mut bei den Konservativen in der Union nötig

Von Peter Helmes

Ausgesetzt: der Verstand der CDU

Ich zweifle schon lange am Verstand der CDU. Die AfD ist für die Christdemokraten die Schlange, auf die das Kaninchen CDU starrt. Aber die CDU hat keine Idee, wie das Problem gelöst werden soll. Und zieht sich in ihren Bau zurück.

Mein Gott, ich kenne meine Partei seit fast 60 Jahren, habe viele Freunde und Gegner überlebt – aber diese Hilflosigkeit gegenüber der AfD ist nicht erklärbar. Wir in der WerteUnion setzen uns völlig unnötig in eine Falle: Die AfD ist zu weiten Bereichen ein Teil der ehemaligen Union. Viele AfD-Mitglieder waren früher Aktivisten der Union. Und jetzt – nach dem Übertritt zu AfD – sollen sie plötzlich „Nazis“ sein?



mehr dazu...

Gender- und Abtreibungsagenda der EU stoppen – es gibt kein „Menschenrecht auf Abtreibung“!

  
Von Peter Helmes

  
Eine Vorbemerkung:

„Abtreibung“ – das verharmlosende Word für TÖTUNG UNGEBORENEN LEBENS – geht uns alle an. Ich mahne seit vielen Jahren davor, diese Verbrechen zu verharmlosen. Es gibt kein Recht auf Tötung!


mehr dazu...

Asyl“, „Flüchtlinge“, „Verfolgte“, „Zuwanderer“ – die gezielte Verunsicherung des Volkes

 
Von Peter Helmes

 

Politisch korrekt gewollter Sprachwirrwarr  Vorbemerkung: Trotz häufiger Bemühungen vernünftiger Bürger (die leider immer weniger werden) geht der Sprachwirrwarr zum Thema „Flüchtlinge“ etc. weiter. Ungeachtet der gesetzlichen(!), klaren Bestimmungen werden alle möglichen Begriffe verwendet und miteinander vermischt.


mehr dazu...

Welch ein Ekel für „Willkommenskinder“: Schüler-Pausenbrot mit Wurst!

   
Von Peter Helmes

  
Wir sind inzwischen allerhand gewohnt, und uns überrascht kaum noch etwas, was uns die Willkommensgäste so alles mitbringen – z.B. fremde Sitten und Gebräuche, andere Auffassungen von Kriminalität, von Frauen und Familie, von Essen usw.  Apropos essen. Essen ist meine – nein, nicht heimliche, sondern offen vorgezeigte – Leidenschaft, was auch nicht zu übersehen ist. Ich koche gerne, ich esse, und (ein wenig verschämt) ich trinke auch gerne einen ordentlichen Rotwein. Von dem mein Arzt zu meiner höheren Erbauung sagt, es dürfe „ruhig mehr als 1 Glas sein, aber nicht zu viel“. Zum Glück hat er mir noch nie erklären müssen, was „zu viel“ ist!



mehr dazu...

Die Angst der Ärztinnen – Kandel ist überall, auch im eigenen Kreis

  
Von Peter Helmes

 

Zur besonderen Kultur von Willkommensgästen – Ärztinnen in Angst   

Alle 45 niedergelassenen Haus- und Fachärztinnen haben einen Brandbrief an die Kassenärztliche Vereinigung unterschrieben. Anlass sind die Bedingungen, unter denen sie in der Bereitschaftszentrale Germersheim ihren Dienst leisten müssen. Mittlerweile zahlen sie für Vertretungen lieber bis zu 1000 Euro – für 13 Stunden Dienst“, schreibt die Rheinpfalz, das südpfälzische Monopolblatt, das auch für Kandel berichtet.

 

 

mehr dazu...

Dürfen Moslem-Gemeinden in Deutschland tun, was sie wollen?

  
   Von Peter Helmes    
  

(Herford) Kinder üben Krieg – in Militäruniform: „Das haben wir falsch eingeschätzt

Das Thema ist nicht neu, aber immer wieder aktuell. Moslemische Verbände haben in unserem Land einen sehr großen Freiraum, den niemand zu betreten der gar einzuengen  wagt, weil er fürchtet, sofort als islamophob beschimpft werden zu können.

Mit dem Zauberwort „Integration“ tut die Politik so, als habe sie die Lag im Griff.

Dabei ist nicht einmal klar, was hinter dem Wort Integration steht – und schon gar nicht, wie selbige funktionieren könnte. Es ist weiße Salbe für alle, die Augen  und Ohren vor der Wirklichkeit verschließen. Allen Un-Bedenkenträgern voran schreitet Deutschlands „Mutti“. Sie ernennt politisches Führungspersonal mit muslimischer Herkunft (und Bekenntnis!) und hört weg, wenn diese Dinge sagen oder fordern, die mit unserem Grundgesetz nicht vereinbar sind – mit unserer Kultur schon gar nicht. Klassische Symbole zu diesem Thema sind z. B. das muslimische Kopftuch und die Burka.

 


mehr dazu...

Die List des Erdogan: 350 Ditib-Imame in Deutschland, Außenminister Cavusoglus Reden – in der heißen Wahlkampfphase


Von Peter Helmes


Aber das hat alles nix mit dem Islam zu tun!

„Taqyyia“ heißt ein islamisches Zauberwort. Taqyyia heißt Täuschung und erlaubt den Moslems, jede List, jede Lüge anzuwenden, um die „Ungläubigen“ zu täuschen. Wenn man dies weiß, kann man nicht überrascht sein über die Winkelzüge eines Erdogan.

Kann man nicht? Doch, einer kann´s: Er ist so blind – oder schräg – daß er die frommen Lügen des Türken nachplappert.



mehr dazu...

Tu felix Austria! Schärferes Asylrecht in Österreich. Und Deutschland nimmt auf, nimmt auf, nimmt auf…

  
   Von Peter Helmes

  
Wir haben nichts gelernt – nichts aus der Vergangenheit, nichts von Österreich, nichts von Ungarn usw.

Diese Meldung paßt wie die Faust aufs Auge Deutschlands: Unser Land wird im Rahmen eines EU-Umsiedlungsprogramms mehr als 10.000 besonders schutzbedürftige Flüchtlinge aufnehmen. Und sogleich wird „weiße Salbe“ verteilt, damit sich der deutsche Schlafmichel nicht aufregen soll:

Erstmals seit Ausbruch der Flüchtlingskrise haben sich die EU-Regierungen darauf verständigen können, eine relevante Zahl von Flüchtlingen geordnet auf eine Vielzahl von Ländern zu verteilen. Eine Trendwende hin zu einer gemeinschaftlichen, humanitären und gut organisierten Flüchtlingspolitik in Europa ist das aber mitnichten. Aber sie wird lauthals mit der „Erkenntnis“ verbunden, die deutsche Flüchtlingspolitik müsse im Inland besser vermittelt werden.



mehr dazu...

SPD-Parteitag der negativen Superlative – voll in die Fresse

  
   Von Peter Helmes

  
  

Na bitte, die SPD kann´s doch noch ganz gut: Fünf Parteitage der Sozialdemokraten innerhalb von nur 13 Monaten, ungezählte Parteivorsitzende in einem Jahrzehnt, Bundestagswahl verloren mit 20 % und jetzt in den Umfragen bei 17 %. Statt „Agenda 2010“ jetzt wohl eher „Agenda 0“, also besser kein Programm als „so was“. Nun denn, liebe SPD, da geht doch noch was!?!


mehr dazu...



Konservative Kommentare April 2018


  

Zu Digitalisierung, Industrie 4.0 und prognostiziertem Arbeitsplatzabbau...


Von Peter Helmes


Konservative zeichnen sich dadurch aus, daß sie das Bewährte bewahren wollen und gleichzeitig offen für Neues sind, das sie an Ihren Wertemaßstäben messen. Gegner der Konservativen gefallen sich schenkelklopfend darin, gebetsmühlenmäßig zu behaupten, Konservative seien vermuffte Alte, die sich Neuem grundsätzlich verschließen.



mehr dazu...

Die Schuld der Älteren: Betrug an den Zukunftschancen unserer Kinder

 

Von Peter Helmes

  
Wir haben das Leben genossen – und vernichten die Chancen der Nachkommen

Können wir eigentlich noch reinen Gewissens in den eigenen Spiegel schauen? Fett geworden, viel gereist, gut gebildet und frei – frei in Gedanken, frei in unserem Reden und (weitgehend) frei in unseren Taten. Was kostet die Welt!?! Wir dürfen sie noch genießen!


mehr dazu...

Worüber wir nicht reden sollen, aber müssen: Opfer der Migrantengewalt

 

Von Peter Helmes

 

Deutschland – einig Messerland. Es wird gestochen, verletzt und gemeuchelt. Das weiß jeder, aber niemand soll drüber reden. Sind ja Einzelfälle, verübt von schwertraumatisierten Mitmenschen, die bald zu braven Mitbürgern heranwachsen. Neue deutschen Traumwelt.

Zu diesem Traum gehört eine ganz neue Rechtserfahrung:

Täterschutz geht vor Opferschutz!

Das Opfer ist selbst schuld, wenn es in das Messer eines Verwirrten läuft. Es hätte ja zuhause bleiben können.


mehr dazu...

Demonstration „für das Leben – gegen die Kultur des Todes“


Von Peter Helmes

  
Kampf gegen die Tötung ungeborener Kinder

Viele meiner Leser wissen, daß der Kampf gegen die „Abtreibung“, also die Tötung ungeborener Kinder, zu den Schwerpunkten meiner Arbeit zählt. Ich unterstütze deshalb jede Möglichkeit, gegen diese ruchlose Vernichtung menschlichen Lebens vorzugehen.

Gottseidank gibt es viele Mitstreiter, die bereit sind, Zeugnis für das Leben – und gegen diese verheerende „Kultur des Todes“ –zu kämpfen. Nun erreicht mich der weiter unten folgende erschreckende Bericht über die Hatz, die uns Gläubigen droht bzw. die wir erleben, wenn wir uns an der Kreuzeaktion gegen die „Kultur des Todes“ beteiligen.


mehr dazu...

Keine Akademiker-Veranstaltung: Klarstellung zu „Erklärung 2018“

   
Von Peter Helmes

  
Der Geist steht nicht mehr nur links

Bei einigen Lesern scheint der Eindruck entstanden zu sein, die „Erklärung 2018“ sei eine Art elitärer Veranstaltung – sozusagen von Akademikern für Akademiker. Dies trifft aber nicht zu, überhaupt nicht.

Die Erstunterzeichner wollten mit der Erklärung nicht nur die falsche Politik der Großen Koalition anprangern, sondern auch zeigen, daß „der politische Geist“ nicht von den Linken gepachtet ist, sondern erfolgreich seinen Marsch zur Mitte begonnen hat.

Wer erinnert sich noch an einen gewissen Günther Grass und seine intellektuellen Kinderchen? Mit dem gesammelten Rückenwind der ´68er verkündeten sie ex cathedra:

 


mehr dazu...

Demokratie ist, wenn ein großer Verlierer einen großen Gewinner verliert


Eine satirische “Würdigung“


von Peter Helmes


Blinde und Lahme spielen Sehen und Laufen – mit Volldampf in die Sackgasse

Hilft doch nix, liebe Freunde, hilft nix! Kleine Kinder spielen „Verstecken“ und halten sich die Hand vors Gesicht, vor allem vor die Augen. Dann rufen sie ganz laut: „Du siehst mich nicht!“ Daß in Wirklichkeit SIE nichts sehen, wollen sie partout nicht wahrnehmen.

 


mehr dazu...

Klonovsky: Erklärung 2018 – Der Gesinnungsterror hat begonnen



Die „Erklärung 2018“ – ein wichtiges Widerstandssignal.

Einige Unterzeichner mussten ihre Unterschrift zurückziehen


Während die „Gemeinsame Erklärung 2018“ immer mehr Unterstützer findet, hat längst der übliche Gesinnungsterror gegen die Unterzeichner begonnen:


Antifa-Drohanrufe, Shitstorms, Denunziationen bei Arbeitgebern, Vorgesetzten, Kollegen und Kunden, Aufrufe zur Distanzierung – was der deutschen Spitzel- und Anschwärzermentalität ohne RSHA und MfS halt zu Gebote steht. Einige wenige mussten ihre Unterschrift zurückziehen, aber jeden Tag kommen an die hundert neue Unterzeichner hinzu. Darunter befinden sich auch einige Agents provocateurs (leider nicht solche); ein auf wessen Rechnung auch immer arbeitender NPD-Mann hatte sich etwa als Politikwissenschaftler eingetragen – ohnehin eine Sparte, der gegenüber man gar nicht skeptisch genug sein kann –, konnte aber letztlich nur wenig ausrichten.


mehr dazu...

GroKo: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht …..


Von Herbert Gassen *)


Jetzt scheinen alle Hürden für eine GroKo genommen zu sein. Die SPD hat sich ihrer ‚vaterländischen Pflicht‘ besonnen und wird sich an der zukünftigen Regierungsarbeit beteiligen, so sagt wenigstens ihre Führungsspitze. Bei ihrem hochfliegenden Programm - für wen? – hat sie jedoch so manches aus den Augen verloren.


Die alten Sozialdemokraten: Ihre Werte verloren

Einst die Vorkämpfer für Demokratie, für die Rechte des Arbeitnehmers, für die sozial Schwachen. Sie rangen um die Verwirklichung eines Menschenrechtes. Sie nannten sich die Arbeiterpartei DEUTSCHLANDS. Davon ist nach ihren Kapriolen mit den Linken der ´68er Garnitur nicht viel geblieben. Sie sind nicht in der Lage, die großen Leistungen der deutschen Arbeiter in der Geschichte herauszustellen. Sie beteiligen sich an der Diskriminierung der deutschen Arbeiter, die sich einst von der Demokratie betrogen fühlten und die Ehre ihrer Nation wiederherstellen wollten, die von europäischen Politiker gegen jedes Völker- und Menschenrecht erniedrigt wurden. Die Urheber wußten darum, daß ihr Diktat zu einem neuen Krieg führen mußte: Der mehr als 30jährige Krieg bis über 1945 hinaus, ja bis heute, der mit dem koordinierten Ziel geführt wurde, Deutschland zu vernichten.



mehr dazu...

Konservative Kommentare März 2018


Fragebogen für Schulkinder: „Muss man nackt fi***n?“


Von Peter Helmes


Eine Warnung an alle Eltern

Seit vielen Jahren beschäftigt mich das Thema Frühsexualisierung und natürlich ebenso der Schulunterricht dazu. Ich dachte, ich hätte inzwischen jede denkbare Sauerei gesehen bzw. gelesen, bin aber aufs Neue überrascht worden:


In einer Schule in Jenbach (östlich von Innsbruck) bekamen die Schüler jetzt einen Fragenkatalog, wie die „Tiroler Tageszeitung“ berichtete.


Zunächst zeigten Schulsozialarbeiter den Schülern Aufklärungsvideos. Soweit nichts Ungewöhnliches. Doch danach wurde den Schülern ein Katalog mit 101 Fragen ausgehändigt.

 


mehr dazu...

Deutschland in festem Griff des Islam und politisch korrekter Medien


Von Peter Helmes


Ein politisch unkorrektes Pamphlet

Dem Schriftsteller und conservo-Autor Michael Dunkel

(www.michael-dunkel.com/) geht es nicht anders als vielen kritischen Mitmenschen: Sie blicken in großer Sorge in Gegenwart und Zukunft, trotz oder gerade wegen der vielen geschönten Argumente und zensierten Nachrichten, mit denen die herrschende politische Klasse - Politiker und Medien - uns einzulullen versuchen.

 


mehr dazu...

Der Islam gehört zu Deutschland“ ist so absurd wie die Meldung „Der Neger ist nicht schwarz, er sieht nur dunkel aus“. Der Islam ist nicht deutsch, er tarnt sich nur gut. Das nennt man Taqiyya, die „muslimische Täuschung der ´Ungläubigen`“


Von Peter Helmes


Klar, die obige Meldung über die Dunkelhäutigen klingt absurd. Und trotzdem ist sie wahr. „Neger“ (von lateinisch niger, französisch nègre, spanisch negro für „schwarz“) ist eine im 17. Jahrhundert in die deutsche Sprache eingeführte Bezeichnung, die auf eine dunkle Hautfarbe der Bezeichneten hinweist. Heute darf man das der politischen Korrekt wegen nicht mehr sagen.

 


mehr dazu...

An der CDU-Basis – im Gegensatz zu den führenden Funktionären – wächst der Unmut gegen Merkel: Höchste Zeit zum Wechsel!


Von Peter Helmes *)


In der „WerteUnion“ haben sich viele tausend CDU- und CSU-Mitglieder engagiert, um die Union wieder zur Besinnung auf ihre Stammwerte zu führen. Unter ihren Mitgliedern wurde vor einigen Tagen eine Umfrage durchgeführt, deren Ergebnisse die Parteiführung zum Nachdenken – und zum Umsteuern – zwingen müßten.

   


mehr dazu...

Thema „Abtreibungswerbung“ höher hängen, nicht tiefer! Es geht um Leben!


Von Peter Helmes


Keine Freiheit zum Töten!

Der neue Bundesgesundheitsminister Spahn pocht darauf, das sogenannte Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche beizubehalten. Das hat erwartungsgemäß für lautes Aufheulen und Schluchzen der linken Szene unseres Landes gesorgt. (Die linken Gruppenreflexe funktionieren halt immer noch.) Deren Vorwurf, hier ginge es um den Verlust von Freiheit, ist absurd: Es gibt keine Freiheit zum Töten! Also auch keine Lizenz zum Abschlachten ungeborener Kinder!



mehr dazu...

Antichristen im Bundestag: Minister vereidigt – Scholz, Barley und Schulze ohne Gottesformel


Von Peter Helmes


So sind sie nun mal die gottlosen Sozialisten. Die dts-Nachrichtenagentur vermeldet: Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Kanzlerin sind auch die 15 Bundesminister am Mittwoch im Bundestag vereidigt worden.

  • Der neue Finanzminister Olaf Scholz,

  • die neue Justizministerin Katarina Barley und

  • die neue Umweltministerin Svenja Schulze (alle SPD)

verzichteten als einzige auf die Gottesformel „So wahr mir Gott helfe“ und sagten nur „Ich schwöre es“, nachdem Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble die Eidesformel vorgetragen hatte. Zuvor hatten die Minister von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Ernennungsurkunde erhalten.


Die neue Bundesregierung ist damit im Amt.

Aber was soll’s, so haben diese Politiker nicht auch noch Gott gelästert. Bei der nächsten Wahl werden diese Genossen wohl auf Allah schwören…


14.03.2018


Die „C“-DU auf dem Weg zum Selbstmord – der Tod ist eingeläutet


von Peter Helmes


 

 

 

 


Die „Merkelunion“ – Wurmfortsatz von Linken und Grünen

Die CDU fand sich Jahrzehnte im vierzig Prozent-Bereich, also die größte Partei, die die SPD stets weit hinter sich lassen konnte. CDU und Bürgertum – das war Eins. Man war zufrieden, Tageskritik inklusive. Die CDU ruhte in sich. Und heute?


mehr dazu...

Merkels letzter(?), großer Parteitag: Feierliches Hochamt oder Generalprobe für ihr Requiem?


Von Peter Helmes


Hauptsache Kanzler!

Angela Merkel scheint es mal wieder geschafft zu haben: Sie hat mit ihrer Kabinettsliste ihren Kritikern vorerst den Wind aus den Segeln genommen. Der CDU-Parteitag hat einer Neuauflage einer schwarz-roten Koalition mit großer Mehrheit zugestimmt. Die CDU ist (wieder) da, und es hat überhaupt keinen Zweck, so zu tun, als ob sie verschwinde und durch die AfD ersetzt werde. Das mag man wünschen, aber das ist Traum, nicht Wirklichkeit. Doch wie lange währt die Ruhe? Das darf man fragen, weil außerhalb der privilegierten Schicht der Funktionäre/Delegierten es auch weiterhin hörbar grummelt.

 

mehr dazu...

Die Erde – ein „Treibhaus“, ein „Kühlhaus“ oder gar kein Haus?


Bevor man diese Frage als absurd und blödsinnig abtut, schaue man sich zuerst einmal ein Foto unseres „blauen Planeten“ aus der Satellitenperspektive genau an. Man sieht die Erde als runde „Scheibe“, die in Wirklichkeit eine doppelte „Scheibe“, also eine Halbkugel von 90 Grad Ost bis 90 Grad West abbildet, wenn die geostationären Satelliten senkrecht über dem Nullmeridian „stehen“


mehr dazu...

U. v.d. Leyen: Zu unfähig im Amt und zu eitel, dies einzusehen


Von Peter Helmes


Zwei Schlagzeilen aus den letzten Tagen zur gleichen Zeit:

- „Der Bundeswehr fehlt es nahezu an allem und jetzt auch noch an Zelten und Winterkleidung.“

- „Ursula von der Leyen wird (ernsthaft) als nächster NATO-Generalsekretär gehandelt.“

Beide Nachrichten muß man erst einmal verdauen!


Daß die Bundeswehr erhebliche Materialdefizite hat, wissen wir nicht erst seit heute. In den letzten Jahren ist die Bundeswehr vor allem wegen „technischer“ Mängel ins Gerede gekommen. Wenn´s denn nur das wäre! Denn die Gründe für „technisches“ Versagen liegen viel tiefer:


mehr dazu...

Irrenhaus Berlin! Trau, schau, wem: Hinter jedem Groko-Beschluß lauert eine (Ent-)Täuschung

 


Selbst CDU-Haushaltsexperten warnen vor Kostenexplosion durch die Groko-Pläne

Ich habe schon viel Irres erlebt in der Bonner Politik. Aber die Berliner Republik übertrifft alles, was man sich an Verarsc…antwortungslosigkeit unserer politischen Kaste vorstellen kann.  
Was haben sie sich doch gebrüstet und auf die Schultern gehauen – Tenor: „Mit diesem Verhandlungsresultat geben wir diesem Land – genauer: „den Bürgerinnen und Bürgern“ – eine gesicherte Zukunft in Wirtschaft und Finanzen!“ („Oder so“, hörte ich mich murmeln.)    
Regierungslautsprecher für solche Sprechblasen war wie so oft der amtierende Bundeswirtschafts-, Bundeskanzleramts- und Bundesfüralles-verwendbare-merkelminister Altmaier und wischte sich wieder mal die Spuren der Merkelkriecherei aus dem Gesicht.

 


mehr dazu... 

Ungesicherte Frauen gegen polizeilich gesicherte Linke und Antifatrupps

Von Peter Helmes(Fortsetzung von „Kandel I.“: Frauendemo in Berlin am 17.2. 2018 mit rd. 3.000 Teilnehmern)

Es ist unglaublich, was in dieser Republik unter den Augen der Bürger abläuft. „Umerziehung“ wäre ein viel zu weiches Wort, Bevormundung, Meinungseinschränkung, ja auch Unterdrückung wären die passenderen Begriffe.

Deutschland befindet sich Würgegriff einer maaslosen Intoleranz, die nur die eigene, linke Meinung toleriert:

Alles Linke darf demonstrieren, randalieren und publizieren, was das Zeug hergibt. Da wird nichts „beschränkt“, da wird schon gar nichts verboten. Wer links ist, hat einen Freibrief. Staatliche Sanktionen oder wenigstens Mahnungen? Fehlanzeige! Also:

Freibrief für links!

Es gibt viele, allzu viele Beispiele dafür. Aber Politik und Innenbehörden schauen – oft augenzwinkernd – zu, wie der Meinungsfreiheit der Garaus gemacht wird; denn Nichtlinke, nicht politisch Korrekte, übertreten eine rote Linie, die die Gutmenschen aufzeigen. Und die Polizei springt über jedes dieser hingehaltenen Stöckchen und treibt die – vermeintlich – politisch Unkorrekten auseinander – was letztes Wochenende in Berlin wieder einmal plastisch vorgeführt wurde:

Mich erreichte über „John Smoker“ folgender Bericht aus Berlin:

Es sammelten sich um 15 Uhr am Helleschen Tor ca 3000 bis 3500 Teilnehmer am Halleschen Tor.



mehr dazu... 

  


Konservative Kommentare
Februar ´18

 

Zur Lage der Nation: Krise der Parteien – Krise unseres Staates


Von Peter Helmes


Immer mehr Bürger sind nicht länger gewillt, sich dem Diktat der Bundesregierung bzw. der GroKo-Parteien zu unterwerfen. Schulz und Gabriel sind Geschichte. Nun sind Seehofer, Altmaier, Maas und all die anderen Verantwortlichen der unfähigen Politkaste fällig. Überall in Deutschland erheben sich die Menschen.


Die Parteien haben die 1949 gegründete Bundesrepublik „erobert“ und korrumpiert. Nun sind sie dabei, gewissenlos die Reste unter sich aufzuteilen und den Bürger zu entmündigen.

Er soll nichts mehr zu sagen haben. Mit den Parlamenten werden bei dem Umbau unserer Gesellschaft auch Identität, Kultur und Nation ausgeschaltet und damit gleichzeitig der Bürger. Demokratie passé.



mehr dazu... 

Das Ende des christlichen Abendlandes: Deutsche Unis gegen Christen
 
Von Peter Helmes
 
Das Klima an Deutschlands Universitäten wird religionsfeindlicher

 

Die Kultur ist das wichtigste Gut einer Nation. Wenn die Kultur bekämpft oder gar ausgerottet wird/werden soll, geht die nationale Identität verloren.


Die Frankfurter Schule – „geistiges Oberhaupt“: Karl Marx – versucht seit Jahrzehnten, der deutschen Nation den Garaus zu bereiten. Die Geschichte wird gebrochen, verzerrt oder schlicht gefälscht und die Axt an die Wurzeln gelegt. Die Wurzeln unserer Kultur finden wir in Athen, Rom, im Christen- und im Judentum sowie in der Aufklärung.

Das ist und bleibt auch dann eine Tatsache, wenn gerade jetzt die christlichen Wurzeln Europas gezielt und massiv verschwiegen werden, wenn der Einfluß des Christentums auf Europa verzerrt, zum Teil böswillig entstellt wird.



mehr dazu... 


Erneut GroKo! Deshalb: Kündigung eines Konservativen an „seinen“ Linksstaat

 


Von Peter Helmes 

 


Eine Abrechnung mit dem Linkskartell  Wohin driftet unser Land? Da faseln manche immer noch etwas von „rechts der Mitte“ oder „links der Mitte“. Merken die Leute denn nicht, daß es nur noch „links“ gibt – inklusive einer sozialdemokratisierten Union? Die alte Mitte gibt´s nicht mehr. Unsere neue Mitte ist links. Rechts war mal.   
     

mehr dazu... 


Einfach irre! Deutsche Bank: Hohe Boni trotz hoher Verluste, verlorenes Vertrauen


Von Peter Helmes


Manager, Banker und eine fragwürdige Wirtschaftsethik

„Gierig, risikofreudig und eigennützig“: Das sind einige der gängigen Klischees über Manager, besonders im Finanzsektor. Umweltsünden, Schmiergeldzahlungen, Stellenabbau, horrende Managergehälter oder eben die aktuelle Finanzkrise: Wenn in der Wirtschaft etwas schief läuft, gilt die rücksichtslose Gier der Manager – und damit die Profitsucht der internationalen Konzerne – als Quell´ allen Übels.



mehr dazu... 


Einmal Kapitalismus gespielt und schon reingefallen – Die VoBa Reutlingen macht mit Negativzins glatte Bauchlandung:


Von Peter Helmes


Fairness, Transparenz, Vertrauen…“?

Die einen kämpfen mit „Wir machen den Weg frei“, andere „…stellen Ihre Ziele und Wünsche in den Mittelpunkt. Wir beraten ehrlich, verständlich und glaubwürdig…“(VoBa). Und weiter: „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele. Diese genossenschaftliche Idee teilen wir Volksbanken Raiffeisenbanken seit über 160 Jahren“ (Zitat aus der Homepage der VoBa).



mehr dazu...

Brüder, nur Sonne, nur Freizeit!“ – Das Versagen der DGB-Gewerkschaft IG-Metall


Von Peter Helmes


Die alte Leier: Lohnschraube, Arbeitszeitschraube, Warnstreiks…

Verhandelt wird nicht nur über neue Vergütungsverträge für fast zehn Millionen Beschäftigte, sondern auch über die Zukunft der Arbeitsbedingungen in Deutschland.

Unbestritten ist, dass mehr Flexibilisierung in der Arbeitswelt 4.0 unabdingbar ist.

Nur mit höherer Vereinbarkeit von Arbeit und Familie lassen sich mehr Fachkräfte gewinnen.

Unbestritten ist aber auch, daß Unternehmen nicht die Luft abgedreht werden darf – sonst würden alle bisherigen Erfolge gefährdet.“


                                                                       (Landeszeitung Lüneburg, 9.1.2018)


mehr dazu...


Ein Jahr Trump – und der Geifer tropft den Mainstreammedien aus dem Maul


von Peter Helmes, mit einem Nachtrag von Klaus Hildebrandt


Ein mediales Monster

Nein, nein, die Medien dieser Welt dachten nach seiner Wahl überhaupt nicht daran, Trump zu schonen – sie gewährten ihm nicht einmal die ersten 100 Tage als übliche Schonfrist. Nein, dieser zum Monster erhobene Mann verdiene keinerlei Rücksicht. Das war der Tenor nahezu aller Medien vor und nach Trumps Wahl zum US-amerikanischen Präsidenten.


mehr dazu...

Was „Friederike“ uns neu vor Augen führt


Von Wolfgang Thüne *)


Ein Kommentar zu den jüngsten Unwettern in Deutschland

Ob „Geschöpf Gottes“ oder „Produkt der Evolution“, die ersten Menschen waren nackt und dem Wetter schutzlos ausgeliefert. Gemäß der Genesis lebten Adam und Eva im „Paradies“. Nach dem Sündenfall wurden sie aus ihm verbannt. „Nackt“ hätten sie die Gluthitze am Tage wie die grimmige Kälte klarer Tropennächte nicht überlebt. Gott erkannte die Gefahr, hatte Mitleid und machte „Adam und seiner Frau Röcke von Fell und bekleidete sie“. So lernten sie, sich mit passender Bekleidung und Behausung in optimaler Weise vor dem Wetter zu schützen.

 

mehr dazu... 

Wer hält es auf, das „Wetter“ in seinem Lauf?


Dieses Kunststück ist noch nie in der gesamten Menschheitsgeschichte jemals einem Menschen geglückt. Und auch die ersten Tage des Jahres 2018 wecken keine Hoffnung, dass dies je gelingen könnte. Im Gegenteil, das Wetter narrt nicht nur die Menschen, sondern auch die Computer. Das Wetter ist und bleibt für den menschlichen Verstand ein „Buch mit sieben Siegeln“. Dieses hat noch kein Mensch geöffnet: - weder Angela Merkel noch Martin Schulz oder Emmanuel Macron, weder Al Gore noch Donald Trump, weder die Vereinten Nationen noch der Weltklimarat!


mehr dazu...

Ehrenmorde“? Für welche Ehre? – Ein Offener Brief an die ARD


Von Peter Helmes


„Ehrenmorde“ – allein dieser Begriff ist reinste Irreführung: Ein Mordd ist niemals eine Ehre und kann auch keine Ehre bringen. Mord bleibt Mord – egal ob aus Habgier, Neid, Eifersucht oder Glaubensüberzeugungen. Schon daran mag man erkennen, daß der Islam – bei dem der Ehrenmord „heilige Pflicht“ ist – nicht zu Deutschland, nicht zu den abendländischen Ländern gehört.

  

mehr dazu...

Futterkiste statt Prinzipientreue – die Glaubwürdigkeit der SPD ist dahin


Von Peter Helmes


Das Ende einer Volkspartei

Die SPD wird Koalitionsverhandlungen mit der Union aufnehmen. 56,4 Prozent der anwesenden 642 Delegierten und Vorstandsmitglieder stimmten dafür. Will heißen: Der Mehrheit, wenn auch einer denkbar knappen, ist die Futterkrippe näher als die programmatischen Ziel der SPD – vermutlich, weil Letztere niemand mehr kennt. Eher gilt heute: Posten statt Profil.


mehr dazu...

Typisch Öffentlich-Rechtliche Medien: Verantwortungslose Islampropaganda


Von Peter Helmes


Petition gegen diese Medienmanipulation

Über gefälschte Zitate, gefälschte Namen, falsch wiedergegebene Tatbestände usw. habe ich auf diesem Forum schon so oft berichten müssen, daß ich mit dem Zählen kaum nachkomme. Allerdings sind die „guten, alten Zeiten“ der einseitigen Medien-„Berichterstattung“ längst nicht mehr so rosig wie noch vor wenigen Jahren.


mehr dazu...

Werte Union enttäuscht von Seehofer – Heftige Kritik an den Ergebnissen der Sondierungsgespräche


Von Peter Helmes

(Mitglied des rld-pf. Landesvorstandes der WerteUnion)


Es rumort an der Basis der Unionsparteien – Kritik an Merkelhofer nimmt zu

Das hatten sich die „Sondierer“, die Elite-Verlierer von CDU, CSU und SPD, schöner gedacht. Sie verkündeten allesamt stolz, sie seien „Sieger“.


Jede der drei Parteien behauptet von sich, ihre „Kernforderungen“ durchgesetzt zu haben und verweisen auf das Abschlußpapier. Und wie gewohnt wird bei der Exegese getarnt, getrixt – ja schlicht gelogen. „Bestes Beispiel“ ist die Zahl der „zulässigen“ Asylbewerber: Seehofer schreibt „180.000-220.000“, Schulz ächzt: „Und wenn der 240.000ste kommt – ja was denn.“ Und die CDU hat sich sowieso mit allem durchgesetzt. Wie erbärmlich, welch ein „Sieg“!


mehr dazu...

Medien: Welche Parteien bevorzugen unsere Medienmenschen

 

Von Peter Helmes

  
Zweidritte-Mehrheit für Links-Grün!  
  

Betrachtet man die deutsche Medienlandschaft kritisch, kann man sehr schnell ein Fazit ziehen: Deutsche Medien machen Politik, anstatt Politik darzustellen.

Medien haben sich eine Machtposition in unserem Land erobert, die ihnen weder vom Gesetz noch von der Verfassung eingeräumt wird.

Sie sind von niemandem gewählt – und stehen de facto doch meilenweit über Parlament und dem Souverän. Sie geben die politische Richtung vor – und wer dagegen aufmuckt, wird totgeschrieben.

Da drängt sich die Frage auf, wie es zu dieser Entwicklung kommt. Die Antwort ist sehr einfach:


mehr dazu...

 

NICHT MEHR SCHWEIGEN! – Frauendemo in Bottrop gegen die Gewalt


Bitte teilen und verbreiten!


Von Peter Helmes

  
  

Die Angst geht um in Deutschland – und die Politik schaut weg

Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht über Gewalt berichtet wird, inzwischen auch ´mal mit genaueren Angaben über den/die Täter.


mehr dazu...

Tatjana Festerling - Wutrede: Es geht ums Überleben - tut endlich was!


Von Peter Helmes


Tatjana Festerling ist eine Frau, die niemanden kalt läßt. Sie erntet Widerspruch, aber auch Zustimmung. Ihr Freundeskreis ist groß, der Kreis ihrer Gegner ist mächtig. Man hat sie „nach allen Regeln der Kunst“ schikaniert und ihr die Existenz in diesem unserem(?) Lande geraubt.


Nun hat sie Deutschland verlassen und arbeitet als International Relations Manager of

Vasil Levski Military Union, aber sie kämpft weiter. Ihre Rede, die sie im November 2017

gehalten hat, rüttelt auf, alarmiert und ist eine Kampfansage an das llinksgrüne Establishment in fast allen Parteien (siehe: https://michael-mannheimer.net/2017/11/03/wutrede-von-tatjana-festerling-es-geht-ums-ueberleben-tut-endlich-was/).

 

mehr dazu...   

Yussuf-Trilogien: Wohlgesetzte Verse, die nicht nur Zustimmung finden


Von Peter Helmes


Islam-Kritik


Liebe Leser, da der Kampf gegen die Islamisierung zu einem der thematischen Schwerpunkte von www.conservo.wordpress.com gehört, liegt es auf der Hand, daß mich viele Zuschriften zu diesem Thema erreichen.


Leser „greypanter“, der mich und meine Arbeit seit vielen Jahren kritisch und stets konstruktiv begleitet, nimmt Anstoß an den höchst scharf formulierten Versen von Helmut Zott – der meine Arbeit ebenfalls seit Jahren kommentiert. Beide, „greypanter“ und Helmut Zott, sind konservativ und christlich denkende Zeitgenossen.


mehr dazu...  

  

Der kleine Gernegroß Maas – und die (fehlende) Portion Hirn


Von Peter Helmes


Maas hat charakterliche Probleme…“

Manchmal, liebe Leser, ist das Leben als Blogherausgeber nicht nur interessant, sondern auch richtig lustig.


Ich erhalte viele gute (im Sinne von ernsthaft) und durchdachte Beiträge. Weit weniger erreichen mich Artikel, die unter (unserem) Niveau sind. Die schmeiß ich weg.


Und dann gibt es eine besondere Spezies Beiträge, bei denen ich nicht weiß, ob ich sie meinen Lesern vorsetzen darf. Weiter unten finden Sie ein solches Beispiel, das mich ein wenig zum Nachdenken über unseren Bundesmundhaltenminister anregte.


mehr dazu...  

Abtreibung“ – kein Thema für die  Presse? Doch, es geht!

Von Peter Helmes


JA zum Leben steht über 2018!

Viele meiner Leser wissen, daß die Tötung ungeborener Kinder – verharmlosend „Abtreibung“ genannt – bei mir an oberster Stelle meiner Kommentare steht. Ich habe in den letzten 10 Jahren mehr als 200 Artikel zu diesem grausamen Thema veröffentlicht. Hinzu kommen noch die vielen Artikel unseres Kommentators Klaus Hildebrandt, dem ich für seinen Einsatz immer wieder danken kann.


mehr dazu...

Konservative Kommentare Januar ´18
von Peter Helmes
Mein Traum für 2018: Der Bürger wird mächtiger! 
Machtverschiebung im Netz vom Anbieter zum Nachfrager
Die Menschen wachen auf – dank des international wirkenden Netzes. Sie sind informierter und können schneller die Fälschungen („Fakes“) der Mainstreammedien und vieler Politiker durchschauen. Die Folge: Rapider Ansehensverlust der Politiker = immer mehr Nichtwähler, massiver Ansehensverlust der führenden Medien = rapider Auflagen- bzw. Einschaltquoten-Rückgang.


mehr dazu...

Islamische Republik Westeuropa – Erinnerung an einen Albtraum

 

Von Peter Helmes


Und unsere Kinder frage:WARUM, PAPA?“

Mit der Frage nach dem Warum beginnt die Geschichte, die ich zufällig im Internetz gefunden habe. Ich kenne sie schon länger, habe aber mit  der Veröffentlichung gewartet – zum einen, um die Weihnachtsstimmung nicht zu trüben; zum anderen habe ich den heutigen Tag bewußt gewählt 
Heute feiern wir das Fest „Hl. Drei Könige“ – die Ankunft der „Weisen aus dem Morgenland“ (das heute total und islamisch ist). Aber diese Weisen kamen, um dem neugeborenen Jesus zu huldigen, mit dem z. B. die Christenheit, unsere Zeitrechnung und unsere „abendländische“ Kultur begannen. Die Hl. Drei Könige sind deshalb heute zuallererst eine Mahnung, wach zu werden!      

 

Mein Traum für 2018: Der Bürger wird mächtiger!

 

Von Peter Helmes


Machtverschiebung im Netz vom Anbieter zum Nachfrager
Die Menschen wachen auf – dank des international wirkenden Netzes. Sie sind informierter und können schneller die Fälschungen („Fakes“) der Mainstreammedien und vieler Politiker durchschauen. Die Folge: Rapider Ansehensverlust der Politiker = immer mehr Nichtwähler, massiver Ansehensverlust der führenden Medien = rapider Auflagen- bzw. Einschaltquoten-Rückgang.

 

mehr dazu...

Die Aktion „patriotpetition“ macht mobil gegen Abtreibungswerbung

 

Von Peter Helmes

  

Bistum Limburg zieht Unterstützung zurück – ein Sieg für Ehe und Familie sowie unsere (ungeborenen) Kinder 


Das Amtsgericht Gießen hat eine Gießener Ärztin wegen unerlaubter Werbung für Abtreibung zu einer Geldstrafe verurteilt – entsprechend des Werbeverbots gemäß § 219a StGB.  


Klar, daß die Gutmenschen, auch die „christlichen“, das nicht klaglos hinnehmen wollen. Die politisch korrekte Empörungswelle schwappt über. Aber unsere Gegenwehr auch:  Tausende Lebensschützer haben sich beim Limburger Bischof Bätzing beschwert, da gerade in seinem Sprengel die Abtreibungswerbung auch vom Bistum unterstützt wurde.


mehr dazu...


Fingern“, „Masturbieren“, „Dildo“, „Fotze“, „Möse“, „Muschi“ u. mehr


Wie groß muß die Sauerei im Unterricht – Thema Frühsexualisierung – noch werden, bis (wenigstens) „Christ“demokraten reagieren?

Von Peter Helmes

Unsere „lieben Kleinen“ schon mit 10, 11 Jahren zu „versauten lieben Kleinen“ erziehen?
(Anmerkung von P. H.: Normalerweise übernehmen wir solche „Fachwörter“ wie die in der Überschrift nicht, weil das unter unserem Niveau ist. Aber hier geht es um SCHULERZIEHUNG, also um die Heranbildung unserer Kinder. Viele Eltern und Großeltern haben keine Ahnung, was heute in Kindergärten und Schulen zum Thema Sex „abgeht“. Wüßten mehr Menschen um diese staatlich verordneten Schweinereien, wäre der Aufstand der Erziehungsberechtigten wohl nicht aufzuhalten. Oder sind wir bereits so abgestumpft, daß es uns gleichgültig ist, was man unseren Kindern beibringt? Um wachzurütteln und zu alarmieren, habe ich deshalb die im Unterricht verwendeten Originalwörter abgedruckt. Bitte lesen Sie:)



mehr dazu...

 

Konservative Kommentare Dezember ´17


  

Es ist wahr, Frau Merkel: „Wir schaffen das!“ – Nämlich SIE loszuwerden!


Von Peter Helmes


Adieu Vaterland, adieu Abendland! Mein Herz weint!

Es ist zum Heulen – oder sich Wehren. Wir sind vermerkelt und verschulzt, und der politische Horizont verdüstert sich mehr und mehr.


Aus diesem „Land, in dem wir gut und gerne leben…“ (Merkel), wollen unglaublich viele Bürger abhauen. Nur weg von hier! Diese Glücklichen!


Die das nicht können, müssen hierbleiben und scheinbar gelähmt zuschauen, wie Merkel

aus dem Abendland ein finsteres Morgenland

schafft.


Uns Hiergebliebenen bleibt scheinbar nur Verzweiflung – oder aber Hoffnung:

Dafür braucht es aber einen „Aufstand der politisch Unkorrekten“.


An die Arbeit! An die Waffen! Allons enfants de la patrie! Das Vaterland ruft!


Danke an unseren Graphiker Fridolin Friedenslieb für die wenig „erbauliche“, aber „treffende“ Karikatur auf Seite 2! *)

*) darf kostenfrei (aber mit Quellenangabe) übernommen werden


mehr dazu...

Der Weg des brauchbaren Schwachsinns in die Politik

 

Von Peter Helmes


Das Limburgsyndrom – Oder wie das Irrationale zum Rationalen erklärt wird  Des Autors Florian Stumfall Bücher zu lesen, ist immer ein Genuß. Hier paaren sich stets intellektueller Tiefgang, große (politische) Lebenserfahrung und ein Grundhumor, der mit „Süffisanz“ nur unzureichend etikettiert ist.


Trotz all seiner Erfahrung hat sich Stumfall intellektuelle Neugier bewahrt und versucht, den Dingen auf den Grund zu gehen. Viele unserer Leser fragen sich beinahe täglich, warum der oder die „einen solchen Unsinn macht“. Diese Frage darf man der gesamten politischen (Schein-)Elite stellen. Ob Grenzöffnung für alle, ob Diesel für niemanden oder „Sex mit sechs“ usw. – hinter all diesem Unfug steckt ein System: das „Limburg Syndrom“, wie es Stumfall nennt.


mehr dazu...

Linke Meinungsmache: DIE ZEIT „ermittelt“ gegen Journalistenwatch e.V.!  


Von Peter Helmes

Mein Gott, wie erbärmlich! Laut erschallt der Linken Ruf durch die trübe Nacht: Haltet den Dieb, fesselt jouwatch! Macht sie nieder, diese Blattquäler vom rechten Rand!


So schreit die linke Wochenzeitung DIE ZEIT, weil das alternative Medium zur Gegenöffentlichkeit, „Journalistenwatch“ (kurz: jouwatch), Unterstützung aus israelfreundlichen Kreisen erhalten habe. Das erregt natürlich die Palästinenser-Presse allerorten, also auch die altehrwürdige ZEIT.



mehr dazu...

„Angela Merkel ist machtgeil und unpatriotisch!“


Von Peter Helmes


„Die Jamaika-Sondierungsgespräche sind geplatzt, Merkel hat wieder versagt, der Wählerwille wird seit dem Wahltag ignoriert, Hauptsache ist, die AfD steht alleine da.

Trotzdem kündigte Kanzlerin Angela Merkel an, auch im Falle einer Neuwahl als Kanzlerkandidatin zur Verfügung zu stehen, allerdings sprach sie sich gegen Neuwahlen im Allgemeinen aus. Beim Landesparteitag in Mecklenburg-Vorpommern stellte sich CDU-Chefin Angela Merkel der eigenen Parteibasis ihres Heimatverbandes. Nach ihrer Rede kam es dabei zu einem Eklat.


„Desaströs und niederschmetternd“

Dem CDU-Delegierten Wolfgang Grieger platzte nach der Rede der Kragen: Er forderte die Kanzlerin zum Rücktritt auf. „Zwölf Jahre Energiepolitik – eine Farce. Verteidigungspolitik: desaströs.“ Auch die Sozial- und Familienpolitik sei niederschmetternd, zitiert das Nachrichtenmagazin „Focus“ aus Griegers Wortmeldung.


Doch das war nicht die letzte Attacke auf die Kanzlerin: „Heute ist der Tag, an dem wir sagen müssen: Die Kaiserin hat keine Kleider an – sie ist nackt.“ Noch nie sei ein Kanzler so „machtgeil und unpatriotisch“ gewesen, kritisierte Grieger laut „Focus“-Bericht.“ (Quelle: „Unser Mitteleuropa“ 26.11.2017)


Ich glaube, damit hat Grieger vielen CDU-Mitgliedern aus dem Herzen gesprochen; denn die Verzweiflung und Verbitterung über die einst gefeierte Frau Vorsitzende ist überall da zu spüren, wo „die Basis“ zusammenkommt. „Es ist genug!“ Mit diesen Worten darf man die allgemeine Grundstimmung in der CDU zusammenfassen – liebedienerischen Funktionären zum Trotz. Diese klammern sich mit aller Gewalt an ihre Posten. Aber wenn sie so weitermachen, gibt´s bald keine Posten für sie mehr.


Wie Pattex klebenbleiben

In meiner nunmehr fast 58-jährigen CDU-Mitgliedschaft mußte ich es immer wieder schmerzlich erleben und wurde wie andere innerparteiliche Kritiker dieser Klebemänner nach allen Regeln parteipolitischer Kunst niedergemacht: Bei allen langgedienten Vorsitzenden derselbe Vorgang: Sie klebten an ihren Stühlen fest, und niemand von Ihnen nutzte die Gelegenheit, auf der Höhe seines Ansehens zurückzutreten.


Übrig blieb jedesmal eine Gezänke und Gewürge, bis das Drama ein Ende fand. In die Reihe dieser unrühmlichen Abgänge gehört Konrad Adenauer ebenso wie Helmut Kohl und in Kürze eben auch Angela Merkel. Sie hat den Zeitpunkt für einen würdigen Abschied bereits überschritten und sitzt nur noch auf ihrem Thron, weil sich niemand traut, sie vom Stuhl zu ziehen.


Eine solche Verhaltensweise ist mitnichten staatsmännisch, sondern – wie der CDU-MV-Parteitagsdelegierte Wolfgang Grieger zu Recht sagte: „Das ist machtgeil und unpatriotisch“.

28.11.2017

 

Arrogant und blind: Die Union treibt viele Zielgruppen zur AfD

 

Von Peter Helmes *)

  
Der Anspruch einer Volkspartei

Was ist eigentlich die Aufgabe eines Partei-Generalsekretärs – außer der Leitung der Parteiorganisation? Nun, die Antwort gilt für jede Partei: Ein Generalsekretär muß vor allem die Partei strategisch ausrichten und auf das Morgen vorbereiten. Eine Taube Nuß, ein „braver Parteisoldat“, ist da fehl am Platze.

Zur strategischen Aufgabe gehört vor allen Dingen das Nachdenken – und dann das Umsetzen – darüber, wie die Partei ihre Mitglieder „bei der Stange hält“, neue findet und die verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen und Strömungen einbindet. Genau hier liegt das Versagen der CDU!


mehr dazu..

Merkel hat fertig! Danke, FDP! Du hast uns vor noch größerem Schaden bewahrt!

 

Ein Schnellkommentar Peter Helmes

 

Die Koalitionssondierungsgespräche sind im Eimer – wo sie von Anfang an hingehörten! Wer glaubte denn ernsthaft, daß es zwischen neu erwachten Liberalen, bockigen Grünen und verunsicherter Union ein „einigendes Band“ geben könnte?

Nein, jeder, der das verwirklichen wollte, für das er angetreten war, und dann auf dem Altar der Kompromisse geopfert hätte, hätte sein Gesicht verloren. Nur politische Amateure können etwas anderes glauben.


mehr dazu...

Konservative Kommentare November ´17


von Peter Helmes

 

NATO-Geheimbericht: Die NATO kann einen Angriff Russlands nicht abwehren, militärische Überlegenheit im Baltikum bei 25:1


Diese Tatsache hat zumindest in Deutschland keinen Aufschrei verursacht. Es ist der „Spiegel 43/17“, der in dem Artikel „ Das Risiko ist erheblich“ aus dem Geheimbericht folgende Kernaussagen zitiert:


Die Fähigkeit der NATO, die schnelle Verstärkung im stark erweiterten Territorium des Verantwortungsbereichs des Oberbefehlshabers für Europa logistisch zu unterstützen, ist seit dem Ende des Kalten Krieges athrophiert...“

(Erklärung des „ Spiegel“-Wortes atrophiert: Atrophie nennen Mediziner den Schwund von Gewebe, der etwa eintritt, wenn ein Arm eingegipst wird. Es dauert lange, bis die alte Funktionsfähigkeit wiederhergestellt ist. 27 Jahre nach Ende des Kalten Krieges ist die logistische Infrastruktur der NATO  in einem ähnlichen Zustand: nur bedingt abwehrbereit.)


Was nützen die teuersten Waffensysteme, wenn sie nicht dorthin verlegt werden können, wo sie benötigt werden? Insgesamt ist das Risiko für eine schnelle Verstärkung erheblich“....

gibt es keine ausreichende Sicherheit, dass selbst die NATO-Eingreiftruppe in der Lage ist, schnell und – wenn nötig – nachhaltig zu reagieren.


mehr dazu...

Wie bringt man Rot-Grüne in Wut? Sagen Sie einfach „CO2“ oder „Diesel“!


Von Peter Helmes


Ein Affentanz ums Klima


Grüne Ideologie bestimmt den Tenor der „Klima-Diskussionen“ – auch und erst recht beim derzeitigen Bonner „Klimagipfel“


Es wird weiter so getan, als könne man das Wetter überlisten. Und der ganze Affentanz von bis zu 25.000 Teilnehmern ist natürlich weitgehend „klimaneutral“. Als „Beweis“ ziehen die Veranstalter ausgerechnet Trinkflaschen heran.

mehr dazu...

Political Correctness: Die Revolution frißt ihre Kinder… Oder: Die Geister, die ich rief….


Von Peter Helmes


Deutscher Hochschulverband: „Das Klima der Political Correctness ist bedenklich“

Alhamdulillah Alaaf, heute ist der 11.11. – der traditionelle Beginn der Karnevalssession. Das war mein erster Gedanke, der mir durch den Kopf schoß, als ich die weiter unten folgende Meldung las. Da will mich einer hops nehmen, Karneval, Fasching oder so…“, dachte ich.

Mitnichten, die Lage war noch nie so ernst – jedenfalls an den deutschen Hochschulen. Wenn schon der Hochschulverband die Alarmglocken läutet, muß die Hütte brennen.


mehr dazu...

Jamaika im Konsumrausch? Oder: Von Ronald Reagan lernen, heißt „Steuern und Abgaben senken“ – und nicht „mehr ausgeben“

Von Peter Helmes

Wohin mit den üppig fließenden neuen Steuereinnahmen?

Ein Wunder? Nein, damals war das kein Wunder – das Wiedererstarken Amerikas militärisch und wirtschaftlich! Nach dem Erdnußfarmerpräsidenten kam ein Mann ganz anderen Formats ins Amt des US-Präsidenten: Ronald Reagan. Und der erklärte seinem Land (und der übrigen Welt), wie man aus einem verzagten Häuflein wieder eine stolze Nation machen kann.

Reagan erhöhte die Verteidigungsausgaben und zwang somit die Sowjets in die Knie. Und vor allem, er senkte die Steuern – und verlieh seinem Land damit einen unglaublichen Wirtschaftsaufschwung. Schon vergessen? Alles schon vergessen?


mehr dazu...

Mammutkonferenz mit Hendricks-Mumpitz – Klimawahn versus Bewahrung der Schöpfung


Von Peter Helmes


Eine neue Religion, eine Klima- und CO2-Religion“

Die Weltklimakonferenz 2017 findet in Deutschland unter der Präsidentschaft der Fidschi-Inseln statt. Diplomaten, Politiker und Vertreter der Zivilgesellschaft aus aller Welt werden sich von 6. bis 17. November 2017 in Bonn treffen. Die internationale Konferenz der Vereinten Nationen (UN), also die so genannte Vertragsstaatenkonferenz (englisch: Conference of the Parties, COP), versammelt sich zum 23. Mal und trägt daher die Abkürzung COP 23. Zusätzlich treffen sich noch fünf weitere Gremien unter der Rahmenkonvention.



mehr dazu...

Klimaschutz“ – ein tatsachenresistenter Glaubensakt!


Alle Jahre wieder“, nun tagt das „Megaevent“ COP 23 in Bonn


Seit Monaten rauscht es immer häufiger und intensiver im Medienwald, ein Großereignis ankündigend. Der „Weltklimarat“ der Vereinten Nationen hat zur 23. Nachfolgekonferenz der Konferenz von Rio de Janeiro 1992 eingeladen und etwa 25 000 kleine, mittlere und große Klimaexperten aus aller Welt werden an dem Klimareigen teilnehmen. Ausrichter als Staat sind die Fidschi-Inseln, die technische Leitung hat Deutschland und logistische Unterstützung liefert das UN-Klimasekretariat in Bonn.



mehr dazu...

Mammutkonferenz mit Hendricks-Mumpitz – Klimawahn versus Bewah-rung der Schöpfung


Von Peter Helmes


Eine neue Religion, eine Klima- und CO2-Religion“

Die Weltklimakonferenz 2017 findet in Deutschland unter der Präsidentschaft der Fidschi-Inseln statt. Diplomaten, Politiker und Vertreter der Zivilgesellschaft aus aller Welt werden sich von 6. bis 17. November 2017 in Bonn treffen. Die internationale Konferenz der Vereinten Nationen (UN), also die so genannte Vertragsstaatenkonferenz (englisch: Conference of the Parties, COP), versammelt sich zum 23. Mal und trägt daher die Abkürzung COP 23. Zusätzlich treffen sich noch fünf weitere Gremien unter der Rahmenkonvention.

mehr dazu...

Multikulti und der Zerfall Roms – Deutschland muß deutsch bleiben


Von Peter Helmes


Die Auflösung der alten Werte war der Untergang des Römischen Reiches – oder: Von den Römern lernen, heißt  „Finger weg von Multikulti“


Auf dem Höhepunkt der Macht reichte Roms Einfluss von Britannien bis nach Nordafrika, von Spanien bis nach Syrien. Das römische Imperium verfügte über eine gut funktionierende Verwaltung und ein straff geführtes Heer. Rom galt als Inbegriff der Zivilisation und feinen Lebensart.


mehr dazu...

Vorsicht Satire! Deutsche Selbsterkenntnis: Den rechten Hetzern auf den Leim gegangen


  Von NN

 

Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von meinem Fehlverhalten der letzten Jahre hier auf Facebook und diversen staatszersetzenden Machenschaften außerhalb des virtuellen Raumes - es tut mir unendlich leid! Bei denen, die unter meinem Fehlverhalten leiden mussten, möchte ich mich entschuldigen und bitte um Vergebung.



mehr dazu...

RTL-Blamage: Deutsche Sprache, schwere Sprache

 

Von Peter Helmes

  
Warnung aus Spanien  

Mein hochverehrter Brieffreund aus Spanien, Wolfgang Steiger, gebürtiger Deutscher, der seit vier Jahrzehnten in Spanien wohnt, aber die Vorgänge in seiner Heimat kritisch beobachtet, sendet mir immer mal wieder besonders auffällige Beispiele seiner.    Heute erhielt ich von ihm ein Beispiel, das die ganze Misere der Sprachschlamperei offenlegt. Er schrieb (wieder ´mal) einen geharnischten Brief an einen Sender, diesmal RTL:  
  

Sehr geehrte Herren,

nachdem sich Ihre silberblickende Sprecherin Maihoff am 10-IX-17 nicht entblödete, Meersburg in Bayern zu vermuten, hat Ihr Sprecher, der Spuchtfink Meuserich, gestern Abend noch eine Schippe nachgelegt und die urbayrische Stadt Kempten, ohne mit der Wimper zu zucken, in SCHWABEN verortet. ... Risum non tenetis, amici?Eine Richtigstellung bzw. Entschuldigung für diesen Affront erfolgte bisher nicht ...Inzwischen habe ich spanischen Freunden, die ihre deutschen Sprachkenntnisse mit Hilfe des Fernsehens aus Schland verbessern möchten, dringend davon abgeraten, da die Gefahr besteht, dass sie mit Unwahrheiten und Barbarismen bzw. (für Sie!) Sprachwidrigkeiten konfrontiert werden, wie e.g.:


-  über eine Sportlerin: "Sie steht unter die besten 20" (statt "den", aber klar, "sie ist ja weiblich)


-  über die Auftraggeber eines Auftragsmörders:

"Das verliebte Paar will ihren Wunsch verwirklichen" (statt "seinen", von das Paar) ferner, als weiteres Indiz für die galoppierende deutsche Unbildung und Zunahme von funktionellen Analphabeten, die falsche Betonung auf der ersten Silbe, wie z.B. bei:

-  insolvent

-  Exponat

-  Filetstücke

-  grandios

-  kreativ

-  total

-  Radiologe (kommt wohl von "Radio"  ?)

-  emotional   (= alles aus den vergangenen Tagen

– wer so etwas absondert, hat noch nicht einmal das kleine Latinum!),

aber auch vorurteilsfrei, gentechnisch und Selbstmordattentäter

(auf der zweiten Silbe betont).


Hinzu kommt die oft falsche Aussprache bei Wörtern wie z.B. "Journalist", ein Wort, das zweifelsfrei aus dem Französischen stammt, und nicht aus dem Englischen, weswegen es nie "Dschournalist" ausgesprochen werden darf, sondern Schournalist (ohne „D“)!Ich kann nur hoffen, dass eine neue Partei in Schland, die sich der kulturellen, sprachlichen und völkischen Wurzeln unseres Vaterlandes noch bewusst ist, immer stärker wird, damit sie bald dafür sorgen kann, dass der liederliche Umgang mit unserer Muttersprache aufhört und auch entsprechend geahndet wird.Wer nachlässig mit seiner Sprache umgeht, ist auch sonst ein liederlicher Mensch!Ich gebe eine Kopie meiner Rüge an die GESELLSCHAFT FÜR DEUTSCHE SPRACHE und auch an die ARD und an hr, deren Sprecher unter ähnlichen Problemen mit gutem DEUTSCH leiden.

Mit auslands DEUTSCHEM Gruss!


Wolfgang Steiger Trebus

Jamaika und Begriffsmanipulation – der Marsch nach links beschleunigt sich


Von Peter Helmes


Wenn die Sprache, die Wörter, nicht stimmen… – Und was hat das mit „Jamaika“ zu tun?

Der chinesische Weise Konfuzius sagt: "Wenn die Sprache nicht stimmt, dann ist das, was gesagt wird, nicht das, was gemeint ist. Wenn die Worte nicht stimmen, dann ist das Gesagte nicht das Gemeinte. Wenn das, was gesagt wird, nicht stimmt, dann stimmen die Werke nicht. Gedeihen die Werke nicht, so verderben die Sitten und Künste. Darum achte man darauf, daß die Worte stimmen. Das ist das Wichtigste von allem."

Um Ordnung in der Welt zu schaffen, muß jedes Ding einen Namen haben.“


Linke Gesellschaftsveränderer wissen um die Macht der Sprache. Wer die Begriffe beherrscht, hat die Macht. Scheinbar ohnmächtig haben Konservative bisher zugeschaut, wie unsere Sprache manipuliert wurde und wird.


 

Renate Sandvoß und die Frage: Was ist Heimat?
Von Peter Helmes

 

Es gibt Frauen – und starke Frauen (sowie es Männer und starke Männer gibt.) Renate Sandvoß, eine bekannte Publizistin, gehört zu den Starken – nicht zuletzt durch ihre viel beachteten Pegida-Beiträge bewiesen.

 

Da steht sie dann davorne vor einem Publikum von tausend, zweitausend, fünftausend oder mehr Zuhörern und versucht, ihr Vaterland zu verteidigen, mehr noch, die Gegner unserer Heimat anzugreifen. Tosender Applaus von den einen, Pfiffe und Buhrufe von den letzteren. Ein „Stahlbad“, das an die Nerven geht – was man aber nicht zeigen darf; denn es würde als Schwäche ausgelegt.

 

 

Nach Niedersachenwahl: WerteUnion fordert personelle Konsequenzen
Von Peter Helmes *)
Das enttäuschende Wahlergebnis bei der Landtagswahl in Niedersachsen muß zu personellen Konsequenzen bei der Kanzlerschaft führen

Nach der Bundestagswahl nun der nächste Denkzettel, bei dem die CDU ihr Fett weg bekommt. Es wird Zeit, daß die Verantwortliche ihre verfehlte Politik erkennt und die Konsequenzen trägt – sprich, ihren Hut nimmt und den Weg für eine Erneuerung frei macht.“ (Auszug aus der Presseerklärung der WerteUnion)

Die aktuelle Pressemitteilung der WerteUnion (Konservative in CDU und CSU) zum Ausgang der Wahl in Niedersachsen (siehe unten) spricht eine deutliche Sprache und hebt sich ab von dem üblichen gesundbeterischen und beschwichtigendem Kauderwelsch der CDU-Spitzenleute wie z. B. Kauder, Tauber und besonders Merkel.

Politiker wie die Genannten ignorieren böswillig die Stimmungslage in der Partei. Hierzu schreibt die BILD am 16.10:

CDU-Tauber redet sich um Kopf und Kragen (…) Wie lange geht das noch gut? In der Union macht sich neuer Unmut über die Auftritte von CDU-Generalsekretär Peter Tauber (43) breit. „Rot-Grün hat seine Mehrheit verloren, und das war eines der erklärten Wahlziele der CDU“, erklärte Tauber am Sonntagabend mit Blick auf die Niedersachsenwahl.“


mehr dazu...

Es gibt auch noch gute Nachrichten: Konservativ ist hoffähig; Österreich rückt nach „rechts“


Von Peter Helmes


Ein Paukenschlag: Mehr als die Hälfte der Österreicher (rd. 57 %) stimmen „rechts“

Sebastian Kurz und seine ÖVP haben die Wahl in Österreich gewonnen. Um Platz zwei ging es lange hin und her – nun dürfte die SPÖ doch vor der FPÖ liegen. Wie die neue Regierungskoalition in Wien aussehen wird, ist noch unklar. Allenthalben ist von einem „Rechtsruck in Österreich“ die Rede. Die Schmutzkampagne aus der SPÖ gegen Kurz und seine ÖVP ging voll nach hinten los.



mehr dazu...

Landtagswahl Niedersachsen – Ein Sieger, viele Verlierer
  
 Von Peter Helmes
   

 

 

Neben der Wahl in Österreich och ein Paukenschlag, diesmal bei der Landtagswahl in Niedersachsen: Die SPD gewinnt die Wahl und wird wieder stärkste Kraft. Die CDU verliert und rutscht auf Platz zwei. Deutliche Verluste für die Grünen, die AfD liegt etwas über sechs Prozent, die Linken verpassen den Einzug in den Landtag.

 


* Drei Wochen nach dem Debakel bei der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen überraschend klar gewonnen. Die CDU rutscht auf ihr schlechtestes Ergebnis seit 1959 ab.

 

* Die bisher mitregierenden Grünen büßen deutlich Prozentpunkte ein, bleiben aber vor der FDP.

 

* Die AfD schafft knapp den Einzug, die Linken verfehlen dagegen höchstwahrscheinlich wieder die Fünf-Prozent-Hürde.

 

* Die Wahlbeteiligung steigt auf 63,1 Prozent (59,4 Prozent i. J. 2013). 

 

 

Die SPD geht aus der Landtagswahl mit 36,9 Prozent als stärkste Kraft hervor. Die CDU muß Verluste hinnehmen und erreicht laut vorläufigem Ergebnis 33,6 Prozent. Auch die Grünen verlieren Stimmen, landen mit 8,7 Prozent dennoch auf Platz drei. Die FDP verzeichnet ebenso ein Minus und kommt auf 7,5 Prozent. Neu im niedersächsischen Landtag ist die AfD - sie erreicht 6,2 Prozent. Die Linke scheiterte erneut an der Fünf-Prozent-Hürde.

 


mehr dazu...

Kein Multi Kulti, weil kein Kulti – aber viel Propaganda


Von Peter Helmes

  
Die Satire zum Heulen  Nun ja, Mutti hat aus der vergeigten Wahl nichts gelernt, weil sie überhaupt nicht daran denkt, daraus zu lernen. Schließlich „wüßte sie ja nicht, was sie anders machen sollte.“  Das, lieber Zeitgenosse, glaub´ ich ihr aufs Wort. So ´was nennt man auch Verblendung oder Blindheit – oder steckt mehr dahinter? Ja, ja, ich geb´s ja zu. Man muß die Welt, also Deutschland, nur durch die „Auschwitz-Brille“ betrachten, dann wird doch auch dem Letzten klar, daß wir die ganze Welt mit offenen Armen aufzunehmen haben; denn wir wollen nie mehr „Auschwitz“ sein!

   

mehr dazu...

„Obergrenze“ – ein irrer Begriff oder ein Begriff von Irren(den)?

bayernistfrei : Eine revolutionäre Idee…“


Von Peter Helmes


Dieses Thema hat die Menschen sehr stark bewegt und war aus meiner Sicht auch der Hauptgrund ist für das desaströse Wahlergebnis der Union. Aber schauen wir mal genauer hin:

Ist das eine Obergrenze, was da beschlossen wurde?

Zunächst ´mal habe ich meine Zweifel, ob der Begriff Obergrenze glücklich gewählt ist. Was ist die Zahl 200.000 denn wirklich wert? In normalen Jahren kommen ohnehin weniger Flüchtlinge, und in Ausnahmesituationen wie 2015 viel mehr. Wann würde die Grenze von 200.000 je angewendet? Es ist also eine Zahl, die eine gewisse „Sicherheit“ vorgaukelt, die aber überhaupt nicht realisiert wird und werden kann.

mehr dazu...

Hofmanns Erzählungen: IG-Metall gepokert zu hoch und verbiegt die Wahrheit 

Von Peter Helmes

Dinosaurier des Arbeitskampfes

Mein Gott, was sollen sie denn machen, die armen Gewerkschaften! Da ihre Rolle in  Wirtschaft, Politik und Gesellschaft immer winziger wird, bleibt ihnen nur (´mal wieder) der Griff zur Lohnschraube sowie der Arbeitszeit. Phantasielos wie seit eh.

Sechs Prozent mehr Geld und auf Wunsch befristet die 28-Stunden-Woche mit Teillohnausgleich

Mit dieser Forderung geht die IG Metall in die nächste Tarifrunde. Eine Forderung, die in ihrer gesamtgesellschaftlichen Bedeutung nicht unterschätzt werden sollte: Wenn die Gewerkschaft für die knapp vier Millionen Beschäftigten in Deutschlands größtem Industriezweig erreicht, daß die Wochenarbeitszeit z. B. „befristet“ (zwei Jahre lang) auf 28 Stunden reduziert werden kann, dann ist das ein schwieriger und teurer (!)Schritt für die deutsche Arbeitsgesellschaft.


mehr dazu...

 

Ausgeflippte Grüne: Schlag ins Gesicht von Kriminalitäts-Opfern

 
   Von Peter Helmes  
  

Körperverletzung, Einbruch und bewaffneter Raubüberfall sind keine Kavaliersdelikte!“ (…) „Die Veranstaltung der Landtagsgrünen ‚Hat die Freiheitsstrafe einen Sinn – Gefängnisse abschaffen?‘ ist ein Schlag ins Gesicht für alle Opfer von Kriminalität.“


Mit diesen klaren Worten reagierte Dr. Florian Herrmann, der innenpolitische Sprecher der CSU-Landtagsfraktion, auf die neueste Schnapsidee der Grünen, die aber alles andere als nur lächerlich zu nehmen ist.

Aber es paßt wieder ´mal zu den kruden Ideen und Aktionen der Grünen, ist aber eine ernsthafte Gefährdung der öffentlichen Sicherheit:

Ausgerechnet die „rechtspolitische Sprecherin der Grünen“, Ulrike Gote, bot einem höchst umstrittenen „Fachmann“ ein Podium für seine wirren Ideen. Der ehem. JVA-Leiter und Autor Dr. Thomas Galli erhielt bei einer Lesung im Bayerischen Landtag eine Bühne für seine merkwürdigen Thesen zum Strafvollzug. So plädiert er z. B. dafür, 90 Prozent aller Häftlinge in Deutschland in den offenen Vollzug zu entlassen.


Dabei spricht Galli von der Mißachtung der Würde der Täter und ignoriert damit das Befinden der Opfer, die oft lebenslang mit den körperlichen und seelischen Folgen der Straftaten zu kämpfen haben:


mehr dazu...

Konservative Kommentare Oktober ´17

von Peter Helmes 

Wahlanalyse: Die Union verliert ihre christlichen Stammwähler


(Anmerkung von Peter Helmes: Ich habe direkt nach den Wahlen meine Wahlanalyse und die wichtigsten Kommentare zusammengestellt. Sie sind als „Sonderausgabe der Konservativen Kommentare“ erschienen – kostenlos zu beziehen beim Herausgeber oder bei mir, Peter.Helmes@t-online.de).


Die Flüchtlingskrise steht im Fokus der Erklärungsversuche für das desolate Ergebnis der Unionsparteien bei der letzten Bundestagswahl am 24. September 2017. Sicherlich waren die Flüchtlingskrise und Angela Merkels Migrationspolitik das Thema Nummer 1 in den letzten Wochen vor der Wahl. Doch dies allein erklärt nicht die Tatsache, dass CDU und CSU auch bei Kirchenmitgliedern stark verloren haben, also eine Wählerschicht, die recht treu zur Union stand – trotz der Enttäuschungen, die sie von der Merkel-CDU schlucken mussten.


mehr dazu...

              Konservative Kommentare September ´17

                                   von Peter Helmes


                      Sonder-Ausgabe

    zur Bundestagswahl 24.9.2017 
   Analysen und Kommentare   




mehr dazu...

Die konservativen „CDU/CSU-Rebellen“ fordern eine andere Politik


Eigener Bericht


„Das für die Union katastrophale Ergebnis der Bundestagswahl darf auf die inhaltliche Ausrichtung der Union und das künftige Regierungshandeln nicht ohne durchgreifende Folgen bleiben. Der Verlust von 2,8 Millionen Wählern und der Absturz auf das schlechteste Resultat für die CDU seit 1949 erlauben weder Schönfärberei und Relativierungen noch Ignoranz und einen geschäftsmäßigen Übergang zur Tagesordnung. Stattdessen bedarf es einer schonungslosen Analyse und eines klaren Signals der Parteivorsitzenden an die verprellten Unionswähler.

 


mehr dazu...

Berlin: Marsch für das Leben erfolgreich

Vier katholische Bischöfe und führende Evangelikale dabei


Friedlich und nahezu störungsfrei verlief der dreizehnte „Marsch für das Leben“ am 16. September in Berlin.

Nach Angaben des Bundesverbandes Lebensrecht, einem Zusammenschluss von 13 Organisationen, beteiligten sich an der ökumenischen Kundgebung vor dem Reichstagsgebäude 7.500 Personen –  und damit ebenso viele wie im Vorjahr.

Der Zug durch das Regierungsviertel stand unter dem Motto: „Die Schwächsten schützen. Ja zu jedem Kind. Selektion und Abtreibung beenden“.



mehr dazu...

Medienmanipulation – das x. Beispiel: „Protest von Abtreibungs-Befürwortern“

   
Von Peter Helmes

 

Schutz trächtiger Rinder mehr wert als Schutz ungeborener Kinder

laut Weltgesundheitsorganisation werden weltweit etwa 40 Millionen Kinder jährlich im Mutterleib getötet („abgetrieben“).

Zu Recht setzten sich Tierschützer dafür ein, daß hochträchtige Rinder nicht zum Schlachten gebracht werden dürften. Diesen Aufschrei wünscht man sich auch für den Schutz ungeborener Kinder.

Conservo hat schon viele Male über das Thema „Tötung ungeborenen Lebens“ – verharmlosend „Abtreibung“ genannt – berichtet. Doch das Thema ist nach wie vor brisant und aktuell.

 


mehr dazu...

Argumentationshilfen für den BT-Wahlkampf 2017

In einer lockeren Folge sind bisher 13 Folgen der Serie „Argumentationshilfen für den Bundestagswahlkampf“ mit ausgesuchten Themen der deutschen Politik erschienen. Erstellt wurden Sie von conservo-Autor Dieter Farwick, BrigGen a.D. und Publizist, dem ich für seine akribische und für die Bundestagswahl 2017 wichtige Arbeit sehr danke.Mit Blick auf die Wahlen am 24. September 2017 wird hiermit eine Bilanz gezogen, die jeder Leser aufgrund seiner Erfahrungen ergänzen kann.Wenn Sie die einzelnen Folgen kopieren und vielleicht auch weitergeben können, wären wir Ihnen dankbar. Sie haben damit die „gängigsten“ Argumente zum Wahlkampf an der Hand. Viele unserer Leser haben sie bereits kopiert oder selbst Sonderdrucke erstellt.

Bravo!

Bisher sind die nachstehenden Folgen erschienen:



mehr dazu...

Draghis Niedrigzinspolitik – Staatlich geförderte Enteignung


Von Peter Helmes


Die EZB auch heute wieder: Der Nullzins bleibt – Draghi vertritt nicht die Interessen der EU-Staaten, sondern die der unsolide wirtschaftenden. Keine Überraschung; denn Draghi ist Italiener

Mahner gegen Draghi gab und gibt es genügend. Doch sie beißen sich die Zähne aus. Die Mahner haben vergeblich angemahnt, auch die Skeptiker, die Kritiker, diejenigen, die die Geld- und Zinspolitik von Mario Draghi für äußerst risikoreich halten, vielleicht sogar für katastrophal. Unverdrossen bleibt der Chef der Europäischen Zentralbank (EZB) dabei: Die Zinsen werden nicht erhöht. Sie stehen weiterhin auf null Prozent. Europas Zentralbanker aber bleiben bei der extrem lockeren Geldpolitik. (EZB-Rat heute, 7.9.:

Der Leitzins in der Eurozone bleibt bei null Prozent. Auch beim Ankauf von Staatsanleihen signalisiert die EZB keine Änderungen.)



mehr dazu...

Deutschland 2017: Kein Schutz, kein Existenzrecht für unsere Kultur

  
Von Peter Helmes

  
Für nationalbewußte Deutsche ist das Gefühl nicht neu: Leben wir noch im Land unserer Väter, leben wir noch in unserem „Vaterland“?  
  

Unser Vaterland – das bedeutete christlich-abendländische Tradition, Kultur und Geschichte Deutschlands als Wegmarke für die Zukunft. Vorbei! „Wegmarke für unsere Zukunft“? Wenn andere „Kulturen“ uns überrollen, wenn „deutsche“ politisch Korrekte unsere Geschichte in Frage stellen, wenn unsere Sprache stirbt und das Erbe unserer Väter auf ganze zwölf Jahre Geschichte – Stichwort Auschwitz – reduziert werden, dann ist der Boden unseres Vaterlandes zerstört. Mutwillig niedergemacht zugunsten einer neuen Ideologie, die weder die göttliche Schöpfung noch die Aufklärung gelten läßt.


mehr dazu...

Kirche ohne Kreuz: Lidl erntet Shitstorm wegen Foto-Retusche

 

Von Peter Helmes


Erfolgreich sich wehren und aufbegehren

 

Lidl hatte mit der Veränderung eines Fotos auf einer Verpackung einen Shitstorm in den sozialen Medien ausgelöst. Auf einer Moussaka-Packung wurde ein kleines Kreuz entfernt, das auf einer griechischen Kirche zu sehen ist. Im Netz wird der Discounter dafür massiv kritisiert und mit Boykott bedroht.  

 

mehr dazu...

Kreuze weg: Protest-Mail an die Geschäftsführung von LIDL Deutschland

Von Peter Helmes

 

Das Gefühl, etwas ändern bzw. sich anpassen zu müssen, beschleicht offenbar viele Deutsche in Wirtschaft und Gesellschaft, wenn sie befürchten, sich nicht politisch korrekt zu verhalten. Sie geben also einem (auch vermeintlichen) Druck nach und ändern ihre bisherige Meinung nach dem Motto: Bloß nicht anecken. Das aber sollte für jeden Demokraten unerträglich sein.
Der Fall LIDL, über die viele Gazetten in den letzten Tagen berichtet haben, liegt ähnlich, aber unterscheidet sich doch. Niemand hat LIDL bisher angegriffen, wenn die Firma Produkte feilbot, die – weil aus christlichen Landen herkommend – irgendwo auf den Labels oder Illustrationen christliche Symbole zeigen.

 

 

mehr dazu...

Argumentationshilfe Folge XIII: Genderwahn

  
Von Dieter Farwick, BrigGen a.D und Publizist

  
Angela Merkel hat es als Parteivorsitzende nicht geschafft, in ihrer Partei die absurde „Genderfrage“ zu unterdrücken und gegen die Ausuferung dieser Irrlehre in Schulen und Universitäten, an denen es in Deutschland über 150 Lehrstühle für dieses gibt, zu kämpfen, die von „Steuerzahlenden“ alimentiert werden.  


mehr dazu...

 

Argumentationshilfe Folge XII: „Todsünde“ Bildung


Von Dieter Farwick, BrigGen a.D. und Publizist


Es ist bekannt, dass der Einfluss des Bundes und damit der Bundesregierung durch den föderalen Aufbau Deutschlands begrenzt ist.


Das hat Angela Merkel als Kanzlerin allerdings nicht davon abgehalten, bereits 2008 von der „Bildungsrepublik Deutschland“ zu sprechen und die Bildung zur „Chefsache“ zu erklären. Geändert hat sich seither im Wesentlichen nicht viel. Jüngste Reports vom „Handelsblatt“ und „Spiegel“ über die Bildung in unseren Schulen und Universitäten zeichnen ein katastrophales Bild unseres föderalen Bildungssystems.


„Bundesland ist Schicksal“ für Schüler und Schülerinnen durch die stark unterschiedlichen Lerninhalte und die Vergabe von Noten, die über den Zugang zu Universitäten – besonders bei „numerus clausus“ – entscheiden können.

Arbeitgeber und Professoren beklagen sich zunehmend über die fehlende Eignung für qualifizierte Berufe und ein Studium.



mehr dazu...

Argumentationshilfe Folge XI: „Todsünde“ Bundespräsident

 

Von Dieter Farwick, BrigGen a.D und Publizist

 

Die CDU-Bundesvorsitzende Angela Merkel hat es nicht geschafft. einen eigenen Kandidaten für die Wahl zum Bundespräsidenten zu nominieren. Für die größte Partei ein Offenbarungseid! Es ist ihr offensichtlich nicht gelungen, von ihr angesprochene Kandidaten oder Kandidatinnen zur Kandidatur zu bewegen.

 

Nachdem in „Hinterzimmern“ der Kandidat der SPD, Frank-Walter Steinmeier, „ausgekungelt“ wurde, geriet die aufwändige „Wahl“ durch die Bundesversammlung zur Farce.


Argumentationshilfe Folge X: „Todsünde“ Demographie – Merkels Verzicht auf tiefgreifende Wende

 


Von Dieter Farwick, BrigGen a.D und Publizist

 

Seit Jahrzehnten warnen Wissenschaftler vor einer negativen demographischen Entwicklung in Deutschland. Alle seither verantwortlichen Regierungen im Bund und in den Ländern haben die sich abzeichnende dramatische Fehlenwicklung in Festreden thematisiert. Geschehen ist zu wenig.

 

Heute gibt es bereits Schulen, in denen deutschstämmige Schüler in einer „bedrohten“ Minderheit sind.

 

 Unternehmer weisen seit Jahren auf einen sich abzeichnenden Fachkräftemangel hin, ohne selbst bessere Arbeitsbedingungen – z.B. betriebseigene Kindergärten – für arbeitswillige Frauen zu schaffen.

 

Die Geburtenrate deutscher Frauen bewegt sich unter 1,5 Kinder pro geburtenfähiger Frau, während die Rate bei Frauen mit Migrantenhintergrund näher bei fünf Kindern liegt.

 

Die „Mutter am Herd“ wurde als „Heimchen“ aus verschiedenen Richtungen diffamiert. Wirtschaft und Industrie haben Frauen eingeredet, sie sollten sich in einem Beruf außerhalb der Familie „selbstverwirklichen“.

 

Argumentationshilfe Folge IX.: „Todsünde“ Vernachlässigung der Zukunftsfähigkeit Deutschlands


Von Dieter Farwick, BrigGen a.D und Publizist
Angela Merkel fährt nach eigenen Angaben „auf Sicht“ - also ohne Weitsicht. Der Wahlslogan ihrer Partei für die Bundestagswahl am 24. September 2017 bringt das glasklar zum Ausdruck.
Wir für Deutschland, in dem wir gut und gerne leben.“
Es fehlt jeder Hinweis auf Chancen und Risiken der nächsten Jahre. Es ist ein Offenbarungseid der noch stärksten Wirtschaftsmacht Deutschland in Europa. Es bietet keine Perspektiven an.(Außerdem ist der Slogan sprachlich vage. Wer ist „wir“ und was bedeutet „gut“ und „gerne“?)
Er ist Ausdruck der Wahlkampfstrategie von Merkels „ Asymmetrischer Mobilisierung“.
Das bedeutet: Die potentiellen eigenen Wähler muss man nicht durch strittige und brisanteThemen mobilisieren, da man dadurch beim politischen Gegner schlafende Hunde wecken würde. Daher kann der Wahlkampf ruhig und langweilig sein. Es zählt nur der Wahlausgang. Nach derzeitigen Umfragen hat sie Erfolg mit dieser Strategie des Einschläferns.

mehr dazu...

Argumentationshilfe Folge VIII: „ Todsünde: Ehe für alle“

Von Dieter Farwick, BrigGen a.D und Publizist

 

Es war ein „Talk“ mit Angela Merkel im angesehenen Politikjournal „ Brigitte“ am 26.6.2017. (Vorsicht Satire). Zum Schluss wurde ihr völlig überraschend die Frage gestellt, wie sie zu der Ehe zwischen Schwulen oder Lesben stehe,Zur Freude ihrer „Feinde“ und zum Entsetzen ihrer restlichen konservativen und religiösen „Restfreunde“ trat sie eine Lawine los. Im Gegensatz zu ihren bisherigen Verlautbarungen zeigte sie viel Verständnis für eine liberale Behandlung dieser Frage, der man nicht mit Gesetzen und Parteitagsbeschlüssen gerecht werden könne. Sie sprach sich für eine „Gewissensentscheidung“ der Abgeordneten ohne „Fraktionszwang“ aus.

mehr dazu...

Argumentationshilfe: Selbstaufgabe Deutschlands durch Angela Merkel (Folge VII)


Von Dieter Farwick, BrigGen a.D. und Publizist


Es gibt immer wieder Berichte über Verschwörungstheorien, die behaupten, es gäbe finstere Kräfte im Ausland, die Deutschland durch „Umvolkung“ als Volk zerstören wollen.

Der Verfasser ist skeptisch hinsichtlich dieser Anklage, da es keiner Verschwörung von außen bedarf, um das deutsche Volk in der Substanz zu zerstören. Das macht Angela Merkel in ihren 12 Jahren als Regierungschefin ohne Hilfe von außen. Thilo Sarrazin hat bewusst seinem Buch den Titel gegeben: „Deutschland schafft sich ab“.

Es ist unmöglich, Merkel Absicht zu beweisen, aber wenn man sie an ihren Worten und Taten misst, kann man zu plausiblen Schlussfolgerungen kommen.



mehr dazu...

Argumentationshilfe Folge VI., „Todsünde“: Unterstützung des M. Draghi

  
Von Dieter Farwick, BrigGen a.D und Publizist

  
Angela Merkels Unterstützung für die Wahl des Präsidenten der Europäischen Zentralbank war eine Ohrfeige für den angesehenen deutschen Banker Axel Weber, damals Präsident der Bundesbank und heute Verwaltungsratspräsident der schweizerischen Großbank UBS. 

Er ist bekannt für eine strikte Geldpolitik, was etlichen südosteuropäischen Ländern nicht gefiel. Sie bevorzugten den Italiener Mario Draghi, der als Vertreter einer „lockeren Geldpolitik“ galt. 


mehr dazu...

Argumentationshilfe Folge V., „Todsünde“: Verzicht auf Nuklearenergie“


Von Dieter Farwick, BrigGen a.D und Publizist


„Das war's !“ soll der Kommentar von der Bundeskanzlerin gewesen sein, nachdem sie die Bilder des Unfalls in Fukushima am 11.März 2011 im Fernsehen gesehen hatte. Die vor der Tür stehenden Wahlen in Baden-Württemberg am 27. März setzten die Parteivorsitzende offensichtlich unter Druck.

In der Hektik übersah sie, dass sie noch kurze Zeit davor verlängerte Laufzeiten für Atomkraftwerke durchgesetzt hatte. Sie übersah auch, dass keine Atomschmelze die Ursache war, sondern der riesige Tsunami, der das Kraftwerk überschwemmt und einen Reaktor zerstört hatte. Es gab keinen einzigen Toten durch nuklearen Fall-out. Sie übersah auch, dass den sicheren deutschen Kraftwerken an Elbe, Isar, Neckar und Rhein kein Tsunami droht. Sie vergaß auch, dass Deutschland Teil des europäischen Energieverbundes ist, den sie mit  ihrer nationalen überhasteten Entscheidung gefährdet. Alle Staaten – inkl. Japan – die Atomkraftwerke betreiben, haben die Nutzung der Nuklearenergie nicht – wie Merkel – beendet, sondern sie sogar ausgebaut und – versorgen Deutschland mit ihrem Atomstrom in Spitzenzeiten.

 

mehr dazu...

Argumentationshilfe IV: „Todsünde Islam“


Von Dieter Farwick, BrigGen a.D. und Publizist


Eine weitere Todsünde der Bundeskanzlerin und Parteivorsitzenden der CDU ist ihre Einstellung zum Islam: “Der Islam gehört zu Deutschland“. Diese Todsünde ist eng gekoppelt mit ihrer Politik der „offenen Grenzen“, denn die überwiegende Mehrheit der Migranten sind Muslime in jungen Jahren, die fest in ihrem Glauben verankert sind.

Sie hat damit gezeigt, dass sie den Charakter des Islam nicht versteht. Es ist keine Religion wie andere. „Islam“ heißt übersetzt „Unterwerfung“. Der Name ist das Programm. Es ist ein „Gottesstaat“. Der einzelne Mensch hat sich dieser Religion total zu unterwerfen. Wer diesen Glauben aufgibt, hat sein Leben verwirkt. Die „Unterwerfung“ fremder Staaten und Völker ist das Ziel des politischen Islam. Der politische Islam will Kalifate und Gottesstaaten aufbauen – mit Gewalt (s. Islamischer Staat, Al-Qaida, Taliban), Tarnung und Täuschung sowie einer fanatischen Indoktrination.


mehr dazu...

AfD, Toleranz, Christen und der Affront des Best Westen Hotels gegen Gauland


Von Peter Helmes


Über den Umgang unter demokratischen Parteien

Kein Geheimnis: Ich bin kein Mitglied der AfD, aber ein überzeugter Konservativer. Gerade deshalb reagiere ich ausgesprochen empfindlich auf Versuche, andere konservative Parteien und Bewegungen wie die AfD in die rechtsextreme (vornehmer, aber unterirdisch: „rechtspopulistische“) Ecke zu stellen.


Angesichts der unqualifizierten Angriffe auf die AfD halte ich mit meiner persönlichen Sicht nicht zurück, da sie demokratischer Gewohnheit entspricht:

 

mehr dazu...

Argumentationshilfen für den Wahlkampf 2017 /

Folge III: „Todsünde“ Rettung des €uro

  
Von Dieter Farwick, BrigGen a.D. und Publizist

 

Wenn der Euro scheitert, dann scheitert Europa. Es entsteht wieder Kriegsgefahr“

Dies war ein anderes Mantra der Kanzlerin und CDU-Parteivorsitzenden Angela Merkel, in dieser Volksverdummung unterstützt von dem undurchsichtigen Präsidenten der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker, mit seinem Satz: „Die Dämonen des Krieges in Europa schlafen nur“.

 

mehr dazu...

Argumentationshilfen für den Wahlkampf 2017 /

Folge II: „Todsünde“ illegale Masseneinwanderung

 

Von Dieter Farwick, BrigGen a.D. und Publizist

  
Die folgenschwersten Fehlentscheidungen der Bundeskanzlerin und Parteivorsitzenden für Gegenwart und Zukunft Deutschlands waren ihre Entscheidung vom 4. September 2015, die Grenzen Deutschlands für eine ungesteuerte und unkontrollierte sowie – überwiegend – illegale Masseneinwanderung zu öffnen, und ihre Entscheidung vom 13. September, die sorgfältig vorbereitete Schließung der Grenzen nicht anzuordnen. Es war die letzte Chance, die Masseneinwanderung zu stoppen.



mehr dazu...

Das Jahr 2017 ist ein Schicksalsjahr für Deutschland – und für Angela Merkel


Von Dieter Farwick,   

BrigGen a.D. und Publizist


Im September entscheidet sich, ob es ein „Weiter so“ mit ihr gibt oder ob es zu einem Politik- und Politikerwechsel kommt, der dringend notwendig ist.


In einer lockeren Folge werden wir weitere Argumentationshilfen für ausgesuchte Themen der deutschen Politik erarbeitet.


Wir leben in einer schnelllebigen Zeit. Selbst politisch interessierte Staatsbürger haben Probleme, aus dem Stand eine Bilanz dramatischer Fehlentscheidungen der Regierung Merkel in ihren 12 Jahren zu ziehen.


Mit Blick auf die Wahlen am 24. September 2017 wird hier eine Bilanz gezogen, die jeder Leser aufgrund seiner Erfahrungen ergänzen kann.


Wenn Sie die einzelnen Folgen kopieren und vielleicht auch weitergebe können, haben Sie die „gängigsten“ Argumente zum Wahlkampf an der Hand.

(Folge I) Angela Merkels „Leistungsbilanz“ als Kanzlerin und Parteivorsitzende



mehr dazu...

Schulz für Mindestquote für Elektroautos – Klingt knackig, ist aber dumm

  
Von Peter Helmes

  
Falscher Text, schiefe Melodie! Besser wär´s, das Maul zu halten

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat eine verbindliche Quote für Elektroautos gefordert. Bravo! Auf, laßt uns singen das Lied vom braven Mann! Doch dem guten Mann fehlt ein stimmiger Text zu seinem garstigen Lied von der bösen (Auto-)Wirtschaft. Wollen wir ´mal schauen, was Kandidat Martin meint, aber falsch versteht (und verkaufen will):

Elektroautos als „saubere Alternative“?


mehr dazu...  

Konservative Kommentare August ´17


Von Peter Helmes

  

Werte Union (FKA) – eine Herausforderung der Merkel-Union


Junge Union, Senioren Union, Frauen Union usw. – und jetzt auch noch Werte Union? Zu Recht! Denn den Unionsparteien sind wesentliche Werte abhandengekommen, u. zw. keine Äußerlichkeiten, sondern Werte, deren Vernachlässigung, ja Streichung durch die Merkel-Führung die Union von Grund auf verändert haben. Und sie haben dazu geführt, daß CDU und CSU scharenweise Mitglieder verloren und damit letztlich die Gründung der AfD verursacht haben.


mehr dazu..  

UN-Klimaschutzpolitik ändert nichts am weltweiten Wettergeschehen


Von Wolfgang Thüne *)


Ein globaler Überbietungswettbewerb nach dem G-20-Gipfel

Überall in den Klimarechenzentren auf der Welt laufen derzeit die Computer heiß, um „warme Luft“ zu generieren für künftige Klima-Schreckensszenarien. Zu tief sitzt die Schmach darüber, dass die Weltmacht und mächtigste Industrienation der Erde nicht zu bewegen war, den „Ausstieg“ aus dem Pariser Klimaabkommen wieder rückgängig zu machen. In Erinnerung sind noch die Worte des US-Präsidenten Donald Trump, „die Wissenschaft liege mit ihrem Weltuntergangsszenario falsch“. Die Entgegnung des EU-Präsidenten Jean-Claude Juncker lautete, „Trump habe die Dimensionen des Pariser Klimaabkommens nicht voll verstanden“. Bundeskanzlerin Angela Merkel reagierte voll Trotz: Was sich die Weltgemeinschaft zum Klimaschutz einmal vorgenommen habe, sei „unumkehrbar und nicht verhandelbar“. Hätte sie das Wetter gemeint, hätte sie richtig gelegen: Das Wetter ist nicht verhandelbar und unumkehrbar!


mehr dazu..

 

Versucht und gescheitert: Der Schwanengesang des Kandidaten Martin


Von Peter Helmes


Der SPD bläst der Wind ins Gesicht

Die rot-grüne Mehrheit ist futsch in Hannover, was der Fortsetzung der drei verlorenen SPD-Landtagswahlen gleichkommt. Das Gerangel um den Regierungsverlust und die Querelen um VW, daß der Konzern an der Regierungserklärung mitschreiben durfte, das alles schadet dem SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz noch zusätzlich. So sieht das jedenfalls eine Mehrheit offenbar auch in Umfragen.


 mehr dazu..

Werte Union (FKA) – eine Herausforderung der Merkel-Union


Von Peter Helmes *)


Junge Union, Senioren Union, Frauen Union usw. – und jetzt auch noch Werte Union? Zu Recht! Denn den Unionsparteien sind wesentliche Werte abhandengekommen, u. zw. keine Äußerlichkeiten, sondern Werte, deren Vernachlässigung, ja Streichung durch die Merkel-Führung die Union von Grund auf verändert haben. Und sie haben dazu geführt, daß CDU und CSU scharenweise Mitglieder verloren und damit letztlich die Gründung der AfD verursacht haben.


 mehr dazu..

Schau gestohlen – S. Gabriel, M. Schulz und die Türkeipolitik


Von Peter Helmes


Österreichs Kurz, W. Steinmeier, S. Gabriel: „Härtere Gangart“ gegenüber der Türkei

Österreichs Außenminister Kurz hat die EU dazu aufgefordert, mehr Entschlossenheit im Umgang mit der Türkei zu zeigen. Er werde sich weiterhin für einen Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen einsetzen, sagte der ÖVP-Politiker der „Welt am Sonntag“. Er begrüße es, daß der deutsche Außenminister Gabriel seine Beurteilung der Lage und den Umgang mit der Türkei endlich überdacht habe.


mehr dazu..

Die Flüchtlinge, die Merkel und das Wasser am Hals des SPD-Eurokraten

Von Peter Helmes

In der Bibel steht die Geschichte der (Hl.) Drei Könige aus dem Morgenland. Sie brachten dem Jesuskind Weihrauch und Myrrhe an die Krippe. So steht es geschrieben.
Martin Schulz, nicht ganz so heilig denn eher scheinheilig, scheint bei seinem flüchtigen Bibelstudium etwas in den falschen Hals gekriegt zu haben. Die Flüchtlinge aus dem Morgenland von heute bringen uns nicht Weihrauch und Myrrhe, sondern viel Kostbareres als Gold. So sagt es der SPD-Kandidat. („Was die Flüchtlinge zu uns bringen, ist wertvoller als Gold“.)

mehr dazu..

 

Türkische Opposition formiert sich neu. Wie lange läßt das Erdogan zu?

  
Von Peter Helmes

  
Ein „Marsch der Gerechtigkeit“

Eine Meldung, die eigentlich hätte aufhorchen lassen müssen, aber durch die Krawalle in Hamburg kaum beachtet wurde:

In Istanbul fand vorgestern Abend (9.7.) eine Großkundgebung der türkischen Opposition (CHP) zum Abschluß eines 430 Kilometer langen Protestmarsches statt. Fast 4 Wochen – genauer: 25 Tage lang mit fast jedem Tag rd. 20 km Fußmarsch – ist der 68 Jahre alte Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu von Ankara bis Istanbul gelaufen, um den Forderungen der Opposition und großer Teile der Bevölkerung mehr Nachdruck und Aufmerksamkeit zu verleihen. „Adalet“ (Gerechtigkeit) taufte Kilicdaroglu seinen Marsch. Die Opposition verlangt u.a. von der türkischen Regierung die sofortige Aufhebung des Ausnahmezustands.



mehr dazu..

„Tarifeinheitsgesetz“ oder: Die Gleichschaltung der Gesellschaft

      

Von Peter Helmes  


Das umstrittene Tarifeinheitsgesetz sei weitgehend mit der Verfassung vereinbar.Das Bundesverfassungsgericht billigte heute (11.7.17) das Gesetz grundsätzlich, forderte aber eine Nachbesserung bei der neuen Regel. Es legt fest, daß nur die mitgliedsstärkste Gewerkschaft im Betrieb Tarifverträge mit dem Arbeitgeber abschließen kann.



Konservative Kommentare Juli ´17


von Peter Helmes


Digitalisierung: Trend verschlafen, Deutschland lahmt und hinkt hinterher

Auch ein Blick in den Alleswisser wikipedia verstört eher, als daß er hülfe:

„Der Begriff Digitalisierung bezeichnet allgemein die Veränderungen von Prozessen, Objekten und Ereignissen die bei einer zunehmenden Nutzung digitaler Geräte erfolgt. Im ursprünglichen und engeren Sinne ist dies die Erstellung digitaler Repräsentationen von physischen Objekten, Ereignissen oder analogen Medien. Im weiteren (und heute meist üblichen) Sinn steht der Begriff insgesamt für den Wandel hin zu digitalen Prozessen mittels Informations- und Kommunikationstechnik. Aussagen zu "Digitalisierung" von Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft sind dabei gleichbedeutend mit der digitalen Transformation oder digitalen Revolution von Bildung, Wirtschaft, Kultur und Politik; dies wird unter den genannten Stichworten behandelt. (…)



mehr dazu..

CDU/CSU-Wahlprogramm – ein sehr magerer „großer Wurf“

 

Von Peter Helmes

 

Staatlich verordnetes Glück macht mich stets nachdenklich

Dem Glücklichen schlägt keine Stunde, wer ruhig schläft, den kann kein Wässerlein trüben. Also präsentiert das glückliche Paar Merkelhofer mit treuherzigem Augenaufschlag und mit ungetrübter Unschuldsmiene das neue Wahlprogramm der CDU/CSU.

Der aufmerksame Leser dieses wird aber einige Mühe aufwenden müssen, dabei nicht einzuschlafen. Schlicht: Der neue „große Wurf“ ist eher ein Schlafmittel denn ein Aufbruch in die Zukunft – Motto: „das Bestehende verwalten“. Bei so viel Harmonie – und Programmverwandtschaft mit der SPD – wäre ein Schelm, der dabei nicht an eine geplante Wiederauflage der großen Koalition dächte. Beispiel „Entlastung der Familien“ (und der Leistungsträger). Union und SPD wollen jeweils 15 Milliarden Euro dafür ausgeben. Das riecht dann doch nach einer Wiederauflage der Großen Koalition.


mehr dazu..

Sieg der Vernunft ? – Triumph der Unvernunft ?

 

Von Wolfgang Thüne *)

 

2015: Das Pariser Klimaabkommen und seine Glorifizierung!

Die Lobeshymnen der Staatsmänner wie der politischen wie journalistischen Elite in der Welt klingen uns noch in den Ohren. Nach langen zähen Bemühungen der Vereinten Nationen wurde die Rettung der Welt gefeiert. Gemeinsam hatte man beschlossen, daß die „Erderwärmung“ bei maximal zwei Grad über dem vorindustriellen Niveau gestoppt werden solle, besser sogar bei eineinhalb Grad. Auf der Pariser Klimakonferenz wurde eine „historische Einigung“ gefeiert, die Delegierten fielen sich gerührt in die Arme, doch eine konkrete Zahl wurde nicht genannt. Wieviel Grad der „vorindustrielle Ideal-Wert“, auf den sich die +1,5°C beziehen, beträgt, das wurde verschwiegen oder ganz bewußt offengehalten, um hinterher argumentieren zu können, man habe sein „Ziel“ erreicht.



mehr dazu..

Macron en marche! – The winner takes it all

Von Peter Helmes

 

„Staatsbürgerlicher Generalstreik“ vs. „republikanischen Monarchen“

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat bei der Parlamentswahl zwar eine klare Mehrheit für seine Politik gewonnen, jedoch deutlich schwächer abgeschnitten als erwartet. Aber der sozialliberale Staatschef sicherte sich in der entscheidenden Abstimmungsrunde am 18. Juni eine komfortable Machtbasis für seine Reformen, mit denen er Frankreich international wieder konkurrenzfähig machen will.

 

 

mehr dazu..

Digitalisierung: Trend verschlafen, Deutschland lahmt und hinkt hinterher

 

Von Peter Helmes

 


Auch ein Blick in den Alleswisser wikipedia verstört eher, als daß er hülfe: „Der Begriff Digitalisierung bezeichnet allgemein die Veränderungen von Prozessen, Objekten und Ereignissen die bei einer zunehmenden Nutzung digitaler Geräte erfolgt. Im ursprünglichen und engeren Sinne ist dies die Erstellung digitaler Repräsentationen von physischen Objekten, Ereignissen oder analogen Medien. Im weiteren (und heute meist üblichen) Sinn steht der Begriff insgesamt für den Wandel hin zu digitalen Prozessen mittels Informations- und Kommunikationstechnik. Aussagen zu "Digitalisierung" von Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft sind dabei gleichbedeutend mit der digitalen Transformation oder digitalen Revolution von Bildung, Wirtschaft, Kultur und Politik; dies wird unter den genannten Stichworten behandelt. (…)

 

 

mehr dazu..

PROBLEM AfD? DEN ETABLIERTEN PARTEIEN INS GEDÄCHTNIS: ERKENNE DICH SELBST! DAS BIST DU!

 

Eine kritische Betrachtung von Peter Helmes

 

Über den Umgang mit demokratischen Parteien

Kein Geheimnis! Ich bin kein Mitglied der AfD und ein Konservativer. Gerade deshalb reagiere ich ausgesprochen empfindlich auf Versuche, andere konservative Parteien und Bewegungen (wie die AfD) in die rechtsextreme Ecke zu stellen.

 

 

mehr dazu..

G 7 – Gipfel: Massive Differenzen beim Klimaschutz

 

Von Dr. Wolfgang Thüne *)

 

Die „Europäer“ hätten besser geschwiegen

Nach dem G 7 – Gipfel in Sizilien ließ Bundeskanzlerin Angela Merkel ihrem Unmut freien Lauf und äußerte sich „sehr unzufriedenstellend“ darüber, dass sich die USA nicht zum Klimaschutz bekennen und damit zum „Pariser Abkommen“, das den Klimawandel stoppen soll. Was hat die Kanzlerin sich dabei gedacht? Womit ist sie unzufrieden und was hat sie nicht zufrieden gestellt?

 

 

  mehr dazu..

Frankreich: Wahl zur Nationalversammlung: Macron marschiert

 

Von Peter Helmes

 

Die Franzosen wählten heute, einen Monat nach der Präsidentschaftswahl, in den Wahlbezirken Kandidaten für die Französische Nationalversammlung („Assemblée Nationale“). Über die Gesamtzusammensetzung der Nationalversammlung wird aber letztlich erst eine Woche später, am 18. Juni, entschieden. Die Kandidaten in den 577 Wahlkreisen benötigen eine absolute Mehrheit. In der zweiten Runde (nächste Woche) reicht die relative Mehrheit.

 

 

 mehr dazu..

Perfides Albion: Großbritannien stürzt sich selbst und die EU in große Zweifel

 

 

Von Peter Helmes

 

Als ob die EU nicht schon genug Probleme hätte (und selbst eins ist)! Jetzt mischt „das Vereinigte Königreich“ die Europäer ebenfalls auf und bereitet ein politisches Chaos. Niemand weiß derzeit, wie es in der EU weitergehen soll.

 

Da haben wir die „armen“ Südstaaten, die täglich noch ärmer werden, aber fröhlich in den Tag leben. Da gibt es (gottseidank) die mittelosteuropäischen Staaten – das letzte Bollwerk gegen die Islamisierung Europas und gegen eine ausufernde EU-Krake namens Brüssel/Straßburg. Und da bleiben noch die beiden „lieben Kinder“ in der Mitten, Frankreich und Deutschland.

 

 

mehr dazu..

Selbstverliebt, arrogant, stur – und von gestern: Die Grünen im freien Fall

 

Von Peter Helmes

 

Ins Stolpern gekommen – oder schon am Ende? Grün ist ergraut!

Erleichterung all überall! Die Grünen werden nicht mehr gebraucht. Selbst in den Fluren der Sozis ist die (hingehauchte) Botschaft zu hören: „Endlich sind wir sie los!“ Das Konzept, den Menschen bedingungslos der Natur unterzuordnen und seine Bedeutung auf ein „rein biologisches Gattungswesen unter anderen Tieren“ zu reduzieren – dieses Konzept ging schief.

 

 

 mehr dazu..

Maas-Buch: „Wegschmeißen statt lesen! Eine Strategie gegen Links-Maas“

 

Von Peter Helmes

 

Der Originaltitel verrät den Urheber: „Aufstehen statt wegducken – Eine Strategie gegen Rechts“

 

von Heiko Maas (Autor), Michael Ebmeyer (Mitwirkende)

1.2 von 5 Sternen 100 Kundenrezensionen

 

Der Linksaußenseiter Heiko Maas hat ein Buch geschrieben. DER – ein Buch? Kaum zu glauben; denn bisher mußte man glauben, daß er außer seinem Namen nichts richtig schreiben kann (dafür liest er ihn aber umso lieber). Es ist kein Buch, das die Welt verändern wird, schon gar nicht keines, das die Welt bräuchte – und schon überhaupt kein Buch, das eines Bundesjustizministers würdig – und angemessen – wäre. Es ist ein Hetzbuch gegen rechts. Wer etwas anderes erwartet hatte, kennt den Saarländer nicht: substanzloses Gewäsch, Aufbau eines „rechten“ Popanzes, um vom eigenen Versagen (und dem seiner Partei) abzulenken.

 

 

mehr dazu..

SPD adé: Erst angezählt (Saar), dann abgewählt (NRW), nun Kraft los

  
   Von Peter Helmes

  
   Das Wahlergebnis in Kürze (Stand 1:12 Uhr):

  •   Nach der Wahlschlappe der SPD bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen wäre eine schwarz-gelbe Regierung nach den Hochrechnungen knapp möglich.
  •   Nach Hochrechnungen von ARD und ZDF vom späten Abend lag die CDU mit 33,0 bis 33,3 Prozent deutlich vor der SPD mit 31,0 bis 31,4 Prozent. Dahinter folgte die FDP mit 12,5 bis 12,6 Prozent. Mit 7,3 bis 7,4 Prozent zieht erstmals die AfD in den Düsseldorfer Landtag ein.
  •   Die bislang an der Regierung beteiligten Grünen stürzten demnach auf 6,2 bis 6,3 Prozent ab. Die Linkspartei musste befürchten, dass ihr nach 2012 der Sprung in den Landtag wieder nicht gelingt. Hochrechnungen sahen sie am Abend bei 4,8 bis 4,9 Prozent. Die NRW-Piraten flogen mit 0,9 Prozent auch aus dem letzten Landtag.
  •   Damit wäre eine Koalition aus CDU und FDP mit zusammen 91 (ZDF) oder 92 Sitzen (ARD) möglich.

(Quelle: http://www.express.de/26244558 ©2017)



mehr dazu..

Konservative in CDU und CSU: Den Beruf des Soldaten ehren

  
von Peter Helmes

 

Gerade einmal drei Monate alt, aber schon ein Teil der Unionsparteien, auf den viele gewartet haben: Der „Freiheitlich Konservative Aufbruch“ (FKA) hat sich, auch zur „Überraschung“ der Führungsriege in CDU  und CSU, durchgesetzt. So sind die Voraussetzungen gewachsen, in der Union wieder das konservative Element zu stärken. Zumindest kann die Union dem Einfluß des FKA nicht mehr ausweichen. Es sind insbesondere jüngere Parteimitglieder, die den „Alten“ Feuer machen wollen und die man nicht so einfach in die Riege der „Ewiggestrigen“ abschieben kann.

Es ist ein junger, frischer Aufbruch, der darangeht, die CSU umzukrempeln

Die Unterstützung für den FKA wächst täglich, auch durch die Unterstützung von Mitgliedern des Bundestages und der Landtage.



mehr dazu..

Konservative Kommentare Mai 2017


Bedeuten zwei Gewinner auch zwei Sieger?

Macron hat zwar gewonnen, aber Frankreichs Probleme bleiben – und damit die großen Probleme Europas!

  
  

Nun feiern sie, „die“ Franzosen! Siegestrunken jubilieren sie über den „neuen Kennedy“, als ob es nach der Wahl keine Fragen und Probleme mehr gäbe.

Wieder nüchtern, dürften sie bald feststellen, daß zum Feiern überhaupt kein Anlaß ist. Zugegeben, ich gönne den Gewinnern die Freude über das Ergebnis: Macron ist der neue Präsident Frankreichs, und Marine Le Pen hat mit elf (!) Millionen Stimmen (etwa ein Drittel) die bisher höchste Stimmenzahl auf sich vereinigen können. Das war´s dann aber auch mit dem Jubel.



mehr dazu..

Sonntagsgedanken: Was hätte wohl Jesus dazu gesagt?

 

Von Stefan Buchtzik *)

 

Liebe Leserinnen und Leser,

der Frühling hat es mir in diesem Jahr besonders angetan. Wärmende Sonnenstrahlen, konzertant vorgetragenes Vogelgezwitscher und farbenprächtige Frühblüher, die ihrem Namen alle Ehre machen, dann noch ein Mittagsspaziergang mit meinen Kolleginnen durch den Schloßgarten, und der Himmel auf Erden ist perfekt.

 

 

mehr dazu..

 

 J. Kubon: Herder Korrespondenz politisch völlig korrekt!

 

Von Peter Helmes

 

Meinungsmanipulation!

Über Meinungs- und Medienmanipulation habe ich schon eine Legion von Artikeln geschrieben und zudem aus meiner langjährigen politischen Tätigkeit viel Erfahrung gesammelt. Ich weiß also auch von der Praxisseite her, „wie´s geht".

Das Verwerfliche, ja das Infame gerade bei den Linken aller Art ist die Methode, gewisse Begriffe als „gesetzt“ zu verwenden, die beim (mehr oder weniger) arglosen Leser den Eindruck verfestigen, daß das Behauptete stimme – und damit unbestreitbare Grundlage eines Diskurses sei.

 

 

mehr dazu..

 

Appell eines „Migrantenkindes“: „Seid stolz auf Euer Land, und werft uns bitte nicht alle in 1 Topf!

 

Von Peter Helmes

 

Es gibt auch gut integrierte bzw. integrationswillige „Migranten“

Da macht uns jemand überraschend ein Kompliment, aber ich fange an, mich ein wenig zu schämen. Wer das Folgende schreibt, ist mehr als vierzig Jahre alt, also kein Kind mehr und hat uns Deutsche sehr genau beobachtet.

 

 

mehr dazu..

 

Gelungene Meinungsmanipulation: Trump und die Erschießung eines Schwarzen

 

Von Peter Helmes

 

Medien machen Politik, statt sie darzustellen

Über gefälschte Zitate, gefälschte Namen, falsch wiedergegebene Tatbestände usw. habe ich auf diesem Forum schon so oft berichten müssen, daß ich mit dem Zählen kaum nachkomme.

Nur wenige Journalisten betreiben echte Recherche, sondern übernehmen lieber das, was sie aus dem Internet oder von Kollegen erfahren, oder, was viel bedenklicher ist, sie lassen ihren medialen Wunschträumen freien Lauf.

 

 

mehr dazu..

 

Gleichgewichtsmodelle versagen vor der Komplexität der Realität

 

Von Dr. Wolfgang Thüne,

Diplom-Meteorologe - ZDF-Klimaexperte

 

Komplexität ist nicht erst in der modernen Welt allgegenwärtig. Komplexe Systeme hat es seit Urzeiten gegeben. Aber komplex ist nicht nur die Dynamik natürlicher Prozesse. Auch der Mensch selbst ist ein komplexes Gebilde und in seinem Verhalten nur bedingt einschätzbar und berechenbar. Komplexe Systeme sind natürlich, menschengemacht oder eine Kombination aus beidem. Der Aktienmarkt ist ein von Menschen gemachtes komplexes System. Dagegen ist das Wetter in allen seinen Erscheinungsformen ein natürliches komplexes System. Seine exakte Vorhersage ist unmöglich. Doch selbst wenn exakte Vorhersagen möglich wären und die Wetterdienste aller Staaten perfekt funktionierende Prognosemodelle hätten, würde das Wetter trotzdem machen, was das Wetter macht. Dem Wetter ist es gleichgültig, ob eine Vorhersage richtig oder falsch ist. Es spielt nicht mit, sondern geht seine eigenen Wege. Wer sich anpassen muß, ist der Mensch! Er muß ein adaptives Verhalten an den Tag legen, nicht das Wetter.

 

 

mehr dazu..

 

Zerrissenes Land: Frankreich zw. d. Wahlen – Rückblick und Ausblick

  
Von Peter Helmes *)

  
 Wirtschaftliche und politische Lage: Kaum Hoffnung auf Besserung

Welch eine Erleichterung! Die Aktienmärkte sind glücklich. Die Eurokraten sind glücklich. Die EU ist sicher, zumindest vorerst.“ So sieht es die kanadische Zeitung „Globe and Mail“ am 25. April.

So euphorisch darf man das Ergebnis des ersten Wahlganges zur Präsidentenwahl in Frankreich begrüßen – wenn man blind ist. Aber Augen auf! Das echte Ergebnis ist für fast alle Parteien – außer dem „Front National“ (FN) der Madame Marine Le Pen – vollkommen ernüchternd:

Es gleicht eher einem politischen Erdbeben. Emmanuel Macron („En Marche!“) gewinnt die erste Runde der Präsidentschaftswahl in Frankreich und zieht neben Le Pen in die Stichwahl am 7. Mai ein. Die Kandidaten der „großen“ Parteien sind nicht mehr mit von der Partie, ein Novum in der Geschichte des Landes. Und auch Macron landet mit 23,9 Prozent nur knapp vor der „rechten“ Le Pen (21,4 Prozent).



mehr dazu..

Mitleid mit Deniz Yücel? Wieso? Ich nicht!

Von Peter Helmes


In unserem linksgrünen medialen Irrgarten gibt es Sumpfblüten zuhauf. Eine darunter heißt Deniz Yücel, ein türkischer Journalist (jetzt bei der Tageszeitung DIE WELT, vorher taz), über dessen Inhaftierung sich die Gutmenschen aller Art gar fürchterlich echauffieren. Aber bei zumindest den folgenden Punkten sollte man doch etwas genauer hinschauen:  
   
Es mag ja
sein, daß die Haftbedingungen in der Türkei – wie es in Neudeutsch heißt – „suboptimal“ sind. Aber rechtfertigt das einen völlig unkritischen Einsatz für einen Mann, der durch seine Arbeit immer wieder seine Verachtung für die Deutschen und Deutschland deutlich macht?

 


mehr dazu..

Köln: Beten gegen Rechts. Kirchen machen mit bei Gewaltdemos gegen AfD

  
Von Peter Helmes

  
Mit Gebet und Gewalt – Hauptsache: Es geht gegen die AfD

Man faßt es nicht! Es ist grotesk! Ausgerechnet die christlichen Kirchen rufen auf zur Demo gegen den Parteitag der AfD am Wochenende in Köln – wohlwissend, daß es dort mit Gewalt zugehen wird. Dies ist die Meldung, die mich alarmiert hat:

Neben den Gewalthorden der Antifa und zahlreichen linksbunten Bündnissen wider Demokratie und gesunden Menschenverstand machen auch die Kirchen mobil gegen die AfD. Unter dem Motto „Unser Kreuz hat keine Haken“ wollen sich christliche Gemeinden, vereint in der „Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen“ (ACK), einreihen in die antidemokratischen, meinungsdiktatorischen Aktionen gegen den Bundesparteitag der AfD am Wochenende in Köln. Mit der Begründung, es sei wichtig, dass die Kirche ihre Haltung deutlich mache: „Nächstenliebe und Fremdenliebe sind kein Gutmenschentum“, wird sich die ACK an einer Demonstration von „Köln stellt sich quer“ beteiligen.

Der evangelische Stadtsuperintendent Rolf Domning sagt, die Kirche wolle so ein Zeichen für die Flüchtlingshilfe setzen. Auch eine Mahnwache und ein „Politisches Nachtgebet“ sind geplant. Beten für die Invasion und gegen die AfD, statt für Deutschland und die Christen.“



mehr dazu..

Segenswünsche, lieber Papst Benedikt XVI.


Von Peter Helmes


Es war ein Rosenmontag, jener 10. Februar 2013, aber was sich da in Rom ereignete, war alles andere als ein Karnevalsscherz. Nein, an diesem Tag fand in Rom ein Konsistorium statt, eine Versammlung der Kardinäle, zu der Papst Benedikt XVI. für eben diesen Rosenmontag nach   Rom   eingeladen   hatte.   Die   ursprünglich   vorgesehenen   Haupttagesordnungspunkte spielten ganz plötzlich keine Rolle mehr, als Benedikt überraschend ein ganz anderes Thema
ansprach. Auf Latein wandte er sich an seine Mit-Brüder und sagte:
„Nachdem ich wiederholt mein Gewissen vor Gott geprüft habe, bin ich zur Gewissheit gelangt, daß meine Kräfte infolge der vorgerückten Alters nicht mehr geeignet sind, um in angemessener Weise den Petrusdienst auszuüben...“

 

 

mehr dazu..

 

Konservative Kommentare April 2017


Selbsthaß und deutschfeindliche, linke Arroganz


Von Peter Helmes


Nein, ich bin nicht schmerzfrei. Ich leide vor allem auch seelisch. Wenn mein Vaterland mit Füßen getreten wird, schreie ich vor Schmerzen.

Der Fall, den ich hier zu schildern habe, zeigt einen Abgrund von deutschem Selbsthaß, den ich so nie für möglich gehalten hatte.

Ja, linke Vaterlandsverräter gab es zu allen Zeiten. Aber auch noch mit allen Mitteln auf der totgesagten Nation herumzutrampeln, hat weder etwas mit „Freiheit der Kunst“, noch mit Anstand und Würde, noch mit besonderem Mut zu tun. Es ist einfach nur billig und verwerflich!



mehr dazu..

„Die Wetterklempner“ – Gibt es bald Wetter auf Wunsch?

   

Zunächst wünsche ich Ihnen ein frohes Osterfest und das völlig unabhängig vom Wetter, denn dieses entzieht sich unserer Einflussnahme. Es hilft auch nicht so zu tun, als ob es, wie der Begriff „Wetterklempner“ nahelegt, mit ein paar Handgriffen am Thermostat so gemaßregelt werden könnte, wie wir es wünschen. In der Atmosphäre gibt es keine Schrauben, an den man drehen, keine Rohre, die man verlegen könnte und keine Düsen, aus denen man es beliebig regnen lassen könnte.


mehr dazu..

Regenstauf – oder: Das Symptom einer maroden Partei

 

Von Peter Helmes

 

Ob SPD-regierte Großstadt oder Kleinstadt, ob Gemeinden in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bayern oder NRW – geradezu phänotypisch für die marode Arbeiterpartei sind Bremen, Hamburg und Berlin. Die Erfahrung lehrt: Da wo Sumpf herrscht, herrscht die SPD:

Anhand der Geschichte der letzten zwei-drei Jahrzehnte der „Sozialdemokratischen Partei Deutschlands“ wird der Niedergang einer einst stolzen und vaterländischen Partei sichtbar. Friedrich Ebert, Kurt Schumacher, Georg Leber, Helmut Schmidt …ja selbst Willy Brandt waren und sind erst recht auch heute noch die „großen Namen“ der SPD, die zutiefst – wenn auch nicht immer erfolgreich – für Anstand, Würde und soziale Gerechtigkeit standen.

 

 

mehr dazu..

Irres linkes Mathematik- und Politikverständnis

  
Von Peter Helmes 
  

Kann es sein, daß ich in der Schule nicht aufgepaßt habe und mir wichtige Grundregeln der Mathematik entgangen sind? Ich versuche das, was ich meine, ´mal in meinem alten Deutsch darzustellen:

Also bisher war es – 1. Klasse Grundschule – so, daß, wenn fünf Äpfel zu zehn Äpfeln „dazukommen“ („addiert werden“), dann sind es im Ergebnis mehr, nämlich fünfzehn Äpfel. Man hat also fünf Äpfel hinzugewonnen.


Und wenn fünf von zehn Äpfeln „abgezogen“ (subtrahiert) werden, dann sind es nur noch fünf. Einfachste Rechenart – „zunehmen“ und „abziehen“.

Irgendwie läuft das aber in der Politik anders. Da gibt´s in Holland eine Partei, die hat fünf Sitze gewonnen, hat aber verloren. Und da gibt es linke Parteien, die soviel verloren haben, daß sie (zusammen) mit Ach und Krach knapp über 1 (!) Prozent erreicht haben – aber die sind die Gewinner. Das versteht wohl nur jemand, der durch die „Frankfurter Schule“ gegangen ist.



mehr dazu..

   

Träumen´s schön von einem anderen Deutschland, Herr Bundespräsident!

   
Von Peter Helmes

  
Der „Präsident der Eliten“, Joachim Gauck, wurde gestern feierlich verabschiedet.   

(Das tut man eben bei solchen Gelegenheiten.)

Nüchtern meldete dpa, t-online.de am 17.03.2017, 21:11 Uhr:

Nach fünf Jahren im Amt ist Bundespräsident Joachim Gauck mit einem Großen Zapfenstreich der Bundeswehr feierlich verabschiedet worden. Bei der militärischen Zeremonie im Park von Schloss Bellevue waren am Freitagabend mehrere Kabinettsmitglieder sowie Vertreter anderer Staatsorgane dabei…“

Dann trat er ab. Ob er eine Lücke hinterläßt, mögen spätere Geschichten- und Geschichtsschreiber feststellen. Wir wollen uns hier nicht in Spekulationen ergießen. Man wird sehen.



mehr dazu..

   

Selbsthaß und deutschfeindliche, linke Arroganz

  
Von Peter Helmes
  

Nein, ich bin nicht schmerzfrei. Ich leide auch seelisch. Wenn mein Vaterland mit Füßen getreten wird, schreie ich vor Schmerzen.

Der Fall, den ich hier zu schildern habe, zeigt einen Abgrund von deutschem Selbsthaß, den ich so nie für möglich gehalten hatte.

Ja, linke Vaterlandsverräter gab es zu allen Zeiten. Aber auch noch mit allen Mitteln auf der totgesagten Nation herumzutrampeln, hat weder etwas mit „Freiheit der Kunst“, noch mit Anstand und Würde, noch mit besonderem Mut zu tun. Es ist einfach nur billig und verwerflich!



mehr dazu..

Konservative Kommentare März ´17


von Peter Helmes


Alarm für Deutschland: Die Abschaffung des Nationalstaates droht!


Gegen die (ungesteuerte) Öffnung unseres Vaterlandes für Jedermann  Vor einiger Zeit kritisierte der Philosoph Peter Sloterdijk in der Zeitschrift „Cicero“ den „Souveränitätsverzichts“ Merkels und warnte davor, daß es zu einer „Überrollung Deutschlands“ kommen werde, wenn diese Politik nicht geändert werde. 


Argumente gegen die Behauptungen Sloterdijks findet man weithin nicht, es gibt ja auch keine Gegenargumente. Also macht man mit der Verunglimpfung weiter. Die Presse ist Sloterdijk zufolge nicht bloß käuflich, sie lügt auch. „Der Lügenäther ist so dicht wie seit den Tagen des Kalten Krieges nicht mehr“. 


mehr dazu..

Von wegen „Hetze“ – hier kommen Fakten


Rechtzeitig zum Wahlkampf bringen Die Deutschen Konservativen e.V. diese Broschüre von Peter Helmes heraus. So viel schon vorab:


 














Wenn dieses Heft eine große Verbreitung findet – dann kann sich Kandidat Schulz

„warm einpacken“


Deutsche dürfen „Köterrasse“ genannt werden

Von Peter Helmes

Das soll keine Volksverhetzung sein? – Was denn sonst?

„Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat eine Anzeige gegen einen türkischen Elternrat wegen Volksverhetzung und Beleidigung der Deutschen zurückgewiesen. Das ehemalige Vorstandsmitglied des Türkischen Elternbunds Hamburg, Malik Karabulut soll die Deutschen laut NDR vergangenen Oktober auf seiner Facebook-Seite unter anderem als „Köterrasse“ beschimpft haben.



mehr dazu..

   

So sieht SPD-Terrorismusbekämpfung aus: Warnung vorab!

  
Von Peter Helmes
  

Verläßliche Genossen“: SPD-Behauptung und -Wirklichkeit

Die Terrorquelle in Berlin, „Fussilet 33“, ist zwar inzwischen verboten, aber es bleiben Fragen – und es bleibt massive Kritik an der von der SPD zu verantwortenden Haltung zu den radikalen Moslems. Aber leider bewahrheitet sich hier wieder mal der alte Berliner Kalauer:

„Ick wundere mir über jarnöscht mehr!“



mehr dazu..

Konservative Kommentare Februar ´17


Von Peter Helmes


Stürzt Merkel? – Über Trump?


Die Einschläge kommen näher

Kein Zweifel. Merkel ist angezählt – sowohl als Parteivorsitzende als auch als Kanzlerin. Sie weiß das, aber spielt „business as usual“.

Und wie so oft, wenn´s zuhause nicht so recht läuft, zeigt man mit dem dicken Zeigefinger aufs Ausland. DA sitzt der Feind! Und der Feind heißt Trump.

Aber hat ´mal jemand gehört, Trump wolle Deutschland vernichten?

Anders bei uns: Da gibt es eine ganze Phalanx von Deutschlandvernichtern („Deutschland verrecke!“, „Nie wieder Deutschland!“).

Zu den „Deutschland-Liebhabern“ gehört auch eine Person, die eines der wichtigsten Ämter unserer Republik ausübt: Bundestagsvizepräsidentin. Hinter ihr die Riege der Gesellschaftsveränderer, vornehm „Gutmenschen“ genannt. Diese Volksbevormunder zerstören die Gesellschaft, die sie hassen, und wollen eine neue Gesellschaft mit einen Neuen Menschen.

Eine neueste Variante dieser Volksbekämpfung hat jüngst die Bundes-Umwelt- und Naturschutzministerin Barbara Hendricks vorgelegt: Aus für Fleisch, aus für Fisch – jedenfalls in ihrem Ministerium. Und das ohne Rücksicht auf das Urteil von Fachmedizinern, daß vegane Ernährung allein für den Menschen nicht ausreicht. Aber das ist ein anderes Thema.



mehr dazu..

Konserv. Aufbruch der Union entgeistert über Merkels Nominierung

Wir erinnern uns: Angela Merkel hatte vor dem sich abzeichnenden Asylchaos zuerst monatelang die Augen verschlossen, um dann unter Mißachtung geltenden Rechts das europäische Abkommen von Dublin für gegenstandslos zu erklären und hunderttausenden Migranten eine faktische Einreiseerlaubnis zu erteilen.

Diese verantwortungslose Politik hat 2015 auf dem Höhepunkt der Krise zu einem unkontrollierten Zustrom von etwa 1,5 Millionen Menschen nach Deutschland geführt. Nach einer wissenschaftlichen Studie des in Paris ansässigen Instituts der Europäischen Union für Sicherheitsstudien (EUISS) hat Frau Merkel mit ihrer Fehlentscheidung Anfang September 2015 die wesentliche Ursache für den Massenexodus nach Deutschland über die sogenannten Balkanroute geschaffen.

 


mehr dazu..

Wie der Zeitgeist gewaltlos den Kopf des deutschen Fisches zum Stinken brachte!

Und nun stinkt der ganze Fisch – und alle klappern mit den Kiefern


Von Peter Helmes


Langjährige Begleiter meiner Artikel auf dieser Plattform kennen ihn bereits: Seit vielen Jahren führe ich einen regen Meinungsaustausch mit einem geistigen Freund, der einen aufregenden Lebenslauf hinter sich oder vielleicht auch noch vor sich hat.

Er war ein sogenannter kritischer Schriftsteller in der DDR, was naturgemäß nicht lange gutging: Er landete in Bautzen, viele schlimme Jahre. Bis die Bundesregierung ihn für lumpige 80.000 DM freikaufte.

Nun geht es ihm wie vielen anderen, die aus dem „Stasi-Gefängnis DDR“ loskamen, freiwillig durch Flucht oder freigekauft oder auf abenteuerlichen Wegen bei Nacht und Nebel „rübergemacht“. Allen ist gleich, daß sie alle und alles verloren – ihre Habe, ihre Freunde, oft auch ihre Familien.



mehr dazu..

Abtreibung: Der „Fall Dr. Thomas Börner“ - Klinik ohne Rückgrat

    

Von Peter Helmes

Die Capio-Klinik (Dannenberg) und der Kampf gegen die Tötung ungeborener Kinder

Der Fall sorgte bundesweit für Schlagzeilen. Der Chefarzt der Capio-Klinik hat sich geweigert, „Abtreibungen“ vorzunehmen, und der Verwaltungschef der Klink hat dies zur Politik des Hauses ernannt. Beide sind inzwischen „auf eigenen Wunsch“ ausgeschieden – honi soit qui mal y pense.

Doch der Widerstand gegen diese Art von Umgang mit verantwortungsbewußtem Klinik-Personal ist noch nicht zu Ende. So schrieb vor wenigen Tagen Frau E. B., Berlin, an den  Chef der Capio-Klinik einen deutlichen Brief, den mir der meinen Lesern wohlbekannte Klaus Hildebrandt zur Kenntnis gegeben hat – zusammen mit seiner eigenen Stellungnahme (s.u.).

Wir haben den Kampf gegen die „Abtreibung“ zu einem der redaktionellen Schwerpunkte gemacht und bereits unzählige Artikel dazu veröffentlicht – auch gemeinsam mit dem angesehenen Publizisten Mathias von Gersdorff. Heute deshalb die beiden Briefe von Frau E. B. und K. H. im vollen Wortlaut.

Peter Helmes, 13.02.2017



mehr dazu..

Weshalb es wenig Sinn gibt, das deutsche Volk zu beschimpfen
  

Von Peter Helmes

Stolz sein aufs Vaterland!Während in anderen Ländern der Welt die Bürger stolz auf ihre Nation, ihr Vaterland, sind, grassiert hierzulande die Nestbeschmutzung. „Man“ schämt sich für Deutschland, man schämt sich, Deutscher zu sein. „Man“ jedenfalls meint alle politisch Korrekten – mich gewiß nicht!


mehr dazu..

Mit Deindustrialisierung und Dekarbonisierung zum Klimaschutz


Von Dr. Wolfgang Thüne


Seit gut 30 Jahren geistert sie um die Welt, die Ideologie vom Klimaschutz, seit Physiker die drohende „Klimakatastrophe“ entdeckt und die vermeintliche Ursache, die Emission von “Treibhausgasen“, gefunden zu haben glauben. Eine Ideologie ist, nach dem Motto von Harald Lesch „Ich gestalte die Welt nach meiner Vorstellung“, ein künstlich geschaffenes und in sich geschlossenes Weltgebäude, ein Denksystem, das auf ganz bestimmten, aber nicht beweisbaren Prämissen beruht. Der nicht beweisbare und auf einem hypothetischen „Strahlungsgleichgewicht“ zwischen Sonne und Erde beruhende „Treibhauseffekt“ wurde daher zum „Dogma“ erhoben, das nicht weiter hinterfragt werden darf. Schon Karl Marx, der die „Gleichheit aller Menschen“ zum Dogma erhoben hatte, sicherte sein kommunistische Ideologie mit Frageverboten ab.



mehr dazu..


Nein zur Abtreibung! Nie wieder „Babycaust“!

 

Von Peter Helmes

 

„Nie wieder“ – Eine Initiative gegen das Töten ungeborener Kinder!

Während in den USA unter der neuen Regierung Trump versucht wird, den Tötungsmaschinen den Saft abzudrehen, läuft hierzulande die Tötung im Mutterleib „munter“ weiter. „Offiziell“ sind es rd. 100.000 pro Jahr, aber die Wirklichkeit dürfte noch grausamer sein. Gezählt werden nämlich nur die gemeldeten „Abtreibungen“.  Fachleute schätzen, daß die wirkliche Zahl eher über denn unter 200.000 Tötungen beträgt. Dieser Skandal hat Ursachen:

   

mehr dazu..

Der Sieg des Feminismus über den Pantoffel

 

Von Peter Helmes

 

Oder: Mann sein und Mann bleiben???

Liebe Leser,

das Folgende hat auf den ersten Blick nichts mit Politik zu tun. Beim genaueren Hinschauen aber doch! Martignier schreibt als Mann, Ehemann und Pantoffelheld – ganz wie im richtigen Leben. Aber da steht auch ein gescheiterter Politisch-Korrekter vor uns.

Eine herrliche Geschichte, die ich gerne auf diese Plattform nehme, um zu zeigen, daß das Leben nicht nur durch die politische Brille gesehen werden muß. Ich wünsche Ihnen eine entspannte Lektüre!

P. H., 28.01.2017


mehr dazu..

Katzensteuer, Hundesteuer und noch mehr Betrug

Von Peter Helmes und Barbara Weigel-Hebenstreit

 

„Mundus vult decipi, ergo decipiatur.“ („Die Welt will betrogen werden, also wird sie betrogen“, Paracelsus und Luther zugeschrieben)

„Grüne Katzensteuer“?

Die Zahl aller Katzen in Deutschland übertrifft bei weitem die der Hunde. Wie viele genau es sind, weiß man nicht; denn für sie besteht keine Meldepflicht. Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe schätzt, daß es um die dreizehn Millionen sind. Hinzu kommt eine unbekannte Zahl verwilderter Exemplare. Aha, also mindestens 13 Millionen – weit mehr als Hunde.


mehr dazu..

Über das Ende des Charmes und das Sterben der deutschen Sprache


Von Peter Helmes


Eine gänzlich unpolitische Betrachtung – oder?

„Charme“, „deutsche Sprache“ – sind das „Fremdwörter“, also Wörter, die uns fremd geworden sind? Der Autor dieses Artikels sagt nüchtern: „Ja! Der Charme ist tot, und die deutsche Sprache stirbt.“



mehr dazu..

Der WBGU und die Bewältigung der globalen Klimakrise

 

Von Wolfgang Thüne *)

Beitrag zur deutschen G20-Präsidentschaft 2017

Zu Beginn der deutschen Präsidentschaft über die Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) publizierte der 1992 in Verbindung mit dem „Erdgipfel“ von Rio de Janeiro/Brasilien gegründete Wissenschaftliche Beirat Globale Umweltveränderungen (WBGU) ein Sondergutachten: „Entwicklung und Gerechtigkeit durch Transformation: Die vier großen I“. Dessen Vorsitzender Hans Joachim Schellnhuber umriss den Inhalt in den Fränkischen Nachrichten vom 13. Januar 2017 kurz wie folgt:

Wir müssen bis 2050 die Welt weitgehend dekarbonisieren. Der Ausstieg aus der Kohleverstromung muss bis 2030 erfolgen, und der Verbrennungsmotor muss endlich auf den Müllhaufen der Geschichte landen. Wir müssen uns auch weitgehend vom Zement als Baustoff verabschieden. Es ist eine Transformation, die nur mit der Industriellen Revolution zu vergleichen ist.“ Zu unserer Rolle meinte er: „Deutschland ist immer noch Antreiber.“


mehr dazu..


Vierfache Gruppenvergewaltigung an einer 14-Jährigen –    nur Bewährungsstrafe!  
 

Von Peter Helmes

     

Das Urteil ist absolut skandalös!

Da wurde ein 14-jähriges (!) Mädchen von „Willkommenskultur-Trägern“ bestialisch vergewaltigt – auch mit Einsatz von Flaschen etc. – und unserer Justiz fällt nichts anderes ein, als den Tätern eine Bewährungsstrafe aufzubrummen.

Der Tenor ist immer der gleiche, z.B.: „schwere Kindheit“ (hier „schwere Fluchttraumata“ o.ä), gute Sozialprognose (!), „aufgewachsen in einem anderen Kulturkreis“ usw., usw.) Man kann es nicht mehr hören, weil man es nicht mehr ertragen kann und will.


Da stellt sich die Frage nach dem Wert eines 14-jährigen Kindes, aber auch die Frage nach dem Wert unserer Justiz. Ich bin deshalb dankbar, daß mir „change.org“ den folgenden Petitionstext zugesandt hat, den ich sofort unterschrieben habe, da mir dieses Thema sehr wichtig ist. Diese Petition richtet sich an die Justizorgane in Deutschland und besonders an die Justizminister des Bundes und der Länder. Den Text des Schreibens von Stefan Martens (change.org) habe ich weiter unten eingefügt.



mehr dazu..


Bye-bye Obama! Ein Abtritt ohne bedeutendes Erbe 


Von Peter Helmes

Obamas unselige Präsidentschaft geht heute – endlich – zu Ende. Statt Abschiedsgeschenken hinterläßt er seinem Nachfolger aber nichts als Mühlsteine, die dem neuen Präsidenten nun am Hals hängen. It´s very unlikly and not gentlemanlike, Mr. Ex-President!

Obama wurde – kaum im Amt und schon mit dem Friedens(!)-Nobelpreis ausgezeichnet – sehr bald zur tragischen Figur. Es ist ihm, das bleibt zuallererst festzustellen, nicht gelungen, die wichtigsten Fragen zu klären und wichtige Aufgaben zu einem ordentlichen Ende zu bringen. Als Beispiel für vieles anderes stehen da die Gesundheitsreform („Obamacare“), die die Nation fast zerrissen hat, die Herausforderung namens „IS“ und das Vordringen des Islam in der ganzen Welt sowie die „Schußwaffenreform“, die nur aus Worten bestand. Seine groß angekündigte Klimareform ist nicht einmal ein Reförmchen geworden – auch wenn er wie ein Verzweifelter in seinem letzten Akt noch schnell ein paar Gegenden für Ölbohrungen sperrt, was auch in die Rubrik „Mühlsteine“ gehört.


mehr dazu..


Trump: Nur eine Frage der Zeit, bis die EU auseinanderbricht


Vorwort von Peter Helmes


Der folgende Beitrag von Michael Mannheimer legt schonungslos offen, woran „Europa“ sterben wird. Unverständlich, daß der zukünftige US-Präsident Ronald Trump wegen derselben Analyse niedergemacht wird!


Was sagen Mannheimer und Trump?

Die Eroberung der geistigen und faktischen Hoheit über den politischen Diskurs, den die ´68er – also die „Frankfurter Schule“ – eingeläutet haben, hat eine neue Gesellschaft geschaffen – zumindest vorbereitet: den Neuen Menschen! Dahinter steht der alte Ansatz von Habermas und Genossen, die Erde, die Menschheit, gleichzuschalten. Der Frage allerdings, daß diese neue Gesellschaft mit den “Neuen Menschen“ dann von einigen wenigen „Auserwählten“ ge- bzw. verführt werden wird, weichen die Apologeten der Frankfurter Schule bis heute aus.


mehr dazu.. 


Überlegungen zum politischen Schimpfwort „Populist“


Das Wort „Demokratie“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Volksherrschaft“. Sie ist laut Grundgesetz das tragende Verfassungsprinzip: „ Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus“! Unsere Demokratie ist jedoch keine direkte, sondern eine indirekte Parteien-Demokratie. Die Parteien formulieren Programme und stellen Mandatsträger auf, die in Wahlkreisen sich mit allen Mitteln der Kunst um die Gunst des „Volkes“ bewerben. Der Mandatsträger mit der höchsten Stimmenzahl ist dann der „Abgeordnete des Volkes“, sein Repräsentant. Kurios an dieser Situation ist, dass der Abgeordnete zwar vom Volk gewählt, aber nach dem Wahlakt nicht an dessen Weisungen gebunden ist und bei seinen Entscheidungen persönlich „Gewissensfreiheit“ reklamieren kann.


mehr dazu.. 

  

Zwinker-Özdi, der Drei-Themen-Mann, und die Bindestrich-Frau


Von Peter Helmes und Mathias von Gersdorff **)


Urwahl-Ergebnis der Grünen: Die Führung Fuzzis bleibt schwach

Das Ergebnis der Urwahl ist da: Die Grünen ziehen mit Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt als Spitzenkandidaten in den Bundestags-Wahlkampf. Özdemir gewann freilich nur hauchdünn vor Robert Habeck. Parteichef Cem Özdemir schnitt bei den Männern mit 35,96 Prozent am besten ab. Robert Habeck, Umweltminister in Schleswig-Holstein, holte nur 75 Stimmen weniger und kam auf 35,74 Prozent. Fraktionschef Anton Hofreiter vom linken Flügel der Partei bekam 26,19 Prozent. An der Urwahl hatten sich 59 Prozent der knapp 61.000 Parteimitglieder beteiligt, etwas weniger als vor vier Jahren.



mehr dazu.. 


verhöhnung des Bürgers durch die „freie Presse


Von Peter Helmes

 

Chuzpe! Das ist dreist – an Frechheit, Anmaßung und Penetranz nicht mehr zu überbieten – schlicht: eine Unverschämtheit!

  
Mit dieser Plakataktion überschreitet der „Bund der Zeitungsverleger in Deutschland“ (BDZV) die Grenzen des Anstandes seinen Kunden, also uns Lesern gegenüber.


Offensichtlich alarmiert durch die vielen Proteste in den Internetportalen gegen die einseitige Berichterstattung der „Mainstream-Medien“, insbesondere der Print-Organe, ergreift der Verleger-Dachverband in einer Art Verzweiflung zur Selbsthilfe:

In einer Plakataktion wirbt er augenfällig für die „freie Presse“ als den „besten Schutz der Demokratie“. Und ausgerechnet Genosse Maas soll die Meinungsfreiheit „schützen“!

  

mehr dazu.. 


Steinbach – und der Stein, der den Linken vom Herzen fällt

Von Peter Helmes


Die Linken aller Couleur können ihre Schadenfreude nicht verbergen. Erika Steinbach – endlich zur Strecke gebracht! In ihrem einspurigen (linken) Denkmuster machen sie es sich sehr einfach. Statt einmal darüber nachzudenken (und zu schreiben), wie die reale Situation unseres Vaterlandes aussieht und was es bedeutet, wenn der CDU die letzten Konservativen von der Fahne zu gehen drohen, ergießen sie sich in Häme. Fazit: Links ist gut, rechts ist böse. Für Konservative hat diese Gesellschaft keinen Platz.

Hier ein kleiner Ausschnitt typischer Wortmeldungen (zitiert entspr. der Presseschau des DLF):


mehr dazu..


Top-aktuell zum NPD-Urteil

 

Von Peter Helmes

  
NPD-Verbot gescheitert – Strategie der Bundesländer nicht aufgegangen

Gerade ist das Urteil des Bundesverfassungsgericht zum Antrag des Bundesrates für ein NPD-Verbot ergangen: Antrag abgelehnt.

Wir werden, sobald das Urteil rechtskräftig ist (nach Veröffentlichung), eine vertiefende Analyse vorlegen.

Heute erhalten Sie einen Kurzkommentar unseres Partnerblogs „bayernistfrei“, der die wichtigsten Aspekte des Verbotsantrags bzw. des BVerfG-Beschlusses aufzeigt:

 

mehr dazu..


Erik Steinbach tritt aus der CDU aus! Warum ich bleibe…


Von Peter Helmes *)


Der Kampf um die Partei


Der renommierte Publizist David Berger schreibt: „Ein weiteres Urgestein der CDU verläßt die Partei, für die sie über ein Vierteljahrhundert lang politisch gekämpft hat. Die Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach, die in Sachfragen nie den Konflikt gescheut hat und ihrer Linie konsequent treu geblieben ist, die als ebenso streitbar wie hochintelligent gilt, tritt aus der CDU aus und verläßt damit auch die CDU/CSU-Fraktion im Bundestag. Erika Steinbach hat ihre CDU-Mitgliedschaft gekündigt.


Auf die Frage, ob sie jetzt noch einmal wieder in die heutige CDU eintreten würde, hat sie bereits damals (in einem Interview mit Berger/Anm. PH) mit einem ebenso entschlossenen wie klaren „Nein“ geantwortet.  


  

mehr dazu..


Islam-Verharmloser Bischof Felix Genn: Keine Angst vor einer Islamisierung


Von Peter Helmes

Die Gläubigen verunsichert

Der Bischof von Münster, Felix Genn, hat die Gläubigen (wieder einmal) verunsichert. Die Meldung lautet: „Bischof Felix Genn: Angst vor einer Islamisierung Deutschlands nicht nötig“. Die Überschrift läßt schon Fürchterliches ahnen. Das „Christliche Forum“ bemerkt dazu:

„Unter dem Titel „Bischof von Münster warnt in Silvesterpredigt vor Angst – Genn: Christen müssen Islamisierung nicht fürchten“ berichtet die Online-Ausgabe der Bistumszeitung „Kirche und Leben“ am 31. Dezember 2016 über die Silvester-Ansprache von Bischof Felix Genn in der Lambertikirche zu Münster in Westfalen

Die zeitgeist-liche Predigt war von Beruhigungspillen geprägt, wobei Dr. Genn betonte, Christen seien immer Friedensstifter gewesen, denn das Wort Gottes biete ihnen das Fundament für ein „friedliches Zusammenleben in einer Gesellschaft“.


Offenbar hat der katholische Oberhirten hierbei das Thema verfehlt: Es geht nicht um eine Angst vor dem Christentum, sondern vor einer Islamisierung Deutschlands. Vermutlich hat er auch seinen Schiller und dessen bekannten Spruch vergessen: „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.“

Anscheinend haben aber eine Reihe Katholiken dieses Dichterwort verinnerlicht, denn der Bischof beklagte sich darüber, daß es auch in den Kirchengemeinden des Bistums Münster „Tendenzen der Angst vor Überfremdung und ein Misstrauen gegenüber Flüchtlingen“ gäbe.


mehr dazu..


Im Fadenkreuz – wenn Journalismus zum Schlachtfeld wird

„Divide et impera“, das Prinzip des Teilen und Herrschens, wurde 2016 durch die bundesrepublikanische System-Presse erfolgreich vorangebracht – und findet im jüngsten ARD-„Tatort“ (Sonntag 8.1.17) seine Fortsetzung. Barbarische weiße „Rechtsradikale“ attackieren dort eine muslimische Flüchtlings-Frau auf offener Straße. Die Marschrichtung ist klar: Jedwede Kritik an Merkels Einwanderungspolitik soll kriminalisiert werden. Angst wird künstlich erzeugt. Die Folge: Irrationale Diskussionen, Gerüchteküchen, selbst zerbrochene Freundschaften. Den rauhen Wind habe auch ich 2016 deutlich gespürt: Ob nun der unsanfte Rauswurf beim „Aleppo-Friedensmarsch“ vor wenigen Tagen, die Mord-Drohung im August oder der Angriff durch linksradikale Ultras während einer Zugfahrt im März, usw. … die Straftaten sind bis dato unaufgeklärt geblieben. Einen besonders aktiven Einsatz von Polizei, Staatsanwaltschaft und Gerichten durfte ich dagegen erleben, als es um die Verfolgung meines „Hausfriedensbruchs“ in einem bayerischen Asylheim ging. Wenigstens hier ergab sich ein Lichtblick: Kurz vor der vierten Verhandlung überzeugte die Vizepräsidentin des Landgerichts Passau die Ankläger von der sofortigen Einstellung – sechs Zeugen wurden kurzfristig wieder abgeladen, Medien-Reportagen und Protest-Aktionen abgesagt und der 18-monatige Vorgang zu den Akten gelegt. Ein Sieg ist das nicht – das Flitzen im „Hamsterrad“ erschöpft das Justiz-Opfer stets mehr als den Apparat.

Billy Six


video ansehen


Konservative Kommentare Januar ´17


Von Peter Helmes


Die Verachtung des Volkes gegenüber der politischen Führung – und die Verachtung der politischen Führung gegenüber dem Volk der Deutschen


Der Staat tue alles, um seinen Bürgern Sicherheit in Freiheit zu gewährleisten. 2017 werde die Bundesregierung dort, wo politische oder gesetzliche Veränderungen nötig seien, diese schnellstens umsetzen… (Merkel in ihrer Neujahrsansprache am 31.12.2016)

 

mehr dazu...


Neue Flüchtlingswelle: 15 Mio. Afrikaner kommen nach Europa!

Von Peter Helmes

   

Unsere Aufmerksamkeit auf die Flüchtlingsthematik wurde in den letzten Monaten sehr einseitig auf Migranten vor allem aus dem Nahen Osten gelenkt. Die größte Herausforderung steht uns aber noch bevor:

Nach seriösen Schätzungen sollen sich (bis zum Jahre 2020) rd. 15 Millionen Afrikaner auf eine „Flucht nach Europa“ vorbereiten. Diese Zahlen darf man getrost höher ansetzen, weil das Bevölkerungswachstum in Afrika explosionsartige Ausmaße angenommen hat; die afrikanische Bevölkerung verdoppelt sich in nur 20 Jahren von einer auf zwei Milliarden Menschen. Die dafür notwendige wirtschaftliche (und soziale) Struktur kann hingegen so schnell nicht mitkommen, wodurch der Druck zum Entfliehen vor den Problemen immer größer werden dürfte.


mehr dazu...

 

Rheinische Kirche pervertiert den christlichen Glauben

  
Von Peter Helmes

  
Gefährliche Gratwanderung der Kirchen

Die protestantische Kirche Deutschlands befindet sich auf einer gefährlichen Gratwanderung zwischen Christentum und Islam. Und die katholische Kirche Deutschlands erweckt derzeit den Eindruck, als könne sie dieser Richtung gar nicht schnell genug folgen. Das alles ist für die Gläubigen beider Kirchen beunruhigend; denn diese Entwicklung rührt an die theologischen (und politischen) Grundpfeiler unseres Glaubens.

 


mehr dazu...


Mein Weihnachts- und Neujahrsgruß 2016 – ´mal ein bißchen anders

   
Von Peter Helmes

  
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,  es ist mir in den letzten Jahren zu einer liebgewonnenen Tradition geworden, den Menschen, die ich besonders schätze, eine eigene Weihnachtsgeschichte zu schreiben.  Heute will ich zwar diese Übung nicht unterbrechen, aber diesmal handelt es sich um eine ganz andere Geschichte – kein Märchen, keine Fabel, keine „fromme Betrachtung“, sondern ein Stück aus meinem eigenen Leben. Zugleich auch ein glühendes Bekenntnis zum Wert der Familie. 


Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Ihnen damit einen kleinen Einblick in das Großartige einer Großfamilie bieten könnte. Und: Die Erinnerung bringt mich auch heute wieder und immer noch zum Schmunzeln.   



mehr dazu...


Zum 3. Mal Leukämie! „Wenn Ihr könnt, bitte helft! Es geht nicht um Geld!“


Von Peter Helmes   


Liebe Leser,

der folgende Hilferuf meines Freundes tonitrixi@gmx.de hat mich zu Weihnachten erreicht. Ich weiß, ich weiß, gerade zu diesem Fest häufen sich die Bettelbriefe. Trotzdem bitte ich Sie herzlich: Helfen Sie Ihm, wenn Sie eine Möglichkeit dazu sehen. Vielen Dank.

Wenn Sie helfen können oder jemanden kennen, der das könnte, schreiben Sie bitte an folgende Adresse:

Christian Petri, dachdeckerpetri@gmx.de

Hier der Text seines Hilferufs:

Die Mutter unseres Enkelkindes ist zum 3.Mal an der Leukämie erkrankt. Die letzte Erkrankung war vor 3 Jahren, da bekam Sie eine Stammzellentransplantation, und wir waren guter Hoffnung, dass Sie nun alles überstanden hat .

Aber leider war es nicht so.

Die gespendeten Stammzellen haben zu genau mit ihren eigenen übereingestimmt, so dass ihr eigener Körper keine Abwehrstoffe aufbauen brauchte. Das war nicht so gut, wie man jetzt sieht.  



mehr dazu...


Weihnachtsspaß: Rheinländer un kadoohlisch – zwei Seite vunn einer Medaijsch

  
Von Peter Helmes

 

Zehn rheinische Glaubensgrundsätze (Titel oben: Rheinländer und katholisch – zwei Seiten einer Medaille)  
  

Liebe Leser,

was jetzt kommt, ist eigentlich nur ´was für Rheinländer, die ja, wie jeder weiß, zutiefst katholisch sind – oder so tun als ob. Ähnlichkeiten mit den Zehn Geboten sind natürlich nur rein zufällig, aber durchaus akzeptiert.


mehr dazu...


Innenminister-Vorsitz: Deutschland im „Kriegszustand“

   
Von Heribert Gassen*)

 

Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |  Veröffentlicht: 20.12.16:

Wer in der Bundesrepublik Deutschland von dem gestrigen Anschlag in Berlin gehört hat, ihn analysiert und seine Folgen daraus zieht, mißbraucht ihn zum Schaden der etablierten Politiker, so stellen sie es dar. Allein die einhellige Meinung der Gutmenschenszene ist relevant.“

Das haben aber die Teilnehmer der Innenminister-Konferenz unter Vorsitz von Klaus Bouillon nicht getan. Sie sprechen davon, dass sich Deutschland im Kriegszustand befindet. Bayerns Innenminister Herrmann fordert einen Kurswechsel in der Flüchtlingspolitik……

„Wir werden, wo wir es für erforderlich halten, auch mit schwerem Gerät antreten“, sagte Bouillon. „Das heißt Langwaffen, Kurzwaffen, Maschinenpistolen“, auch wenn dies martia-lisch klinge. – Vielleicht auch schwere Artillerie und Panzer?

Hier gegenüber stehen die AfD-Politiker nun als zahme Papiertiger da, als sie den Schutz Deutschlands an seinen Grenzen evtl. auch mit Waffengewalt gefordert hatten.

Unsere Innenminister, die Elite unserer politischen Kaste, haben es nun bestätigt. Somit dürfen die sich noch deutsch nennenden Bürger dieses Landes über den wahren Zustand der Bundesrepublik Deutschland äußern: WIR SIND IM KRIEG!



mehr dazu...


Angriff auf das „Herz Europas“ – Wann werden wir wach?  
  


Von Peter Helmes

Multikulti macht uns alle verwundbar!

Schon seit langem haben islamistische Terroristen das Symbol des Weihnachtsmarktes im Visier, der die christliche Tradition und volkstümliches Feiern vereint. In Frankreich wurden tödliche Pläne vereitelt, die die Stadt Straßburg zum Ziel hatten. Nun hat es die deutsche Hauptstadt getroffen. Aber es hat nicht nur ein einzelnes Land ist getroffen, sondern das Herz Europas.



mehr dazu...


Ralf Stegner, Sie müssen dringend zum Arzt – aus politischen und medizinischen Gründen


Von Peter Helmes


Ralf Stegner, ausreichend stigmatisierter Radikalsozi der untersten Schublade, geht Freund und Feind auf den Wecker. Als „strahlender Sieger“, also als jemand, der von den Wählern „getragen“ wäre, ist er aber dummerweise noch nicht aufgefallen. Wo er kandidiert, „erringt“ die SPD ein Desaster. Der Mann steht für Niederlage – und deshal schreit er ständig, krakeelt, klagt und jammert.



mehr dazu...


Trump-Kabinett: Kampfansage an Abtreibung, Feminismus und Genderideologie

 

Von Klaus Hildebrandt *)

Restriktive Haltung zu Abtreibung“

Die Wahl Donald Trumps wird für die USA ganz ohne Zweifel einschneidende Folgen haben und Veränderungen mit sich bringen, die früher oder später auch uns und ganz Europa, wenn nicht sogar die Vereinten Nationen erreichen werden. Insofern kann ich seine restriktive Haltung in puncto Abtreibung nur begrüßen, denn Feminismus und Gender lösten auch in Deutschland eine Spirale der Beliebigkeit, inhumaner Respektlosigkeit und politischer Vernachlässigungen insbesondere gegenüber den Schwächsten unter uns aus. Hätte die Bundesregierung schon vor Jahren eine bessere Familienpolitik verfolgt, so wären uns auch die weit mehr als eine Millionen völlig kulturfremder afrikanischer und asiatischer "Flüchtlinge", - die in der Regel schon per Definition überhaupt keine sind - erspart geblieben. Ein so reiches Land wie Deutschland, das keine Kinder mehr "produziert", nur weil es zu anstrengend und teuer ist, diese selbst großzuziehen, gibt sich auf und das geht schneller als die meisten es wahr haben wollen. Nur so kann man die Politik Angela Merkels noch einigermaßen einordnen.



mehr dazu...


Papst Franz 80 J. – und niemand scheint´s zu interessieren

  
Von Peter Helmes

 

Aha, Papst Franz´ Geburtstag jährte sich am 17. Dezember. Geboren 1936, ist er also nun 80 Jahre alt. Die Laudationes halten sich in Grenzen, meine Glückwünsche erst recht. Er gab zu seinem Geburtstag ein typisches Muster seiner Lebenseinstellung zum Besten: Tu bescheiden und sorge dafür, daß die ganze Welt darüber redet. „Seht her, er feiert nicht, dieser bescheidene Mann!“, skandieren seine Anhänger.


mehr dazu...


Gleichsetzung von Pegida und IS in der Zeitschrift des Erzbistums Köln "AdventsZeit"

  
Von Dr. Christoph Heger
  

Bei weitem nicht alle Katholiken goutieren die Haltung des Kölner Erzbischofs Rainer Maria Kardinal Woelki zu Merkels „Flüchtling“spolitik, AfD usw. So auch AfD-Wähler Florian Euring, der mir freundlicherweise seinen Offenen Brief an den Kardinal zur Verfügung gestellt hat. Ich leite ihn anliegend zu Ihrer Kenntnis weiter.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Christoph Heger


mehr dazu...


Verordnungsdschungel am Beispiel EnEV

Ein Interview mit Dr. Wolfgang Thüne *)

(siehe auch: http://frieda-online.de/verordnungsdschungel-am-beispiel-enev-und-der-klimaschutzpolitik/)

  
Im Februar 2002 trat die erste Fassung der Energieeinsparverordnung (EnEV) in Kraft. Sie löste seinerzeit die Wärmeschutzverordnung (WschV) und die Heizungsanlagenverordnung (HeizAnlV) ab und bildete sozusagen eine Überverordnung aus beiden – mit seitdem sukzessive modifizierten und erweiterten Regelungen und Richtlinien. Eines der Ziele dabei war, die Faktoren Anlagentechnik und baulicher Wärmeschutz rechnerisch besser miteinander vergleichen und somit optimieren zu können.  Die EnEV verweist auf über 800 Seiten DIN-Normen und VDI-Vorschriften. Entsprechend steigen die energetischen Anforderungen an Gebäude stetig, was selbstredend mit zunehmenden Kosten für Mieter, Immobilieneigentümer und auch – indirekt – für alle anderen Steuerzahlenden verbunden ist und immer mehr in Richtung Planwirtschaft tendiert. Das alles wirft mehr als eine Frage auf, mindestens aber diese: „Wer soll all diese Normen und Vorschriften noch befolgen und wem nutzt das alles?“ In erster Linie ist und bleibt der private Immobilienbesitz betroffen, egal ob als Vermietungsobjekt oder für die eigene Nutzung.



mehr dazu...


Inquisition und Intoleranz – Die neue Grüne Treibjagd


Von Peter Helmes


Wie weit sind wir schon auf dem Weg weg von unserer Kultur gelangt? Wohin man schaut – Dekadenz, Verlust unserer Werte, Verlust der Souveränität unserer Nation, Verlust eines deutschen Selbstwertgefühls usw. Darf man das heute überhaupt noch schreiben? Darf man also z. B. schreiben,

◾daß unsere Kultur – nicht nur in den Schulen – verraten wird,

◾daß unsere Bildungspolitik zur Verblödung einer Generation führt,

◾daß Sex anstelle „Liebe“ zum Schlüsselwort des Miteinander geworden ist,

◾daß ausgegrenzt wird, wer dem Gendermainstream nicht huldigt,

◾daß „fremdenfeindlich“ ist, wer sich Sorgen um den Bestand unseres deutschen Vaterlandes

macht,  

◾daß Gutmenschen ihre neuen Normen zur Richtschnur des öffentlichen Handelns erheben,

◾daß Medien – nur noch mit wenigen Ausnahmen – Fakten melden und stattdessen Meinungen zu Meldungen machen,

◾daß alle wissen, was hier vor sich geht, aber niemand drüber reden darf? Usw.,usw.


mehr dazu...


Fake und Fake News – die neuen Nebelbegriffe der Nomenklatura

  
Von Peter Helmes

  
Tarnen, täuschen, verschweigen, lügen

Früher war Tarnen und Täuschen ein fester Begriff aus der militärischen Taktik. Das oberschlaue Nixikon wikipedia erklärt es kurz und prägnant so: „Als „Tarnen und Täuschen“ werden im militärischen Sprachgebrauch alle Maßnahmen bezeichnet, die dazu dienen, einen einzelnen Soldaten oder eine militärische Einheit vor feindlicher Beobachtung bzw. militärischer Aufklärung zu schützen oder den Feind zu falschen Annahmen und Maßnahmen zu verleiten.“


mehr dazu...


Lieber armer Gutmensch


Von Barbara Weigel-Hebenstreit, mit einem Nachwort von Peter Helmes

  
Ein offenes Wort an die politisch korrekten Zeitgenossen

Gestatte mir, lieber armer Gutmensch, dass ich einmal das Wort ganz persönlich an dich richte:

Was ist denn nun eigentlich los mit dir?


Zugegeben, auch ich hatte in längst vergessenen Tagen diesen Aufkleber mit dem Wortlaut "No Atomstrom in my Wohnhome" an meiner Zimmertür kleben.

Auch am Auto pappte ein ähnlich dummer Spruch: "Alle Menschen sind Ausländer – überall".


Und um mein Image als tolle, emanzipierte und politisch engagierte junge Frau vollends "aufzupeppen", durfte natürlich auch das Che Guevara-Plakat in meinem Zimmer nicht fehlen

(obwohl ich gar nicht wusste, wer das eigentlich war) und der aktuelle "Spiegel" lag natürlich auch immer auffällig irgendwo herum...

Ich war grade mal 15,16 oder 17 Jahre alt und hatte keine Ahnung ob der Bedeutung all dessen. Aber ich bekam aus meinem damaligen Tübinger Studentenfreundeskreis Anerkennung und Lob.

 

mehr dazu...

 

Merkel ...und wieder ein Parteitag!


Von Herbert Gassen *)

 

Man muß es ihr lassen, sie muß einst eine gute Schülerin im Fach ‚Dialektik‘ gewesen sein. Das war eine rhetorisch geschliffene Rede. Nach jedem zweiten Satz applaudierte das Publikum des 27. CDU-Bundesparteitages. Am Ende gab es frenetischen Beifall, so das Protokoll, über 11 Minuten. Das haben die Claqueure gut gemacht. Die nicht klatschten, hörte man zwar nicht, aber wie sich später herausstellte, waren sie da. Na, endlich, Demokratie in der CDU unter Angela Merkel. Oder? Warten wir’s ab.



mehr dazu...


So schnüffelt sich die Evangelische Kirche weiter in ihren Niedergang

  
Von Peter Helmes

  
Nach Schnüffelstaat nun auch noch Schnüffelkirche?

Es ist müßig nachzuzählen, wie oft ich auf diesem Forum oder verwandten Medien auf den Verfall der Evangelischen Kirche (EKD) hingewiesen habe. Daß die Katholische Kirche offenbar dabei ist, verstärkt in die gleiche Richtung zu laufen, macht alles nur noch schlimmer.


mehr dazu...


Flüchtlingswahnsinn in der Kommunalpolitik – 6.230 € pro Monat für jeden UMA!


Von Georg Martin *)


„UMA“ steht im Amtsdeutsch für „unbegleitete minderjährige Ausländer“. Dem deutschen Bürger und Steuerzahler verschlägt es einfach nur noch die Sprache angesichts der nachfolgenden Situationsbeschreibung in den Kommunen zum Thema “Flüchtlinge“ bzw. „Asylanten“.



mehr dazu...


Woelkis Puppenkiste: Muslimische Kamele im Erzbistum Köln

Nicht nur im Erzbistum Köln, nein, auch in den anderen deutschen Bistümern gibt es immer wieder etwas zum Staunen. Im Erzbistum Köln allerdings kann es hier und da passieren, daß das "normale" Staunen übertroffen wird. So gibt es in Köln neuerdings muslimische Kamele.

Mit finanzieller Unterstützung des Erzbistums Köln hat die Augsburger Puppenkiste die Weihnachtsgeschichte kinogerecht verfilmen lassen. Ein prinzipiell löbliches Unterfangen, dem aber möglicherweise der wünschenswerte Erfolg versagt bleiben könnte... . Nun, in der aktuellen Presseaussendung der Kölner Pressestelle (man erinnert sich, das ist jene Pressestelle, die sich Sorgen um unseren Planeten macht: "Bitte prüfen Sie, ob diese Mail wirklich ausgedruckt werden muß. Save our planet!"), also: in der aktuellen Presseaussendung heißt es wörtlich:



mehr dazu...


Draghi, Merkel, Schäuble & Co – mit vereinten Kräften Europa ruinieren

 

Von Peter Helmes


Der Irrsinn des Anleihenkaufprogramms der EZB

Weihnachten steht vor der Tür, es gibt Geschenke. Geschenke jedenfalls für Spekulanten und Politiker – und Fußtritte gegen die europäischen Volkswirtschaften. Na ja, die Causa ist zu kompliziert, als daß „man“ sich drüber aufregt. Und solange kaum jemand durchblickt, bleibt´s schön ruhig im Land. „Stille Nacht, alles schläft, nur Draghi wacht…“



mehr dazu...


Tribunal? Sozialistisch-korrekte Inquisition?

Linke Verlogenheit? Christenhass?


Von Michael Stein


Wie soll man das nennen? Hass auf christliche Flüchtlinge?

Es ist nur noch zum Haareraufen, was sich die Korrekten hier leisten! Gottfried Martens zitiert aus einem Protokoll einer Anhörung beim BAMF:

„Aus dem Protokoll einer Anhörung - oder soll man besser sagen: eines Tribunals? - beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Der Antragsteller war im Iran in einer Hausgemeinde, die von einem armenischen Christen geleitet wurde:


mehr dazu...


Grüne strafen Volker Beck ab: Kein Listenplatz für Bundestag

   
Von Peter Helmes

 

Die Nachricht klingt grausam – für linksrotgrüne Ohren: Der Grüne Volker Beck wird nicht mehr im nächsten Deutschen Bundestag sitzen. Das ist eine herbe Schlappe für Beck, die er beim Landesparteitag der Grünen in Oberhausen einstecken mußte. Ausgerechnet er, der sich doch so gerne als Ikone aller zwielichtigen Lichtgestalten der sexuell vielfältigen Multikultifiguren aufführte!


mehr dazu...


Lehren aus Wien und Rom – EU muß sich neu erfinden


Von Peter Helmes


Ganz Europa atmet auf.“ – Wirklich?

Es war eine Wahl „Alle gegen einen“. Medien, „gesellschaftlich relevante Kräfte“, Kirchen, Gewerkschaften, alle Parteien außer FPÖ usw. – alle gegen Hofer. Als Beispiel für fast alle Medien kann ich N24 heranziehen: „Ganz Europa atmet auf.“ Ganz Europa? Nein, denn es ist gerade ´mal die Hälfte! Und ein TV-Spot, der x-mal gesendet wurde, präsentierte einen österreichischen Industriellen und Hofer-Gegner, der in etwa nach dem Schema argumentierte: Kommt Hofer – kommt Öxit – kommt Pleitewelle – kommt Arbeitslosigkeit.


mehr dazu...


Konservative Kommentare Dezember ´16


Von Peter Helmes


Vor geplanter Abtreibung bitte lesen und anschauen: Virtuelles 3D-Modell vom ungeborenen Kind!

 

Neue Technik macht es möglich : Eine Kombination von zwei bildgebenden Techniken macht das VR-Modell des Kindes im Mutterleib möglich. (Quelle: dpa)  


Eine Abtreibung tötet ein Kind

Es ist zwar noch ungeboren, aber es lebt – was Abtreibungsbefürworter gerne bestreiten. Nicht einmal Ärzte, die Abtreibungen vornehmen, leugnen dieses Faktum; denn sie kennen die Entwicklung eines Kindes in der Schwangerschaftsphase. Um auch die Rechtslage klar zu ergänzen:

* Das „Gesetz zum Schutz von Embryonen (Embryonenschutzgesetz - ESchG) § 8“ schützt das ungeborene Leben!



mehr dazu...


Typische Meinungsmanipulation vor Bundestagswahl – Wir sollen nichts merke(l)n

 

Von Peter Helmes

 

Geschönte Ergebnisse?

Es ist schon viele Jahrzehnte her, daß sich die CDU selbstbewußt zu ihren (auch) konservativen Wurzeln bekannte. Tempi passati! Heute gilt der Zeitgeist, und dessen Name heißt Merkel – flankiert von einer Heerschar Bessermenschen, Frühsex-Prediger, sexuell Vielfältige, kurz, von allen, denen unsere abendländischen Werte wurscht sind.

Kein Wunder, daß der CDU die Mitglieder abhandenkommen. Der Frust sitzt tief – nicht nur gegenüber der deutschen Politik, sondern in besonderem auch gegenüber der EU, die zu einem undurchschaubaren Moloch verkommen ist. Und auch in „Europa“ bestimmt Merkel den Ton.


mehr dazu...


Zwischen Russland und den USA: Traditionen der deutschen Europapolitik

  
 Von Peter Helmes

  
Globale Mächtekonkurrenz

Die bisherige generelle Sicht der deutschen Außenpolitik läßt sich etwa so beschreiben: Im außenpolitischen Establishment Deutschlands werden Rufe nach einer stärkeren Orientierung auf die weltpolitische Kooperation mit den USA einerseits und mit Russland andererseits laut. Aufgrund der zunehmenden globalen Unsicherheiten sei es nützlich, schlagkräftige Verbündete zu haben. Frankreich, das (noch!) allzu „etatistisch“ und dessen „Führungsschicht ein einziges Beziehungsgeflecht“ sei, könne eine Zusammenarbeit mit den wichtigsten Nationen nicht ersetzen. Allerdings dürfe sich Berlin in der Kooperation mit Washington künftig „mehr Selbstbewußtsein erlauben“.


mehr dazu...



 

Die neue Ausgabe des DEUTSCHLAND-Magazin ist eine politische Bombe. Keine Übertreibung: Es gibt kein besseres konservatives Magazin. In der neuen Ausgabe greifen wir massiv an – vor allem Kardinal Marx und den Vorsitzenden der Evangelischen Kirche Bedford-Strohm. Von den Roten und Grünen gehaßt, von den Konservativen bejubelt. Das Deutschland-Magazin läßt niemanden kalt. Eine journalistische Granate, die keine Tabus scheut.


Sie können das DEUTSCHLAND-Magazin kostenlos und unverbindlich bestellen. Sofort lieferbar.


Hier kostenlos und unverbindlich bestellen:
oder Anruf unter
040 - 299 44 01.

 


 

General-Abrechnung – Die „Kleine, unkorrekte Islam-Bibel“

50 Millionen Menschen brachte Mao Tse Tung um. Aber die deutsche Linke verehrte ihn wie einen Heiligen, verschlang seine kleine Mao-Bibel. Eine Ansammlung törichter Lebensweisheiten. Quatsch. Heute laufen Millionen von Fanatikern dem fundamentalistischen Islam hinterher. Diese „Religion des Friedens“ hat mehr als 200 Millionen Menschen auf dem Gewissen – meist Christen – aber auch „nicht-gläubige“ Muslime. Der konservative Autor Peter Helmes hat in zweijähriger Arbeit eine „Kleine, unkorrekte Islam-Bibel“ geschrieben. Alles über die Religion, die Mördern und Terroristen das Paradies für ihre Untaten verspricht. Ein journalistisches und zeitgeschichtliches Meisterwerk. 320 Seiten mit Herzblut geschrieben.

Hier kostenlos und unverbindlich bestellen:
info@konservative.de  
oder Anruf unter
040 - 299 44 01.